finanzen.net
12.07.2018 17:46
Bewerten
(1)

Deutsche Bank: Darum sollte man jetzt US-Werte ins Depot holen, die sich auf den Heimatmarkt konzentrieren

US-Dollar im Fokus: Deutsche Bank: Darum sollte man jetzt US-Werte ins Depot holen, die sich auf den Heimatmarkt konzentrieren | Nachricht | finanzen.net
US-Dollar im Fokus
DRUCKEN
Die Aktien von US-Unternehmen, die einen Großteil ihrer Geschäfte im Inland machen, entwickeln sich deutlich besser als die von exportorientierten Firmen. Darauf weist ein Team der Deutschen Bank unter Chefstratege Binky Chadha hin.
Wie "Marketwatch" unter Berufung auf eine Mitteilung an Deutsche Bank-Kunden berichtet, richten die Strategen ihre Aufmerksamkeit auf ihren sektor-neutralen Korb mit US-Aktien. Diese Unternehmen, die einen wesentlichen Teil ihres Umsatzes in den USA erzielen, hätten sich seit März stetig besser entwickelt als Firmen mit einem hohen Exportanteil. Dieser Trend werde sich auch weiterhin fortsetzen, glauben die Experten.

Der Einfluss des US-Dollars

Laut Chadha hänge diese unterschiedliche Performance stark mit dem Kursverlauf des US-Dollars zusammen. So hätten die Unternehmen, die sich auf den Binnenmarkt konzentrieren, auf die Überholspur gewechselt, als der US-Dollar begann an Stärke zu gewinnen.

Die unterschiedliche Geldpolitik der Notenbanken sollte den US-Dollar weiter begünstigen, meinen die Deutsche-Bank-Strategen. So plant die US-Fed weitere Zinserhöhungen, wogegen andere Zentralbanken - einschließlich die EZB - ihre geldpolitischen Zügel weiter lockerlassen.

Starke US-Wirtschaft

Dass die Wirtschaft in den USA derzeit stärker wächst als im Rest der Welt sei ein weiterer Grund, warum Unternehmen mit Schwerpunkt US-Markt outperformen. Und die Deutsche-Bank-Strategen gehen davon aus, dass die Wirtschafts-Stimuli des Weißen Hauses noch weitere positive Auswirkungen zeigen werden.

Eine Belastung sei jedoch der Streit zwischen den USA und ihren Handelspartnern. Er würden auch die heimatbezogenen Firmen treffen, warnen die Strategen, jedoch würden exportorientierte Konzerne noch stärker leiden.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: 123RF, Maynard Case / Shutterstock.com, spirit of america / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.09.2018Deutsche Bank UnderweightMorgan Stanley
12.09.2018Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.09.2018Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
10.09.2018Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.09.2018Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets
30.08.2018Deutsche Bank buyequinet AG
24.05.2018Deutsche Bank kaufenDZ BANK
24.05.2018Deutsche Bank buyequinet AG
27.04.2018Deutsche Bank buyequinet AG
26.04.2018Deutsche Bank kaufenDZ BANK
12.09.2018Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.09.2018Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.09.2018Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.09.2018Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
31.08.2018Deutsche Bank NeutralUBS AG
13.09.2018Deutsche Bank UnderweightMorgan Stanley
10.09.2018Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
07.09.2018Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets
23.08.2018Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.08.2018Deutsche Bank UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinnen -- Dow im Plus -- Zalando veröffentlicht Umsatz- und Gewinnwarnung -- Trump verhängt neue Milliardenzölle -- Tesla, Lufthansa, OSRAM, Nestlé, Oracle, FedEx im Fokus

Springer-Chef kommt in Netflix-Verwaltungsrat. HUGO BOSS-Aktien fallen nach Zalando-Warnung auf neues Tief. Patentstreit von Apple und Qualcomm geht in Deutschland weiter. EU-Kommission geht Kartellverdacht bei BMW, Daimler und VW-Konzern nach. Handelsstreit erschwert Ausblick auf Bayer-Agrargeschäft.

Umfrage

Die Parteien in Deutschland streiten sich um einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
TwitterA1W6XZ
Netflix Inc.552484
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Daimler AG710000