finanzen.net
29.07.2016 16:11
Bewerten
(2)

Amazon toppt Erwartungen deutlich - Aktie zieht an

Rekordgewinn: Amazon toppt Erwartungen deutlich - Aktie zieht an | Nachricht | finanzen.net
Rekordgewinn
Amazon hat dank brummender Geschäfte mit Cloud-Diensten im zweiten Quartal einen weiteren Rekordgewinn verbucht.
Der Überschuss kletterte im Jahresvergleich von 92 auf 857 Millionen Dollar (derzeit etwa 774 Mio Euro), wie der weltgrößte Online-Händler am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Damit wurde bereits im dritten aufeinanderfolgenden Quartal eine neue Bestmarke aufgestellt. Vorstandschef Jeff Bezos schob sich in der "Forbes"-Reichenliste dank der Kursgewinne seiner Amazon-Aktien an Starinvestor Warren Buffett vorbei auf Platz drei.

Fünf Mal in Serie legte das Unternehmen von Tech-Milliardär Bezos nun bereits schwarze Quartalszahlen vor - das hat es bei Amazon seit 2012 nicht gegeben. Die Erwartungen der Analysten konnte das Unternehmen im zweiten Quartal auch beim Umsatz deutlich übertreffen: Die Erlöse legten um 31 Prozent auf 30,4 Milliarden Dollar zu. Für das dritte Quartal stellte Amazon einen weiteren Anstieg auf 31,0 bis 33,5 Milliarden Dollar in Aussicht.

Einen wesentlichen Teil zu den jüngsten Erfolgen trägt die unter dem Kürzel AWS geführte Cloud-Sparte bei. Hier nahm der Umsatz zum Vorjahr um 58 Prozent auf 2,9 Milliarden Dollar zu. Das Geschäft ist hochprofitabel: Der operative Gewinn sprang von 305 auf 718 Millionen Dollar. Amazon bietet Unternehmen Rechenleistung aus dem Netz, zu den Kunden zählen viele Start-ups und auch etablierte Firmen. Zuletzt expandierte Amazon mit AWS in Indien und konnte den SAP-Rivalen Salesforce für eine umfassende Partnerschaft gewinnen.

Doch auch das US-Handelsgeschäft legte mit einem Anstieg des operativen Gewinns von 348 auf 702 Millionen Dollar im zweiten Quartal deutlich zu. Amazon punktet mit seinem Prime-Service, der unter anderem Zugang zu Musik- und Video-Streaming sowie kostenlosen Versand bei vielen Produkten bietet. Rote Zahlen schreibt indes weiter das internationale Handelsgeschäft, hier verringerter sich der Quartalsverlust aber immerhin von 189 auf 135 Millionen Dollar.

Obwohl die Zahlen deutlich über den Prognosen lagen, reagierten Anleger zunächst relativ verhalten. Die Aktie stieg nachbörslich um gut 4 Prozent und tauchte direkt nach Veröffentlichung der Ergebnisse sogar kurz ins Minus ab. Möglicherweise hatten sich Börsianer beim Ausblick etwas mehr Klarheit erhofft. Amazon stellte für das laufende Quartal ein operatives Ergebnis in einer sehr breiten Spanne, zwischen 50 und 650 Millionen Dollar, in Aussicht. Im Freitagshandel kann die Amazon-Aktie etwas steigern und verbucht aktuell Gewinne um rund ein Prozent.

In den vergangenen zwölf Monaten ist die Amazon-Aktie bereits um 40 Prozent gestiegen. Großprofiteur ist Chef und Gründer Bezos, der eine große Beteiligung hält. In der "Forbes"-Reichenliste zog der 52-Jährige am Donnerstag mit einem geschätzten Vermögen von 65,3 Milliarden Dollar an dem auf 64,9 Milliarden taxierten Starinvestor Warren Buffett vorbei, wie das US-Magazin meldete. An der Spitze steht Microsoft -Gründer Bill Gates vor Zara-Magnat Amancio Ortega.

/hbr/DP/zb

SEATTLE (dpa-AFX)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf SAPDS99QL
WAVE Unlimited auf SAPDC36YG
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DS99QL, DC36YG. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Ken Wolter / Shutterstock.com, Twin Design / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Reine Praktikabilität?
Darum verschickt Amazon kleine Teile oft in riesigen Kartons
In der Vergangenheit wurde viel über den Online-Handel, der heutzutage immer mehr genutzt wird, und die damit verbundenen steigenden Mengen an Verpackungsmüll diskutiert. Auch der Handelsriese Amazon rückte dabei in den Fokus der Kritiker.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.01.2020Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
06.11.2019Amazon buyUBS AG
25.10.2019Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
25.10.2019Amazon OutperformCredit Suisse Group
25.10.2019Amazon kaufenDZ BANK
14.01.2020Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
06.11.2019Amazon buyUBS AG
25.10.2019Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
25.10.2019Amazon OutperformCredit Suisse Group
25.10.2019Amazon kaufenDZ BANK
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen geschlossen -- EVOTEC hebt Prognose an -- VW: Batterie-Hersteller bestätigt Gespräche -- Heideldruck und Wacker Neuson mit Gewinnwarnung -- QIAGEN, Merck im Fokus

thyssenkrupp konzentriert sich bei Aufzügen wohl auf drei Konsortien. Convergenta schlägt Ceconomy-HV eigenen Vertreter für Aufsichtsrat vor. Aroundtown erreicht bei TLG-Übernahme bereits die Mehrheit. IWF senkt Pfad für globales Wachstum. Medienbericht zu Milliarden-Angebot für Lateinamerika-Geschäft beflügelt Telefonica-Aktie. Kaufempfehlung von Goldman treibt Ströer-Aktie auf Rekordhoch.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der Rohstoffe in in Q4 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in Q4 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Ströer SE & Co. KGaA749399
United Internet AG508903
Baumot (ex TWINTEC)A2G8Y8
CronosA2DMQY
Celsion Corporation Registered ShsA2DQRG
Hypoport AG549336
Drone Delivery Canada CorpA2AMGZ
Sibanye Gold LimitedA1KBRZ
Gilead Sciences Inc.885823
Glencore plcA1JAGV
UBSA12DFH
ISRA VISION AG548810
Biofrontera AG604611
Renault S.A.893113
TRATONTRAT0N