Zalando-Schwäche

Index-Anpassungen: Lufthansa könnte im März in den DAX zurückkehren

08.02.24 16:34 Uhr

Index-Anpassungen: Lufthansa könnte im März in den DAX zurückkehren | finanzen.net

Nach einem Jahr Kontinuität im DAX könnte im März der Lufthansa die Rückkehr in den deutschen Leitindex gelingen.

Werte in diesem Artikel
Aktien

7,22 EUR -0,32 EUR -4,22%

18,95 EUR -0,23 EUR -1,20%

Indizes

17.367,4 PKT -3,1 PKT -0,02%

Das jedenfalls erwarten die Index-Experten Carolin Raab und Maximilian Uleer von der Deutschen Bank. Luca Thorißen, Index-Experte von Stifel, ist da skeptisch. Er rechnet im kommenden Monat derzeit nicht mit einem Wechsel.

Im vergangenen Jahr hatte die Fluggesellschaft den Aufstieg verpasst. Nun könnte sich eine neue Chance bieten, allerdings - aus eigener Kraft kann das nicht gelingen. Dafür reicht der am Streubesitz gemessene Börsenwert von aktuell 7,7 Milliarden Euro nicht aus. Die Kursschwäche der Zalando-Aktie könnte dem MDAX-Unternehmen aber in die Karten spielen, heißt es seitens der Deutschen Bank.

Am Dienstag, dem 5. März, wird die Deutsche Börse die Indizes der DAX-Familie, bestehend aus dem Leitindex, dem MDAX, SDAX und TecDAX, wieder regulär überprüfen und die Ergebnisse am Abend nach dem US-Börsenschluss mitteilen. In Kraft treten etwaige Änderungen am Montag, 18. März.

Die reguläre Prüfung, die für den DAX zweimal im Jahr stattfindet, im März und im September, ist im Vergleich zur außerordentlichen "Fast-Entry-" und "Fast-Exit-Überprüfung" weniger streng für Nicht-Mitglieder und strenger für Mitglieder.

Der Modehändler Zalando war bereits 2023 der kleinste DAX-Wert und hat durch die jüngste Talfahrt noch weiter eingebüßt. Im noch jungen Jahr sind es bereits 10 Prozent. Der frei handelbare Börsenwert beläuft sich aktuell auf 4,2 Milliarden Euro. Thorißen sieht Zalando jedoch in einer Erholungsbewegung. Der Abstand zum Rang 48, der einen Abstieg aus dem DAX bedeuten würde, werde derzeit eher größer, sagt er.

Wichtig sind solche Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes real nachbilden (physisch replizierende ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.

/ck/ngu/he

FRANKFURT (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Lufthansa

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Lufthansa

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images, 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu Lufthansa AG

Analysen zu Lufthansa AG

DatumRatingAnalyst
10:41Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08:01Lufthansa Sector PerformRBC Capital Markets
07.02.2024Lufthansa UnderperformBernstein Research
22.01.2024Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.
19.01.2024Lufthansa UnderperformBernstein Research
DatumRatingAnalyst
08.01.2024Lufthansa BuyUBS AG
19.12.2023Lufthansa BuyUBS AG
30.11.2023Lufthansa OverweightBarclays Capital
06.11.2023Lufthansa OverweightJP Morgan Chase & Co.
03.11.2023Lufthansa KaufenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
08:01Lufthansa Sector PerformRBC Capital Markets
12.01.2024Lufthansa Sector PerformRBC Capital Markets
07.12.2023Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.12.2023Lufthansa Sector PerformRBC Capital Markets
02.11.2023Lufthansa Sector PerformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
10:41Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.02.2024Lufthansa UnderperformBernstein Research
22.01.2024Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.
19.01.2024Lufthansa UnderperformBernstein Research
12.01.2024Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"