ZertifikateAwards 2021/2022: Bitte stimmen Sie für finanzen.net zero und finanzen.net ab und gewinnen Sie eine Reise nach Berlin! -w-
13.09.2021 14:28

BMW-Aktie im Plus: Metzler lobt Wachstumsaussichten und Produktpipeline bei BMW

Rückenwind: BMW-Aktie im Plus: Metzler lobt Wachstumsaussichten und Produktpipeline bei BMW | Nachricht | finanzen.net
Rückenwind
Folgen
Solide Aussichten trotz Chipknappheit und ein besonders attraktives Produktportfolio bei E-Autos sind für das Bankhaus Metzler derzeit die schlagenden Argumente für BMW-Aktien.
Werbung
Analyst Jürgen Pieper stufte die Papiere des Autobauers von "Hold" auf "Buy" hoch. Zeitgleich zur Kaufempfehlung hob er in einer am Montag vorliegenden Studie sein Kursziel von 90 auf 95 (Kurs: 80,30) Euro. Für das dritte Quartal hält der Experte eine Anhebung der Jahresziele durch das Management für sehr wahrscheinlich.

Die Münchener seien ein "Meister der Produktentwicklung" mit ihren Elektromodellen iX und i4, schrieb der Metzler-Analyst. Er bezeichnete BMW im Nachklapp zur am Wochenende beendeten Automesse "IAA Mobility" als "Gewinner der diesjährigen IAA". Beiden Modellen traut der Branchenkenner einen großen Erfolg bei den Kunden zu. Mit Stärken wie diesen könne der Autobauer die derzeitigen Branchenprobleme wie Knappheit bei Chips und anderen Komponenten sowie steigende Rohstoffkosten gut überbrücken, zeigte sich Pieper überzeugt.

Zudem könne BMW auf ein robustes Preisumfeld für seine Fahrzeuge vertrauen, in einigen Fälle gingen Neuwagen angesichts des angespannten Marktes sogar über dem Listenpreis weg. Dieser bereits 2020 erlebte Rückenwind sollte mindestens noch ein Jahr anhalten, so Pieper.

BMW habe die Chipknappheit und eine nicht so wie erhofft ausgefallene Nachfrage in China zuletzt zwar den Absatz einiger tausend Fahrzeuge gekostet, dennoch habe der Konzern fast alle anderen Wettbewerber in puncto Umsatzwachstum und Profitabilität geschlagen, führte der Analyst weiter aus. Der Schlüsselfaktor hierzu sei die Stärke in der Produktentwicklung gewesen - und dieser Pluspunkt dürfte weiter erhalten bleiben. So stünden etwa der komplett neue 7er BMW und dessen elektrische Version an.

Pieper rechnet zwar damit,dass die Unterauslastung von BMW-Fabriken im dritten Quartal etwas ansteigen sollte. Doch dies sei laut Finanzchef Nicolas Peter eine Belastung, aber "kein Drama", wie dieser es in einem Gespräch mit den Metzler-Experten ausgedrückt habe. Dass BMW zum zweiten Quartal die Jahresprognose nur leicht verbessert habe, dürfte der Vorsicht des Managements geschuldet gewesen sein. Im dritten Quartal dürften die Margen in der Autosparte nun aber erneut prozentual zweistellig ausfallen, weshalb Experte Pieper die Zeit für einen verbesserten Konzernausblick für gekommen hält.

Eingestuft mit "Buy" erwartet das Bankhaus Metzler, dass der Aktienkurs des Unternehmens in den nächsten 12 Monaten steigen wird.

Die BMW-Aktie profitiert im XETRA-Handel am Montag von der positiven Einschätzung des Bankhauses Metzler. So legt die BMW-Aktie zeitweise um 3,04 Prozent zu auf 81,56 Euro. /tav/tih

Analysierendes Institut Metzler Capital Markets.

Veröffentlichung der Original-Studie: 13.09.2021 / 08:02 / CEST

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 13.09.2021 / 08:02 / CEST

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Gyuszkofoto / Shutterstock.com

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.10.2021BMW KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.10.2021BMW NeutralUBS AG
04.10.2021BMW OutperformBernstein Research
04.10.2021BMW BuyDeutsche Bank AG
01.10.2021BMW OutperformBernstein Research
15.10.2021BMW KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.10.2021BMW OutperformBernstein Research
04.10.2021BMW BuyDeutsche Bank AG
01.10.2021BMW OutperformBernstein Research
01.10.2021BMW KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.10.2021BMW NeutralUBS AG
01.10.2021BMW Sector PerformRBC Capital Markets
01.10.2021BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.10.2021BMW Equal WeightBarclays Capital
01.10.2021BMW NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.09.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
23.09.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
04.08.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
28.06.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
10.05.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Asiens Börsen legen zu -- Sartorius steigert Erlöse -- ASML mit Gewinnsprung -- Netflix wächst stärker -- VINCI erhöht Umsatz -- Deutsche Börse mit starkem Wachstum -- KWS Saat im Fokus

Roche hebt Jahresprognose leicht an. Bei Aareal Bank springt wohl ein Kaufinteressent ab. BVB-Trainer Rose zu Haaland-Verbleib: 'Ist nicht unrealistisch'. Credit Suisse zahlt 475 Millionen Dollar wegen Korruptionsskandals. Fitch erhöht Siemens-Rating auf A+ von A.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln