Schwarze Zahlen

adidas verbessert auch dank besserer Margen den Gewinn deutlich - adidas-Aktie aber tiefer

30.04.24 16:11 Uhr

adidas-Aktie trotzdem im Minus: adidas startete stark in das neue Jahr - Bessere Margen bringen satte Gewinne | finanzen.net

adidas hat im ersten Quartal auch die operativen Margen deutlich verbessert und unter dem Strich wieder schwarze Zahlen geschrieben.

Werte in diesem Artikel
Aktien

230,20 EUR 4,20 EUR 1,86%

Indizes

18.630,9 PKT 260,9 PKT 1,42%

Die Mitte April angehobene Prognose für das Gesamtjahr bestätigte der Herzogenauracher Sportartikelhersteller, der im DAX notiert ist.

Die operative Gewinnmarge (EBIT-Marge) verbesserte adidas im ersten Quartal signifikant auf 6,2 Prozent von 1,1 Prozent im Vorjahr.

Vor Steuern betrug der Gewinn 245 Millionen Euro nach 32 Millionen.

Nach Steuern ergab sich im fortgeführten Geschäft ein Gewinn von 171 Millionen Euro, im Vorjahr war hier ein Verlust von 24 Millionen aufgelaufen. Je Aktie betrug der Gewinn 0,96 Euro nach einem Minus von 0,18 Euro.

Nach Steuern und Dritten betrug der Gewinn insgesamt 170 Millionen (Vorjahr: -39 Millionen) Euro.

Die endgültigen Zahlen für Umsatz, Betriebsgewinn (EBIT) und Bruttomarge stimmten mit den vorläufigen überein.

Im Gesamtjahr will adidas weiterhin ein EBIT von 700 Millionen Euro erreichen, der Umsatz soll währungsbereinigt im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich steigen im Vorjahresvergleich.

Der Verkauf der Yeezy-Produkte soll kostendeckend erfolgen.

adidas-Aktien fallen via XETRA zeitweise um 1,64 Prozent auf 228,50 Euro zurück.

Von Ulrike Dauer

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf adidas

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf adidas

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Radu Bercan / Shutterstock.com, Photoman29 / Shutterstock.com

Nachrichten zu adidas

Analysen zu adidas

DatumRatingAnalyst
05.06.2024adidas OutperformRBC Capital Markets
03.06.2024adidas HoldJefferies & Company Inc.
03.06.2024adidas OutperformRBC Capital Markets
10.05.2024adidas Market-PerformBernstein Research
02.05.2024adidas OverweightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
05.06.2024adidas OutperformRBC Capital Markets
03.06.2024adidas OutperformRBC Capital Markets
02.05.2024adidas OverweightBarclays Capital
02.05.2024adidas OutperformRBC Capital Markets
01.05.2024adidas BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
03.06.2024adidas HoldJefferies & Company Inc.
10.05.2024adidas Market-PerformBernstein Research
02.05.2024adidas NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2024adidas HoldJefferies & Company Inc.
30.04.2024adidas HoldWarburg Research
DatumRatingAnalyst
30.04.2024adidas ReduceBaader Bank
18.04.2024adidas SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.04.2024adidas ReduceBaader Bank
13.03.2024adidas ReduceBaader Bank
05.03.2024adidas ReduceBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für adidas nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"