finanzen.net
31.07.2020 13:59

Fiat Chrysler in Corona-Krise mit Milliardenverlust - Fiat Chrysler-Aktie fester

Rote Zahlen: Fiat Chrysler in Corona-Krise mit Milliardenverlust - Fiat Chrysler-Aktie fester | Nachricht | finanzen.net
Rote Zahlen
Folgen
Der italienisch-amerikanische Autobauer Fiat Chrysler (FCA) ist in der Corona-Krise tief in die roten Zahlen gerutscht.
Werbung
Unter dem Strich stand ein Verlust von 1,05 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Freitag in London mitteilte. Vor einem Jahr hatte FCA noch einen Gewinn von 4,65 Milliarden Euro gemacht. Insgesamt verkaufte Fiat Chrysler im zweiten Quartal mit 424 000 Autos 63 Prozent weniger Fahrzeuge, weil die Bänder wochenlang still standen und die Nachfrage lange geradezu komplett wegfiel. Der Umsatz brach um 56 Prozent auf 11,7 Milliarden Euro ein.

Dabei blieb das Unternehmen auf dem so wichtigen US-Markt profitabel und erzielte dort noch einen kleinen operativen Gewinn. Vor allem in Europa fielen aber hohe Verluste an. In den USA verdient Chrysler mit seinen wuchtigen großen Trucks und SUVs seit jeher den Großteil der Gewinne im Konzern, in Europa verkauft Fiat dagegen eher kleine und mittlere Kompaktwagen. Insgesamt stand im laufenden Tagesgeschäft vor Sonderposten ein Verlust von 928 Millionen Euro, Analysten hatten deutlich mehr befürchtet. Die Aktie lag in Mailand mit einem Prozent bei 8,89 Euro im Plus.

Das zweite Quartal habe gezeigt, dass entschiedenes Handeln und der außergewöhnliche Beitrag der Belegschaft es FCA möglich gemacht hätten, den Einfluss der Covid-19-Krise im Zaum zu halten, sagte Fiat-Chrysler-Chef Mike Manley.

Die Fiat Chrysler-Aktie gewinnt in Mailand derzeit 0,90 Prozent auf 8,88 Euro.

/men/fba

LONDON/TURIN/AUBURN HILLS (dpa-AFX)

Bildquellen: Jonathan Weiss / Shutterstock.com

Nachrichten zu Fiat Chrysler (FCA)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fiat Chrysler (FCA)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.09.2020Fiat Chrysler (FCA) buyMerrill Lynch & Co., Inc.
09.09.2020Fiat Chrysler (FCA) NeutralUBS AG
10.07.2020Fiat Chrysler (FCA) NeutralUBS AG
01.07.2020Fiat Chrysler (FCA) buyJefferies & Company Inc.
30.06.2020Fiat Chrysler (FCA) NeutralUBS AG
10.09.2020Fiat Chrysler (FCA) buyMerrill Lynch & Co., Inc.
01.07.2020Fiat Chrysler (FCA) buyJefferies & Company Inc.
18.06.2020Fiat Chrysler (FCA) buyJefferies & Company Inc.
18.05.2020Fiat Chrysler (FCA) buyJefferies & Company Inc.
17.04.2020Fiat Chrysler (FCA) buyHSBC
07.04.2020Fiat Chrysler (FCA) VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.10.2019Fiat Chrysler (FCA) VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.10.2019Fiat Chrysler (FCA) SellGoldman Sachs Group Inc.
18.09.2019Fiat Chrysler (FCA) SellGoldman Sachs Group Inc.
16.07.2019Fiat Chrysler (FCA) SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fiat Chrysler (FCA) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street schwächer -- DAX fällt -- Bayer meldet Fortschritte bei Glyphosat-Vergleichen in USA -- VW optimistisch über Erholung in China -- Apple, HENSOLDT. BMW, adidas & PUMA im Fokus

Aktien von Klöckner & Co springt hoch - Analystenlob nach erhöhter Prognose. EU-Kommission ficht Gerichtsentscheid zu Apples Steuern in Irland an - Kritiker organisieren sich. Palantir könnte womöglich mit 22 Milliarden Dollar bewertet werden. Lufthansa-Aktien unter Corona-Verlierern die Schwächsten. Siemens Energy ist eigenständig. Allianz verabschiedet Vorstandsmitglieder Peiris und Mascher.

Umfrage

Wie zufrieden sind Sie mit den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
NikolaA2P4A9
Amazon906866
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
CureVacA2P71U
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914
TUITUAG00