finanzen.net
19.06.2019 17:55
Bewerten
(0)

XETRA-SCHLUSS/Leichte Abgaben vor US-Zinsentscheidung

DRUCKEN

FRANKFURT (Dow Jones)--Nach der Vortagesrally ging es am Mittwoch mit den Kursen am deutschen Aktienmarkt leicht nach unten. Im Vorfeld der geldpolitischen Entscheidung der US-Notenbank am Abend hielten sich die Anleger zurück. Eine Zinssenkung wird zwar nicht erwartet, Fed-Chef Jerome Powell könnte eine solche allerdings vorankündigen. An den Märkten wird eine Senkung im Juli mit einer Wahrscheinlichkeit von über 80 Prozent eingepreist. Analysten schätzen, dass die Fed die Zinsen bis Jahresende zweimal, möglicherweise sogar dreimal senken könnte. Der DAX verlor 0,2 Prozent auf 12.309 Punkte.

Deutsche Immobilienwerte wurden weiter links liegen gelassen bzw. verkauft. Der Branchenindex verlor 1,9 Prozent - und dies trotz des für den Sektor eigentlich sehr günstigen Zinsumfelds. "Die Gefahr besteht, dass das Berliner Beispiel Schule macht", sagte ein Händler. Der Berliner Senat hatte am Dienstag Eckpunkte für ein fünfjähriges Mieterhöhungsverbot beschlossen. Deutsche Wohnen und Ado Properties, zuletzt bereits regelmäßig unter den größten Verlierern zu finden, fielen um weitere 4,8 bzw. 4,4 Prozent. Im DAX gaben Vonovia um 3,3 Prozent nach.

Vossloh mit Kapitalerhöhung

Vossloh verbilligten sich um 2,6 Prozent, belastet von einer gewinnverwässernden Kapitalerhöhung. Die Aktie des Eisenbahntechnologiekonzerns steigt zudem am Freitag aus dem SDAX ab und wird durch die Medizintechnik-Aktie Eckert & Ziegler ersetzt, die um 2,6 Prozent zulegte.

Ebenfalls im SDAX fiel der Kurs des wegen Bilanzunregelmäßigkeiten krisengeschüttelten Möbelhändlers Steinhoff um 8,8 Prozent. Das Unternehmen hat im vergangenen Geschäftsjahr erneut einen Milliardenverlust ausgewiesen, verdiente operativ aber 80 Millionen Euro nach einem Minus von 150 Millionen im Jahr zuvor.

Rätsel um Hapag-Lloyd-Hausse ist gelöst

Gelöst ist derweil das Rätsel um die jüngste Hausse bei Hapag-Lloyd. Die beiden Ankeraktionäre von Hapag-Lloyd haben ihre Anteile an der Reederei im Vergleich zum Jahresbeginn leicht ausgebaut. Die chilenische Reederei CSAV hält nun 27,3 Prozent, Klaus Michael Kühne 25,5 Prozent. Der Streubesitz ist zugleich auf 8,6 Prozent gesunken, damit droht der Aktie der Zwangsabstieg. Hapag-Llloyd stiegen um 2 Prozent.

In der dritten Reihe sprang der Kurs von Nanogate um 9,7 Prozent an. Das Unternehmen hat das Kapital erhöht und damit gleichzeitig einen zusätzlichen Ankeraktionär gewonnen.

Defensive Aktien wurden gemieden. Im DAX verloren Eon 1,7 Prozent, RWE 2,7 Prozent oder Beiersdorf 1 Prozent. Nach der Gewinnwarnung wurden Lufthansa weiter gemieden und gaben 1,4 Prozent nach. Mit Gewinnmitnahmen verloren Linde 2,3 Prozent. Automobilwerte erholten sich: Continental gewannen 3,6 Prozent oder VW 1,4 Prozent. Nach einer Kaufempfehlung durch die UBS stiegen FMC um 2,4 Prozent.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 104,2 (Vortag: 154,0) Millionen Aktien im Wert von rund 3,80 (Vortag: 5,14) Milliatden Euro. Es gab 16 Kursgewinner und 14 -verlierer.

===

INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD

DAX 12.308,53 -0,19% +16,57%

DAX-Future 12.308,00 -0,32% +16,22%

XDAX 12.308,65 -0,26% +16,33%

MDAX 25.504,34 -0,40% +18,14%

TecDAX 2.838,02 -0,20% +15,83%

SDAX 11.145,25 +0,01% +17,21%

zuletzt +/- Ticks

Bund-Future 172,20 -56

===

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/raz

(END) Dow Jones Newswires

June 19, 2019 11:56 ET (15:56 GMT)

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.07.2019Daimler Equal weightBarclays Capital
17.07.2019Daimler OutperformRBC Capital Markets
16.07.2019Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
15.07.2019Daimler HaltenIndependent Research GmbH
15.07.2019Daimler overweightMorgan Stanley
17.07.2019Daimler OutperformRBC Capital Markets
15.07.2019Daimler overweightMorgan Stanley
15.07.2019Daimler buyDeutsche Bank AG
12.07.2019Daimler OutperformRBC Capital Markets
12.07.2019Daimler kaufenJP Morgan Chase & Co.
17.07.2019Daimler Equal weightBarclays Capital
15.07.2019Daimler HaltenIndependent Research GmbH
12.07.2019Daimler market-performBernstein Research
10.07.2019Daimler market-performBernstein Research
08.07.2019Daimler NeutralUBS AG
16.07.2019Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
12.07.2019Daimler VerkaufenDZ BANK
28.06.2019Daimler VerkaufenDZ BANK
30.04.2019Daimler VerkaufenDZ BANK
21.03.2019Daimler ReduceHSBC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht etwas fester ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- Wirecard: Zusammenarbeit mit Aldi -- Zipse wird neuer BMW-Vorstandschef -- Software AG, Bayer, Sartorius, Microsoft, Boeing im Fokus

Pfeiffer Vacuum passt Prognose nach Quartalszahlen an. American Express meldet Gewinnsprung. Ex-Automanager Ghosn reicht Klage gegen Nissan und Mitsubishi ein. NORMA passt Jahresprognose an. Heidelberger Druck-Aktien setzen Kurseinbruch fort. AB InBev verkauft Australien-Geschäft. Munich Re erzielt Milliarden-Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Newmont Mining Corp. (NMC)853823
Infineon AG623100
SAP SE716460
BayerBAY001
Barrick Gold Corp.870450
Airbus SE (ex EADS)938914
Scout24 AGA12DM8