finanzen.net
10.06.2020 18:09

Inditex rutscht wegen Corona in rote Zahlen - Aktie steigt dennoch

Strategie 2020-22: Inditex rutscht wegen Corona in rote Zahlen - Aktie steigt dennoch | Nachricht | finanzen.net
Strategie 2020-22
Folgen
Inditex hat im ersten Geschäftsquartal die Auswirkungen der Corona-Pandemie stark gespürt und operativ und unter dem Strich rote Zahlen geschrieben.
Werbung
Aufwendungen zur Optimierung des Laden-Portfolios verschärften den Verlust der spanischen Textilhandelskette mit Marken wie Zara, Pull&Bear, Massimo Dutti und Bershka.

Inditex wird der Hauptversammlung eine Stammdividende von 0,35 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2019 vorschlagen, die am 2. November ausgeschüttet werden soll. Der Konzern will an einer Ausschüttung von Stammdividende sowie Bonusdividenden festhalten. Die restlichen Bonusdividenden für die Kalenderjahre 2020 und 2021 von 0,78 Euro je Aktie sollen ein Jahr später ausbezahlt werden, also 2021 und 2022.

Mit den Zahlen zum ersten Quartal kündigte die Inditex SA auch eine Strategie 2020 bis 2022 an. Bis 2022 soll der Online-Anteil am Umsatz auf mehr als 25 Prozent steigen, der Konzern will im Zeitraum 2020 bis 2022 etwa 900 Millionen Euro pro Jahr investieren, davon sollen in Digitalisierung im Dreijahreszeitraum insgesamt 1 Milliarde Euro fließen. Langfristig strebt Inditex damit jährliches Umsatzwachstum von 4 bis 6 Prozent auf vergleichbarer Fläche an.

Im ersten Geschäftsquartal, das den Zeitraum Februar bis April umfasst, betrug der Nettoverlust 409 Millionen Euro, nach einem Gewinn von 734 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Darin enthalten ist eine Belastung von 308 Millionen Euro für die Optimierung des Ladenportfolios. Bereinigt um diese Aufwendungen betrug der Nettoverlust 175 Millionen Euro.

Operativ betrug der Verlust (EBIT-Verlust) 508 Millionen Euro, nach einem operativen Gewinn von 980 Millionen ein Jahr zuvor.

Der Umsatz sank auf 3,3 Milliarden Euro von 5,9 Milliarden Euro im Vorjahresquartal. Der Online-Umsatz stieg um 50 Prozent im Quartal, im April betrug das Plus 95 Prozent.

Während coronabedingt im Mai die Umsätze in den Geschäften sowie online währungsbereinigt um 51 Prozent zurückgingen, fielen die Rückgänge Anfang Juni geringer aus. Inditex erwartet, dass Ende Juni die meisten Schlüsselmärkte wieder offen sind.

Inditex will bis Ende 2021 bis zu 1.200 Läden schließen

Inditex will im Rahmen der Restrukturierung seines Laden-Portfolios in diesem und dem kommenden Jahr bis zu 1.200 Geschäfte schließen. Angepeilt ist die Schließung von 1.000 bis 1.200 Geschäften bzw. 13 bis 16 Prozent, teilte die spanische Textilhandelskette mit Marken wie Zara, Pull&Bear, Massimo Dutti und Bershka im Rahmen ihrer Strategie 2020-2022 mit. Pro Jahr sollen 500 bis 600 Läden aufgegeben werden, besonders diejenigen, die in enger Nachbarschaft zu anderen Geschäften liegen und wo die Umsätze online aufgefangen werden können.

Für die Optimierung des Ladenportfolios hat die Inditex SA im ersten Geschäftsquartal Aufwendungen von 308 Millionen Euro verbucht. Die Strategie 2020-2022 soll insgesamt den Fokus auf Digitalisierung, die Integration von Läden und Online sowie Nachhaltigkeit legen.

In Madrid stieg die Inditex-Aktie um 1,91 Prozent auf 26,17 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: MIGUEL RIOPA/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Inditex S.A. (Industria de Diseno Textil)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Inditex S.A. (Industria de Diseno Textil)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.09.2020Inditex buyUBS AG
17.09.2020Inditex buyJefferies & Company Inc.
17.09.2020Inditex NeutralCredit Suisse Group
16.09.2020Inditex OutperformRBC Capital Markets
16.09.2020Inditex overweightJP Morgan Chase & Co.
18.09.2020Inditex buyUBS AG
17.09.2020Inditex buyJefferies & Company Inc.
16.09.2020Inditex OutperformRBC Capital Markets
16.09.2020Inditex overweightJP Morgan Chase & Co.
16.09.2020Inditex overweightJP Morgan Chase & Co.
17.09.2020Inditex NeutralCredit Suisse Group
16.09.2020Inditex market-performBernstein Research
16.09.2020Inditex NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.09.2020Inditex NeutralCredit Suisse Group
01.09.2020Inditex NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.09.2020Inditex UnderweightMorgan Stanley
16.03.2020Inditex UnderperformCredit Suisse Group
03.03.2020Inditex UnderperformCredit Suisse Group
11.12.2019Inditex UnderperformCredit Suisse Group
03.12.2019Inditex UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Inditex S.A. (Industria de Diseno Textil) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht im Minus ins Wochenende -- US-Börsen leichter -- Lufthansas A380-Flotte wohl vor endgültigem Aus -- S&P bestätigt BASF-Rating -- Lufthansa, Wirecard, Nordex, GRENKE im Fokus

EU sichert sich 300 Millionen Corona-Impfstoffdosen von Sanofi und GSK. CAIXABANK legt Offerte für vom Staat gerettete BANKIA vor. Fahrer soll geschlafen haben: Tesla auf Autobahn in Kanada gestoppt. Citigroup bietet 6.000 Arbeitsplätze für junge Menschen in Asien an. LSE spricht exklusiv mit Euronext über Borsa Italiana-Verkauf. Rennen um Corona-Impfstoff: Fresenius-Chef kritisiert Alleingänge.

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BioNTechA2PSR2
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
GRENKE AGA161N3
BayerBAY001
NVIDIA Corp.918422
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
NikolaA2P4A9
XiaomiA2JNY1
BYD Co. Ltd.A0M4W9