finanzen.net
22.01.2019 17:04
Bewerten
(0)

Darum fällt der Eurokurs auf ein Zweiwochentief

Konjunkturpessimismus: Darum fällt der Eurokurs auf ein Zweiwochentief | Nachricht | finanzen.net
Konjunkturpessimismus
DRUCKEN
Der Euro ist am Dienstag leicht gefallen.
Die europäische Gemeinschaftswährung Euro wurde am Nachmittag mit 1,1360 Dollar gehandelt. Sie kostete damit etwas weniger als im frühen Handel. Zuvor war der Euro zum Dollar auf einen zweiwöchigen Tiefstand gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs auf 1,1354 (Montag: 1,1362) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8807 (0,8801) Euro.
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Kursausschläge hielten sich in engen Grenzen. Dominiert wird der Markt durch einen anhaltenden Konjunkturpessimismus. Dieser wurde durch schwache Daten vom US-Häusermarkt verstärkt. Die trübe Stimmung an den Aktienmärkten sorgte ebenfalls für Verunsicherung. Positiv ausgefallene Daten aus Deutschland stützten den Eurokurs nicht. So hatten sich die Konjunkturerwartungen des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) für Deutschland im Januar überraschend den dritten Monat in Folge aufgehellt.

Von der Verunsicherung profitierten als sicher geltenden Währungen wie der japanische Yen. Der australische und neuseeländische Dollar wurden dagegen eher gemieden. Australien und Neuseeland sind wirtschaftlich eng mit China verbunden, dessen Wachstum sich zuletzt weiter abgeschwächt hatte.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,88000 (0,88303) britische Pfund, 124,25 (124,60) japanische Yen und 1,1326 (1,1343) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold (31,1 Gramm) wurde am Nachmittag bei 1281 Dollar gehandelt. Das war knapp ein Dollar mehr als am Vortag.

/jsl/bgf/he

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: isak55 / Shutterstock.com, Florian Augustin / Shutterstock.com

Heute 18 Uhr live:

Wie ein Robo-Advisor in turbulenten Börsenphasen Titel auswählt? Das erläutert Robert Gebert von Solidvest heute Abend. Die Veranstaltung ist der Auftakt einer zweiteiligen Webinarreihe.
Jetzt kostenlos anmelden!

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13230,0032
0,28
Japanischer Yen125,17800,4330
0,35
Pfundkurs0,87640,0013
0,15
Schweizer Franken1,13590,0013
0,11
Russischer Rubel74,9045-0,1315
-0,18
Bitcoin3333,5100100,9900
3,12
Chinesischer Yuan7,66040,0059
0,08

Heute im Fokus

DAX leichter -- Wirecard: Ermittlungen gegen FT-Journalist -- Deutsche Bank-Aktionär HNA senkt Anteil -- Vapiano-Zahlen enttäuschen -- PATRIZIA, Deutsche Autowerte, BVB im Fokus

thyssenkrupp trotz EU-Bedenken optimistisch für Stahl-JV mit Tata Steel. Airbus droht mit "German-Free-Products". Arbeitslosenzahlen in Deutschland weiter gesunken. ifo: US-Sonderzölle könnten deutsche Auto-Exporte fast halbieren. Intershop-Vorstand begrüßt Übernahmeangebot von Investoren. Gläubiger von Air Berlin wollen über eine Milliarde Euro.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
Allianz840400
BASFBASF11
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
Scout24 AGA12DM8
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TUI AGTUAG00
Infineon AG623100