Auf keinen Fall langweilig - Ein Kapitalmarktausblick auf 2022 | Jetzt im Magazin lesen | Allvest powered by Allianz-w-
15.11.2021 15:38

Grand City Properties profitiert von starker Wohnungsnachfrage - Aktie unentschlossen

Ziele bestätigt: Grand City Properties profitiert von starker Wohnungsnachfrage - Aktie unentschlossen | Nachricht | finanzen.net
Ziele bestätigt
Folgen
Eine starke Nachfrage nach Wohnungen gibt den Wohnimmobilienkonzern Grand City Properties weiter Auftrieb.
Werbung
Allerdings gingen die Mieterlöse in den ersten neun Monaten des Jahres wegen Immobilienverkäufen etwas zurück. Dies drückte auch auf die Ergebnisse. Die Ziele für das Gesamtjahr bestätigte das MDAX-Unternehmen am Montag in Luxemburg.

In den ersten neun Monaten legte das operative Ergebnis (FFO 1) im Jahresvergleich um drei Prozent auf 140,5 Millionen Euro zu. Die Nettomieteinnahmen fielen hingegen wegen des Verkaufs von Immobilien um ein Prozent auf 276,2 Millionen Euro. Um diesen Effekt bereinigt legten die Mieteinnahmen auf vergleichbarer Fläche um 2,1 Prozent zu. Der Großteil des Wachstums stammt aus Mietsteigerungen, der Rest aus der Reduzierung von Leerständen. Die durchschnittliche Vertragsmiete je Quadratmeter stieg im Jahresvergleich von 7,30 auf 8,00 Euro Ende September.

Grand City Properties verkaufte bis Ende September vor allem in Halle, Gera, Plauen und Görlitz Immobilien im Volumen von über 300 Millionen Euro. Im Gegenzug erwarb das Unternehmen Immobilien im Volumen von rund 700 Millionen Euro, unter anderem in der britischen Hauptstadt London, Berlin, Dresden und München.

Unter dem Strich blieb von Januar bis September unter anderem wegen Rückzahlungen einer Anleihe und Bankschulden, aber auch aufgrund höherer latenter Steuern weniger übrig: Der auf die Aktionäre entfallende Überschuss schrumpfte um 18 Prozent auf 233,5 Millionen Euro.

Für das Gesamtjahr 2021 peilt das Unternehmen weiter ein operatives Ergebnis (FFO 1) von 183 bis 192 Millionen Euro an nach 182 Millionen im Vorjahr. Die Mieten sollen auf vergleichbarer Basis um zwei bis drei Prozent zulegen. Für 2021 plant das Unternehmen eine Dividende von 81 bis 85 Cent je Aktie.

Bei dem bis zum Jahresende laufenden Aktienrückkaufprogramm kommt das Unternehmen gut voran. Es seien in den ersten neun Monaten Aktien für 215 Millionen Euro zurückgekauft worden, hieß es. Insgesamt will das Unternehmen eigene Anteilsscheine für bis zu 270 Millionen Euro erwerben.

Grand City Properties ist insbesondere in dicht besiedelten Gebieten Deutschlands aktiv, so etwa in Berlin, Nordrhein-Westfalen, in der Region Halle-Leipzig-Dresden sowie im Rhein-Main-Gebiet. Zudem ist Grand City Properties unter anderem auch in Metropolen wie London und München vertreten. Großaktionär bei dem Unternehmen mit Sitz in Luxemburg ist der Gewerbeimmobilienkonzern Aroundtown).

Auf XETRA zeigt sich die Aktie von Grand City Properties am Montag unentschlossen und schwankt zwischen Gewinnen und Verlusten. Zuletzt steht das Papier kaum verändert bei 22,46 Euro.

/mne/ngu/jha/

LUXEMBURG (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Grand City Properties S.A.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Produkte auf Grand City Properties S.A.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Hebel
KO
Emittent
Laufzeit
Bildquellen: GCP

Nachrichten zu Grand City Properties S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Grand City Properties S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.01.2022Grand City Properties BuyUBS AG
25.01.2022Grand City Properties HoldDeutsche Bank AG
24.01.2022Grand City Properties BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.12.2021Grand City Properties BuyKepler Cheuvreux
13.12.2021Grand City Properties BuyGoldman Sachs Group Inc.
26.01.2022Grand City Properties BuyUBS AG
24.01.2022Grand City Properties BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.12.2021Grand City Properties BuyKepler Cheuvreux
13.12.2021Grand City Properties BuyGoldman Sachs Group Inc.
25.11.2021Grand City Properties BuyGoldman Sachs Group Inc.
25.01.2022Grand City Properties HoldDeutsche Bank AG
25.11.2021Grand City Properties HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.10.2021Grand City Properties HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.08.2021Grand City Properties HoldDeutsche Bank AG
16.07.2021Grand City Properties HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.09.2020Grand City Properties UnderperformJefferies & Company Inc.
17.08.2020Grand City Properties UnderperformJefferies & Company Inc.
20.04.2020Grand City Properties UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Grand City Properties S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Grand City Properties Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Nach Fed-Entscheid: DAX fester -- US-Börsen tiefer -- Deutsche Bank: Milliardengewinn -- Tesla 2021 schreibt Rekordgewinn -- Software AG, Sartorius, SAP, Moderna, Intel, Siltronic im Fokus

LVMH meldet Rekordgeschäft. RTL-Chef Rabe erwähnt erneut Annäherung an ProSiebenSat.1. Telekom könnte anscheinend Funkturmsparte mit Wettbewerbern zusammenlegen. EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für COVID-Pille von Pfizer. Siemens-Energy-Anleger hoffen auf Komplettübernahme von Gamesa. Renault, Nissan und Mitsubishi stecken Milliarden in Elektroautos. McDonald's enttäuscht mit Wachstum.

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln