finanzen.net
18.05.2016 18:06

Marke Nokia kehrt auf den Smartphone-Markt zurück

Nokia-Handys sind zurück: Marke Nokia kehrt auf den Smartphone-Markt zurück | Nachricht | finanzen.net
Nokia-Handys sind zurück
Folgen
Microsoft trennt sich von den Resten einer Milliarden-Übernahme - und Nokia kehrt als Marke auf den Mobilfunkmarkt zurück.
Werbung
Dafür übertrug der finnische Handy-Hersteller der ebenfalls in Finnland neu gegründeten Firma HMD global Oy die exklusiven Rechte an dem Traditionsnamen, der in der zweiten Jahreshälfte wieder von Microsoft an die Finnen zurückgeht. HMD erhält demnach das exklusive Recht, in den nächsten zehn Jahren Handys, Smartphones und Tablets unter der Marke Nokia herzustellen und zu vertreiben, teilte das Unternehmen mit. Nokia Technologies erhalte entsprechende Lizenzgebühren für Eigentumsrechte und die Verwendung des Markennamens.

Microsoft trennt sich im Zuge der Vereinbarungen wiederum vom Rest seines Feature-Phone-Geschäfts. Unter dem Namen Nokia will HMD künftig auch einfache Handys vermarkten und erwarb dafür die Rechte von dem Softwarekonzern. Das Geschäft mit den sogenannten Feature-Phones mit einigen vom Smartphone bekannten Zusatzfunktionen seien in vielen Märkten der Welt noch sehr populär, hieß es in der Mitteilung.

Bereits nach der Reorganisation des Unternehmens im letzten Jahr sei klar gewesen, dass Feature-Phones für Microsoft ein ungeliebtes Extra bei der Übernahme von Nokia war und das Unternehmen die erste Gelegenheit nutzen würde, es wieder abzustoßen, kommentierte Ian Fogg vom Analysehaus IHS die Pläne.

Produktion, Verkauf und Vertrieb gehen jetzt an die Foxconn-Tochter FIH, die auch die Produktionsstätte von Microsoft in Hanoi in Vietnam übernimmt, teilte das Unternehmen mit. Der Software-Konzern will sich künftig auf die Entwicklung von Windows 10 Mobile konzentrieren, aber auch Lumia-Telefone und Geräte von Hardwarepartnern unterstützen.

Für Microsoft endet damit eine unglücklich gelaufene Strategie. Über 5 Milliarden Dollar bezahlte der Softwarekonzern noch 2013 für die Handy-Sparte des einstigen Weltmarktführers aus Finnland. Der damalige Unternehmenslenker Steve Ballmer erhoffte sich damit einen kräftigen Schub, um endlich Windows mobil zu etablieren und im Smartphone-Markt durchzustarten. Doch die Rechnung ging nicht auf. Ballmers Nachfolger Nadella zog die Reißleine. Nun lässt sich der Konzern die Reste des Deals im Zuge der aktuellen Vereinbarungen für 350 Millionen Dollar abkaufen.

Nach der Übernahme der Handy-Sparte durch Microsoft behielt Nokia noch das Netzwerkgeschäft sowie die Kartendienste. Die Rechte an der Marke sollen in der zweiten Jahreshälfte von Microsoft wieder an die Finnen gehen. Seit geraumer Zeit gab es Spekulationen über eine Rückkehr der finnischen Traditionsmarke./gri/DP/jha

ESPOO/REDMOND (dpa-AFX)

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com, MARKKU ULANDER/Getty Images

Nachrichten zu Nokia Oyj (Nokia Corp.)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nokia Oyj (Nokia Corp.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.07.2020Nokia NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.06.2020Nokia buyDeutsche Bank AG
01.06.2020Nokia overweightJP Morgan Chase & Co.
14.05.2020Nokia NeutralJP Morgan Chase & Co.
05.05.2020Nokia buyDeutsche Bank AG
25.06.2020Nokia buyDeutsche Bank AG
01.06.2020Nokia overweightJP Morgan Chase & Co.
05.05.2020Nokia buyDeutsche Bank AG
30.04.2020Nokia buyUBS AG
09.04.2020Nokia buyUBS AG
02.07.2020Nokia NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.05.2020Nokia NeutralJP Morgan Chase & Co.
01.05.2020Nokia NeutralJP Morgan Chase & Co.
01.05.2020Nokia NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.05.2020Nokia Equal weightBarclays Capital
10.03.2020Nokia SellGoldman Sachs Group Inc.
07.02.2020Nokia SellGoldman Sachs Group Inc.
06.02.2020Nokia SellGoldman Sachs Group Inc.
11.11.2019Nokia SellGoldman Sachs Group Inc.
25.10.2019Nokia SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nokia Oyj (Nokia Corp.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX fester erwartet -- Asiens Börsen in Grün -- Wirecard angeblich seit Jahren mit Verlusten im Kerngeschäft -- Reform der Bafin geplant -- Air France: Mehr als 7.500 Stellen weg

Grossbritannien anscheinend vor Impfstoff-Deal mit Sanofi und GSK. Shop Apotheke setzt in Corono-Krise deutlich mehr um. Großbritannien anscheinend vor Ausschluss von Huawei bei 5G-Mobilfunknetz - Frankreich will keinen kompletten Bann. Argentinien macht Gläubigern im Schuldenstreit letztes Angebot. Ferrari-Teamchef: 'Kein Zauberstab' für Vettel-Auto. VW entscheidet im Juli über neuen Standort für Passat-Produktion.

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
Allianz840400
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9