my-si Webinar: Mit nachhaltiger, digitaler Strategie renditestark anlegen - So geht zeitgemäße Geldanlage heute - Hier anmelden-w-
06.07.2021 17:51

Shop Apotheke-Aktie bricht ein: Logistikprobleme bremsen Umsatzwachstum

Ziele in Gefahr: Shop Apotheke-Aktie bricht ein: Logistikprobleme bremsen Umsatzwachstum | Nachricht | finanzen.net
Ziele in Gefahr
Folgen

Börsenspiel Trader: Clever handeln und Jaguar I-PACE gewinnen. Jetzt anmelden! -W-

Der Online-Arzneimittelhändler Shop Apotheke kämpft mit Logistikproblemen, weshalb womöglich die Jahresprognose wackelt.
Werbung
Der Online-Arzneimittelhändler Shop Apotheke gerät auf seinem Wachstumspfad ins Straucheln. Ein gegenwärtig angespannter Arbeitsmarkt und der Umzug an den neuen Standort im niederländischen Sevenum führten zuletzt zu Logistikproblemen, wie das Unternehmen aus Venlo am Dienstag mitteilte. In der Folge hat sich im zweiten Quartal nicht nur das Umsatzwachstum verlangsamt, sondern auch die Jahresprognose bezeichnet der Vorstand inzwischen als "herausfordernd".

Im ersten Halbjahr stiegen die Erlöse Shop Apotheke zufolge nach vorläufigen Berechnungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zwar um 14,9 Prozent auf 534 Millionen Euro; allerdings erzielte das Unternehmen im zweiten Quartal lediglich ein Umsatzplus von 7,3 Prozent auf 250 Millionen Euro. Dabei wuchs der Umsatz mit rezeptfreien Produkten im prozentual zweistelligen Bereich, allerdings musste Shop Apotheke einen Erlösrückgang mit verschreibungspflichtigen Mitteln hinnehmen.

Für das Gesamtjahr hält der Vorstand die Prognose vorerst aufrecht. Das Management weist aber auch bereits jetzt darauf hin, dass die Entwicklung der nächsten Wochen entscheidend für eine mögliche Anpassung der Prognose sein werde. Bislang geht das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr von einem Umsatzwachstum in Höhe von rund 20 Prozent und einer operativen Marge (Ebitda) von 2,3 bis 2,8 Prozent aus.

Auch wenn Shop Apotheke die zurückgehenden Umsätze als temporären Effekt bezeichnete und eine anhaltend hohe Kundennachfrage in allen Ländern betonte, konnte das die Anleger am Dienstag nicht besänftigen. Der Aktienkurs brach in der Spitze um fast zwölf Prozent auf 139,50 Euro ein. Weniger hatten die Papiere zuletzt Ende 2020 gekostet. Bis zum Handelsende verlor die Shop Apotheke-Aktie via XETRA 12,59 Prozent auf 138,20 Euro. Seit dem Rekordhoch von 249 Euro Anfang des Jahres ist der Kurs bereits um knapp 44 Prozent gefallen.

Der Rückschlag ist allerdings nicht nur den jüngsten Problemen geschuldet. So machten viele Investoren in den letzten Monaten mit dem Fortschreiten der Impfkampagnen in vielen europäischen Ländern bei den Gewinnern der Corona-Krise erst einmal Kasse und schichteten eher in zyklische Werte um, denen bei einem Konjunkturaufschwung mehr Potenzial zugetraut wird.

So war die Shop Apotheke 2020 mit einem Kursplus von knapp 241 Prozent der größte Gewinner im MDAX. Bis zum Rekordhoch Anfang 2021 waren es von Ende 2019 aus gerechnet sogar gut plus 470 Prozent. Das Unternehmen profitierte stark davon, dass viele Menschen aus Angst vor einer Corona-Ansteckung den Gang in die Apotheke scheuten und lieber online einkauften. Shop Apotheke verbuchte dabei besonders im nicht-deutschsprachigen Raum hohe Zuwächse.

Aktuell kosten die Papiere zwar immer noch rund drei mal so viel wie zu Beginn der Corona-Pandemie, mit dem Kursrutsch von diesem Dienstag hat sich das Chartbild allerdings weiter eingetrübt.

Die Unterstützung um die 150 Euro - in dem Bereich hatte der Kurs sich zuletzt immer wieder gefangen - hielt nicht. Sollte das bis zum Handelsende so bleiben, würde sich das Bild wohl weiter verdüstern. Zudem rutschten die Papiere nun deutlich unter die 21-, die 50- und die 200-Tage Linie - Indikatoren für den kurz- bis längerfristigen Trend.

Während die Zahl aktiver Kunden im zweiten Quartal um weitere 300 000 auf deutlich über sieben Millionen anstieg, konnte Shop Apotheke mit seiner Logistik offenbar nicht Schritt halten. Konzernchef Stefan Feltens machte laut Mitteilung für das verlangsamte Umsatztempo zum einen Probleme bei der Personalsuche verantwortlich. Für Schwierigkeiten sorgte zudem der zeitweise parallele Betrieb von zwei Logistikzentren, wodurch die Komplexität der Abläufe stieg. Dabei dauere auch die Umstellung auf "die nächste Automatisierungsstufe" länger als ursprünglich geplant.

Alexander Thiel, Analyst der US-amerikanischen Investmentbank Jefferies, sprach unterdessen von enttäuschenden vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal. Aus seiner Sicht ist Shop Apotheke deutlicher als zunächst vermutet von dem Bonus-Verbot für rezeptpflichtige Arzneien getroffen worden. Mit dem seit Jahresende 2020 geltenden Vor-Ort-Apotheken-Stärkungsgesetz dürfen Versand-Apotheken keine Rabatte mehr auf Medikamente gewähren, für die ein Arzt ein Rezept ausstellen muss. Doc Morris, einer der größten Konkurrenten von Shop Apotheke, kündigte in der Folge rechtliche Schritte gegen das Gesetz an. Jefferies-Analyst Thiel bezeichnete aber auch das Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten im Vergleich zur hohen Vorjahresbasis als überraschend schwach.

Shop Apotheke hat ausgerufen, sich in den kommenden Jahren zu einer "kundenzentrierten E-Pharmacy-Plattform" zu entwickeln und setzt dabei auch auf sogenanntes "Cross-Selling": Kunden sollen animiert werden, zusätzlich zu verschreibungspflichtigen Medikamenten auch nicht-verschreibungspflichtige Produkte zu kaufen. Dabei legt der Konzern auch große Hoffnungen auf die Einführung des E-Rezepts in Deutschland - eine Testphase in der Modellregion Berlin-Brandenburg ist soeben Anfang des Monats angelaufen.

Den vollständigen Zwischenbericht für das erste Halbjahr will Shop Apotheke am 5. August veröffentlichen

/tav/mis

VENLO (dpa-AFX)

Bildquellen: Shop Apotheke

Nachrichten zu Shop Apotheke Europe NV

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Shop Apotheke Europe NV

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.09.2021Shop Apotheke Europe NV ReduceKepler Cheuvreux
01.09.2021Shop Apotheke Europe NV BuyJefferies & Company Inc.
09.08.2021Shop Apotheke Europe NV AddBaader Bank
06.08.2021Shop Apotheke Europe NV BuyDeutsche Bank AG
06.08.2021Shop Apotheke Europe NV BuyWarburg Research
01.09.2021Shop Apotheke Europe NV BuyJefferies & Company Inc.
09.08.2021Shop Apotheke Europe NV AddBaader Bank
06.08.2021Shop Apotheke Europe NV BuyDeutsche Bank AG
06.08.2021Shop Apotheke Europe NV BuyWarburg Research
06.08.2021Shop Apotheke Europe NV BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.07.2021Shop Apotheke Europe NV HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
07.07.2021Shop Apotheke Europe NV HoldJefferies & Company Inc.
07.07.2021Shop Apotheke Europe NV HoldWarburg Research
16.06.2021Shop Apotheke Europe NV HoldWarburg Research
06.05.2021Shop Apotheke Europe NV HoldWarburg Research
14.09.2021Shop Apotheke Europe NV ReduceKepler Cheuvreux
08.07.2021Shop Apotheke Europe NV ReduceKepler Cheuvreux
07.07.2021Shop Apotheke Europe NV ReduceKepler Cheuvreux
24.06.2021Shop Apotheke Europe NV ReduceKepler Cheuvreux
10.05.2021Shop Apotheke Europe NV ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Shop Apotheke Europe NV nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Shop Apotheke Europe NV Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht unter 15.500 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen schwächer -- Cerberus: Interesse an Commerzbank-Staatsanteil -- Vonovia, Deutsche Wohnen, Biotest im Fokus

Drägerwerk: Aussicht auf höhere Dividende. Weiter verschärft: Daimler Truck leidet unter Halbleiter-Engpässen. Tesla-Chef Musk kommt zum Tag der offenen Tür nach Deutschland. Deutsche Bank-Aktie: Sewing entschuldigt sich für scharfe Kritik in Analysten-Studie. HOCHTIEF-Tochter CIMIC erhält Auftrag für Western Sydney Airport. Stimmung der US-Verbraucher hellt sich im September auf. E.ON-Chef setzt auf Netze als Treiber der Energiewende.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Jobs werden künftig Roboter übernehmen
Billiger als der Mensch.
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im August 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die 30 weltgrößten Unternehmen
Es gibt hunderte milliardenschwere Unternehmen. Die Top 30.
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln