11.07.2018 17:17
Bewerten
(0)

Darum legt der Eurokurs eine kleine Berg- und Talfahrt hin

Handelsstreit geht weiter: Darum legt der Eurokurs eine kleine Berg- und Talfahrt hin | Nachricht | finanzen.net
Handelsstreit geht weiter
DRUCKEN
Der Kurs des Euro hat am Mittwoch eine kleine Berg- und Talfahrt hingelegt.
Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1738 US-Dollar gehandelt. Er lag damit auf dem Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs auf 1,1735 (Dienstag: 1,1713) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8522 (0,8538) Euro.
Anzeige, Capital at risk
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 300 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 30.000 Euro Kapital profitieren! Jetzt Bonus sichern.
Jetzt informieren

Die weltpolitische Unsicherheit stützte zunächst den Dollar. Die US-Regierung hatte eine weitere Liste mit möglichen Strafzöllen gegen China vorgelegt. China kündigte für den Fall des Inkrafttretens "notwendige Gegenmaßnahmen" an. Es droht also eine weitere Eskalationsstufe im Handelsstreit.

Zudem hatte US-Präsident Donald Trump Deutschland heftig kritisiert. "Deutschland ist total von Russland kontrolliert", sagte er mit Blick auf den Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 und die aus seiner Sicht zu geringen Verteidigungsausgaben. Der Dollar wurde in diesem Umfeld als sichere Alternative gesucht. Der Eurokurs gab daher zunächst nach und fiel am Mittag kurzzeitig unter 1,17 Dollar.

Am Nachmittag erholte sich die Gemeinschaftswährung jedoch wieder. Händler verwiesen auf Medienberichte, denen zufolge es in der EZB unterschiedliche Meinungen bezüglich des Zeitpunktes für eine erste Leitzinsanhebung gebe. So wollten laut den Berichten einige EZB Ratsmitglieder bereits im Juli 2019 erstmals die Zinsen anheben. Bisher hatte EZB-Präsident Mario Draghi erst eine Erhöhung für nach dem Sommer signalisiert.

Der Kurs des kanadischen Dollar legte zu. Die dortige Notenbank hatte den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 1,50 Prozent angehoben. Es wurden trotz des Handelsstreits mit den USA weitere Zinserhöhungen in Aussicht gestellt.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,88482 (0,88338) britische Pfund, 130,53 (130,30) japanische Yen und 1,1653 (1,1649) Schweizer Franken fest. Der Preis für die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London auf 1251,40 (1254,00) Dollar festgesetzt./jsl/tos/he

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: RTimages / Shutterstock.com, Zepedrocoelho / Shutterstock.com, Nagy-Bagoly Arpad / Shutterstock.com, filmfoto / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1695-0,0031
-0,26
Japanischer Yen129,9850-0,5950
-0,46
Pfundkurs0,8915-0,0016
-0,17
Schweizer Franken1,1606-0,0030
-0,26
Russischer Rubel73,7905-0,6095
-0,82
Bitcoin6586,5400273,4502
4,33
Chinesischer Yuan7,94390,0052
0,06

Heute im Fokus

DAX stabil -- Japans Notenbank reagiert auf starken Rendite-Anstieg -- Wirecard-Aktie klettert nach Goldman Sachs-Analyse -- thyssenkrupp, Bayer, Ryanair, Philips, Volkswagen im Fokus

China weist Vorwürfe der Währungsmanipulation zurück. Julius Bär steigert Gewinn. Trump warnt Irans Präsidenten. Marchionne muss Chefposten bei Fiat Chrysler und Ferrari aufgeben. Enders bringt Fusion von Kampfjetgeschäft von Airbus und BAE ins Spiel. Infineon-Chef trotz Handelsstreit entspannt.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wie sind ihre Erwartungen an die Verhandlungen der EU mit den USA hinsichtlich des Handelskonflikts?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Netflix Inc.552484
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
TwitterA1W6XZ
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
Deutsche Bank AG514000
Steinhoff International N.V.A14XB9
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8