Optimismus

JPMorgan-Aktie Rot: JPMorgan rechnet dank hoher Leitzinsen mit mehr Zinsüberschuss

20.05.24 15:43 Uhr

JPMorgan-Aktie an der NYSE mit Kursverlusten: Leitzinsen bringen mehr Zinsüberschuss | finanzen.net

Die US-Bank JPMorgan geht wegen des länger anhaltenden hohen Zinsniveaus in diesem Jahr von mehr Zinserträgen aus als bisher.

Werte in diesem Artikel

Der Zinsüberschuss dürfte im Gesamtjahr nun bei rund 91 Milliarden US-Dollar (83,7 Mrd Euro) liegen, teilte das größte US-amerikanische Geldhaus am Montag anlässlich einer Investorenveranstaltung mit. Zuletzt hatte Bankchef Jamie Dimon rund 90 Milliarden Dollar angepeilt. Angesichts des Kampfs gegen die notorisch hohe Inflation hat die US-Notenbank Federal Reserve bisher noch keine konkreten Hinweise darauf gegeben, wann erstmals mit einer Senkung der Leitzinsen zu rechnen ist. Fachleute rechnen aktuell mit zwei Zinssenkungen in diesem Jahr, beginnend im Spätsommer. Die-Aktie gibt an der NYSE 0,18 Prozent nach auf 204,42 US-Dollar.

Allerdings dürften auch die Gesamtkosten der Bank etwas höher liegen als bisher angedacht. Bereinigt um Sonderposten dürften die Kosten nun bei rund 92 Milliarden Dollar liegen - das ist ebenfalls eine Milliarde mehr als zuletzt veranschlagt. Mit ein Grund dafür ist eine Spende an die konzerneigene Stiftung in Höhe von einer Milliarde, welche das Institut früher in diesem Monat bekanntgegeben hatte. JPMorgan erwirtschaftet neben dem Zinsgeschäft auch Erträge in anderen Bereichen wie dem Investmentbanking und der Vermögensverwaltung, im vergangenen Jahr lagen die Gesamterträge der New Yorker bei 162 Milliarden Dollar.

Die Bank sieht den Angaben zufolge wegen ihres Finanzpolsters Spielraum für erhöhte Aktienrückkäufe - "doch wir bleiben vorsichtig", hieß es in einer Präsentation des Unternehmens. Höhere Anforderungen zum Vorhalten von Kapital würden dann ab dem dritten Quartal 2025 greifen.

NEW YORK (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf JPMorgan Chase

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf JPMorgan Chase

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com, TK Kurikawa / Shutterstock.com

Nachrichten zu JPMorgan Chase & Co.

Analysen zu JPMorgan Chase & Co.

DatumRatingAnalyst
22.05.2024JPMorgan ChaseCo BuyUBS AG
20.05.2024JPMorgan ChaseCo OutperformRBC Capital Markets
20.05.2024JPMorgan ChaseCo BuyUBS AG
13.05.2024JPMorgan ChaseCo BuyDeutsche Bank AG
16.04.2024JPMorgan ChaseCo BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
22.05.2024JPMorgan ChaseCo BuyUBS AG
20.05.2024JPMorgan ChaseCo OutperformRBC Capital Markets
20.05.2024JPMorgan ChaseCo BuyUBS AG
13.05.2024JPMorgan ChaseCo BuyDeutsche Bank AG
16.04.2024JPMorgan ChaseCo BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
12.09.2022JPMorgan ChaseCo HoldJefferies & Company Inc.
18.07.2022JPMorgan ChaseCo HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.02.2022JPMorgan ChaseCo HoldJefferies & Company Inc.
14.07.2020JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
02.04.2020JPMorgan ChaseCo HoldDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
19.04.2022JPMorgan ChaseCo SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.10.2021JPMorgan ChaseCo SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.08.2017JPMorgan ChaseCo SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.12.2012JPMorgan ChaseCo verkaufenJMP Securities LLC
21.09.2007Bear Stearns sellPunk, Ziegel & Co

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für JPMorgan Chase & Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"