03.04.2019 21:51

Bitcoin & Co: So wurden skeptische Finanzberater von Krypto-Bären zu -Bullen

Event überzeugt: Bitcoin & Co: So wurden skeptische Finanzberater von Krypto-Bären zu -Bullen | Nachricht | finanzen.net
Event überzeugt
Folgen
Kryptowährungen haben es in institutionellen Kreisen weiterhin schwer und stoßen dort oft auf Skepsis. Dies könnte zumindest teilweise daher rühren, dass etliche Finanzberater nicht ausreichend über diese Anlageform informiert sind - zum Leidwesen von Bitcoin und Co.
Werbung
Könnte die Krypto-Adaption in institutionellen Finanzkreisen möglicherweise schneller voranschreiten, wenn Finanzberater besser rund um die neuartige Assetklasse geschult würden? Eine Antwort darauf fand das jüngste Event des bekannten US-Finanzberaters Ric Edelmann, der vor knapp zwei Wochen das "Blockchain and Crypoasset Pre-Event" organisierte.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Schulung zu Blockchain und Krypto-Geldanlage

Auf dem Event erhielten Finanzberater die Möglichkeit, an einer Weiterbildung teilzunehmen und sich so über die Anlageklasse der digitalen Währungen ausführlich zu informieren. Unterstützt wurde die Veranstaltung beispielsweise von der Investment-Management-Firma VanEck, dem Krypto-Anbieter Bitwise Investments und der unabhängigen Depotbank Kingdom Trust als Sponsoren. Laut der Pressemitteilung nahmen mehr als "155 der führenden Finanzberater und Influencer des Landes im Bereich Digital Asset" an dem Event teil. Die von Edelman gegründeten Unternehmen The Advisor Blockchain sowie Cryptoassets Council leiteten die Schulung rund um Blockchain und Kryptowährung als Vermögensanlage.

Krypto-Skeptiker gehen in die Veranstaltung…

Wie die Pressemitteilung im Anschluss an Edelmans Veranstaltung, die im Rahmen von Barrons Gipfel "Top Independent Advisor Summit" abgehalten wurde, verlautet, konnte die Schulung über die "aufstrebende Anlageklasse" den Großteil der Krypto-Skeptiker von dem digitalen Münzen überzeugen. Bevor das Event besucht wurde, gaben 96 Prozent der Teilnehmer in einer Umfrage an, die Krypto-Anlageklasse ihren Kunden nicht nahezulegen. Der Grund war bei rund 80 Prozent darauf zurückzuführen, dass die Berater zu wenig oder gar nicht über diese Thematik informiert waren. In der Umfrage gaben außerdem 92 Prozent an, "es sei ihnen unangenehm, ihren Kunden Krypto-Asset-Konzepte zu erklären" und 44 Prozent erklärten, "Bitcoin sollte als Spekulation betrachtet werden, nicht als Investition", hießt es in der Mitteilung.

Die vor dem Event hohe Skepsis und der niedrige Informationsgehalt unter den Finanzberatern hatte also bislang zu Folge, dass deren Kunden erschwerten Bedingungen unterlegen waren, über die institutionellen Berater in diese Assetklasse einzusteigen. Doch dies könnte sich zunehmend ändern: Als Erkenntnis aus dem "Blockchain and Crypoasset Pre-Event" geht hervor, dass die Ansichten der Top-Berater mithilfe der Schulung geändert werden konnten - sie zeigten anschließend offener gegenüber Kryptos: Nach der Veranstaltung haben sich wohl 89 Prozent positiver geäußert und sehen beispielsweise den Bitcoin nicht mehr als reines Spekulationsobjekt an. 91 Prozent der Finanzberater gaben sogar an, ihre Kunden zukünftig zumindest nicht mehr von dieser Anlageklasse abhalten zu wollen - darüber hinaus wollen wohl etliche Skeptiker nun selbst Bitcoin und andere Altcoins kaufen.

Bildung rund um digitale Münzen nötig?

Eric Edelman resümierte aus dem Ergebnis seines Events, "wie dringend es ist, Berater über diese wichtige, aufstrebende Anlageklasse zu unterrichten. Berater, die die Fragen ihrer Kunden über Bitcoin nicht beantworten können, verlieren bei diesen an Glaubwürdigkeit und können sie am Ende sogar verlieren". Da Kryptowärungen zunehmend im Alltag adaptiert werden, scheint diese Schlussfolgerung naheliegend. So startete unter anderem die US-Investmentbank JPMorgan eine eigenen Kryptowährung, während im Schweizer Onlinehandel nun viel mit dem digitalen Geld bezahlt werden kann.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: Lukasz Stefanski / Shutterstock.com, Wit Olszewski / Shutterstock.com

Nachrichten zu JPMorgan Chase & Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu JPMorgan Chase & Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.04.2021JPMorgan ChaseCo overweightBarclays Capital
06.04.2021JPMorgan ChaseCo kaufenDZ BANK
14.10.2020JPMorgan ChaseCo OutperformCredit Suisse Group
05.10.2020JPMorgan ChaseCo OutperformRBC Capital Markets
14.07.2020JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.04.2021JPMorgan ChaseCo overweightBarclays Capital
06.04.2021JPMorgan ChaseCo kaufenDZ BANK
14.10.2020JPMorgan ChaseCo OutperformCredit Suisse Group
05.10.2020JPMorgan ChaseCo OutperformRBC Capital Markets
19.05.2020JPMorgan ChaseCo OutperformCredit Suisse Group
14.07.2020JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
02.04.2020JPMorgan ChaseCo HoldDeutsche Bank AG
22.07.2019JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.06.2019JPMorgan ChaseCo HoldDeutsche Bank AG
04.04.2019JPMorgan ChaseCo HoldHSBC
03.08.2017JPMorgan ChaseCo SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.12.2012JPMorgan ChaseCo verkaufenJMP Securities LLC
21.09.2007Bear Stearns sellPunk, Ziegel & Co
18.07.2007Bear Stearns sellPunk, Ziegel & Co
09.10.2006Update Washington Mutual Inc.: UnderperformBear Stearns

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für JPMorgan Chase & Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,21460,0000
0,00
Japanischer Yen132,83000,0400
0,03
Pfundkurs0,8612-0,0001
-0,01
Schweizer Franken1,09520,0000
0,00
Russischer Rubel89,87350,4170
0,47
Bitcoin41016,3711-99,2500
-0,24
Chinesischer Yuan7,8181-0,0001
-0,00

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- adidas erhält wohl Milliarden-Angebot für Reebok -- FMC, TUI, BVB, Coinbase, Aurora Cannabis, Disney, Airbnb im Fokus

Irisches Gericht weist Facebook-Beschwerden zu US-Datentransfer ab. Volkswagen-Konzern kann Auslieferungen um 75 Prozent steigern. Knapp 50% der Vonovia-Aktionäre nehmen die Aktiendividende. Amazon will in Großbritannien 10.000 neue Jobs schaffen. Deka unterstützt neue Strategie der Commerzbank. Ökonomen rechnen trotz Inflationsanstieg erst Anfang 2022 mit strafferem Fed-Kurs. Steinhoff erlöst mit Pepco-Börsengang 900 Millionen Euro.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die dritte Corona-Welle scheint gebrochen. Sollten nun schnell Lockerungen folgen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln