23.06.2021 16:07

Pernod Ricard-Aktie steigt: Pernod Ricard hebt Ergebnisprognose für 2020/21 an

Wirtschaftliche Erholung: Pernod Ricard-Aktie steigt: Pernod Ricard hebt Ergebnisprognose für 2020/21 an | Nachricht | finanzen.net
Wirtschaftliche Erholung
Folgen
Die Geschäfte des französischen Whisky- und Wodka-Herstellers Pernod Ricard erholen sich schneller als erwartet.
Werbung
Für das Geschäftsjahr 2020/21 rechnet das Unternehmen deshalb nun mit einem Anstieg des bereinigten operativen Gewinns aus eigener Kraft - also Wechselkurseffekte ausgeklammert - um 16 Prozent, wie Pernod Ricard am Mittwoch in Paris mitteilte. Dazu beitragen sollen auch geringere Kosten. Zuvor war das Unternehmen, das hinter Marken wie Ramazzotti, Absolut Vodka oder Malibu steht, von einem Zuwachs von 10 Prozent ausgegangen.

Das aufgestockte Gewinnziel trieb die Aktien von Pernod Ricard auf ein Rekordhoch. Zeitweise gewannen sie an der EURONEXT in Paris etwas darunter noch zweieinhalb Prozent, womit sie sowohl im EuroSTOXX 50 als auch im CAC 40 an der Spitze lagen.

Mittlerweile legen sie noch 0,19 Prozent zu auf 179,95 Euro. Analyst Loic Morvan vom Investmenthaus Bryan Garnier zeigte sich positiv überrascht über die Höhe der Anhebung des Gewinnziels. Er sei im laufenden Geschäftsjahr von einem Zuwachs beim operativen Gewinn von 12 Prozent ausgegangen. Mit einem Plus von 16 Prozent würde das Unternehmen ein Ergebnis etwa in Höhe des Vorkrisenjahres 2019 erzielen. Er sieht den Hauptgrund für die neue Prognose in der Wiedereröffnung von Bars und Restaurants in Nordamerika und Europa.

Für das restliche Jahr bis Ende Juni erwarten die Franzosen, dass sich der Umsatzanstieg dank einer weiteren Erholung der Geschäfte beschleunigen wird. Dabei soll der stationäre Handel dank der Öffnung von Läden allmählich wieder anziehen. Für den Reiseeinzelhandel erwartet der Spirituosenhersteller jedoch aufgrund der Beschränkungen eine weiter verhaltene Entwicklung. Spirituosenhersteller machen gerade auf Flughäfen eigentlich viel Geschäft.

Die Erlöse waren zwar in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2020/21 gesunken, aber im dritten Quartal konnte das Unternehmen wieder deutlich mehr umsetzen als im Vorjahr./mne/ngu/fba

PARIS (Dow Jones / dpa-AFX)
Ausgewählte Hebelprodukte auf Pernod Ricard S.A.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Pernod Ricard S.A.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu Pernod Ricard S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Pernod Ricard S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15:36 UhrPernod Ricard BuyJefferies & Company Inc.
30.09.2022Pernod Ricard NeutralCredit Suisse Group
30.09.2022Pernod Ricard NeutralUBS AG
30.09.2022Pernod Ricard OverweightBarclays Capital
29.09.2022Pernod Ricard NeutralCredit Suisse Group
15:36 UhrPernod Ricard BuyJefferies & Company Inc.
30.09.2022Pernod Ricard OverweightBarclays Capital
29.09.2022Pernod Ricard OverweightJP Morgan Chase & Co.
16.09.2022Pernod Ricard BuyGoldman Sachs Group Inc.
05.09.2022Pernod Ricard OverweightJP Morgan Chase & Co.
30.09.2022Pernod Ricard NeutralCredit Suisse Group
30.09.2022Pernod Ricard NeutralUBS AG
29.09.2022Pernod Ricard NeutralCredit Suisse Group
29.09.2022Pernod Ricard HoldDeutsche Bank AG
12.09.2022Pernod Ricard HoldDeutsche Bank AG
29.08.2019Pernod Ricard UnderperformBernstein Research
08.02.2013Pernod Ricard verkaufenDeutsche Bank AG
05.02.2013Pernod Ricard verkaufenMerrill Lynch & Co., Inc.
21.10.2010Pernod Ricard sellUniCredit Research
20.10.2010Pernod Ricard sellUniCredit Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Pernod Ricard S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Morgen ab 18 Uhr live: Tipps von Trading-Profi Markus Gabel für mehr Logik beim Investieren

Intuition kann an der Börse nicht schaden, aber für den langfristigen Erfolg ist eine rationale Strategie besser. Wie Sie diese entwickeln, erklärt Ihnen Börsenprofi Markus Gabel exklusiv im Online-Seminar.

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach Stimmungsdaten: Wall Street letztlich tiefer -- DAX schließt mit Verlusten -- Neue Russland-Sanktionen auf dem Weg -- Shop Apotheke erreicht wohl Gewinnschwelle -- Twitter, Lufthansa im Fokus

Möbelriese XXXLutz greift nach Home24. Delivery Hero-Fahrer klagen offenbar über Arbeitsbedingungen. Siemens Gamesa wechselt Onshore-Chef aus. BKA geht anscheinend von staatlicher Sabotage bei Nord-Stream-Pipeline aus. Swift arbeitet an Vernetzung von digitalem Zentralbankgeld. Erdgaspreise sinken deutlich - Russlands GAZPROM beliefert Italien wieder mit Gas. Heidelberg Materials übernimmt JEV Recycling.

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln