24.11.2022 23:39

Selfmade-Milliardär: Wer ist eigentlich der Binance-Chef Changpeng Zhao?

Krypto-Enthusiast: Selfmade-Milliardär: Wer ist eigentlich der Binance-Chef Changpeng Zhao? | Nachricht | finanzen.net
Krypto-Enthusiast
Folgen
Changpeng Zhao ist Gründer der weltweit größten Kryptobörse, Binance. Im Laufe seiner Karriere wurde er schon einige Male vor große Hürden gestellt, vor allem durch die chinesische Regierung.
Werbung
• Changpeng Zhaos Interesse an der Krypto-Branche wurde im Jahr 2013 geweckt
• Binance wird in nur 180 Tagen zur größten Kryptobörse der Welt
• Keine Rettung für FTX - Planung für Branchenerhohlungsfonds

Changpeng Zhao

Changpeng Zhao wurde laut einem Binance-Blogeintrag als Sohn von Lehrern in China geboren und lebte dort in der Provinz Anhui. Im Jahr 1989, im Alter von zwölf Jahren, wanderte er jedoch nach dem Tian'anmen-Massaker mit seiner Familie nach Kanada aus. "Wir wohnten damals auf dem Campus der Universität für Wissenschaft und Technologie in Hefei, einer der vier besten Universitäten Chinas. Ich verstand zwar nicht viel von dem, was vor sich ging, aber ich hörte Gesprächsfetzen von älteren Studenten, und nach dem, was ich mir zusammengereimt hatte, hatte ich Glück, dass ich zu diesem Zeitpunkt gehen konnte", erklärt Zhao. Drei Tage verbrachten er und seine Familie in einer Schlange vor der kanadischen Botschaft, um ein Visum zu erhalten. Damit er seine Familie finanziell unterstützen konnte, arbeitete Zhao in seinen Teenager-Jahren in Vancouver bei bei McDonalds. Nach seinem Informatik-Studium an der McGill University arbeitete er an Handelssoftware für die Tokioter Börse und Bloomberg. Im Jahr 2005 ging er nach Shanghai, um zusammen mit fünf anderen Expats ein IT-Startup zu gründen.

Werbung
Bitcoin und andere Kryptos mit Hebel via CFD handeln (long und short)
Bitcoin und andere Kryptowährungen haben zuletzt deutlich korrigiert. Handeln Sie Kryptos wie Bitcoin oder Ethereum mit Hebel bei Plus500 und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Binance-Gründer

Sein Interesse für Kryptowährungen wurde im Jahr 2013 geweckt. Bei einem Pokerspiel erfuhr er von der digitalen Währung Bitcoin und beschloss, sich gänzlich der Kryptowährung zu widmen. Um Bitcoin kaufen zu können, verkaufte er im Jahr 2014 sogar seine Wohnung. Zwei Jahre vor der Gründung von Binance gründete Zhao das Unternehmen, Bijie Tech, das anderen Börsen Exchange-as-a-Service-Plattformen zur Verfügung stellte. Dabei ging es vor allem um den Austausch von Kunst und Gegenständen wie Briefmarken, Baseballkarten und dergleichen. Im März 2017 beschloss die chinesische Regierung jedoch, alle Tauschbörsen dieser Art zu schließen, weshalb alle Kunden des Unternehmens ihr Geschäft aufgeben mussten. Zusammen mit dem Bijie-Team ging dann am 14. Juli 2017 schließlich Binance an den Start. Doch auch dieses Unternehmen wurde vor eine große Hürde gestellt, als die chinesische Regierung nur anderthalb Monate nach der Gründung ein Memo veröffentlichte, aus dem hervorging, dass Kryptobörsen in China nicht betrieben werden dürfen. Ganze 30 Jahre nachdem Zhao und seine Familie aus China geflohen waren, war er wieder gezwungen, das Land zu verlassen. Doch trotz der Schwierigkeiten wurde Binance innerhalb von nur 180 Tagen zu der größten Kryptobörse der Welt. Mittlerweile zählt Changpeng Zhao zu den reichsten Menschen der Welt. Mit einem Vermögen von etwa 14,4 Milliarden US-Dollar liegt er auf Platz 90 Forbes-Liste der Milliardäre. Im Jahr 2020 wurde er außerdem in die Bloomberg 50-Liste der einflussreichsten Personen des Jahres aufgenommen.

Retter der Krypto-Szene?

Laut einem CNN-Bericht steht der Selfmade-Milliardär auch als selbsternannter weißer Ritter der Krypto-Branche im Rampenlicht. Demnach hat er diversen Unternehmern, die sich in einer Liquiditätskrise befinden, seine Hilfe angeboten, um den Sektor "wieder aufzubauen." Dieses Angebot kam nur wenige Tage nachdem er eine vermeintliche Vereinbarung zur Rettung eines der größten Unternehmen in diesem Bereich, FTX, platzen ließ. Via Twitter kündigte der Kanadier an, dass er "einen Fonds zur Erholung der Branche einrichten wird, um Projekten zu helfen, die ansonsten stark sind, sich aber in einer Liquiditätskrise befinden."

Außerdem erklärte er, dass sich Binance über andere Akteure der Branche freuen würde, die sich als Bargeldinvestoren beteiligen möchten. Langfristig glaube der Milliardär weiterhin an das Potenzial der Kryptobranche wie er via Twitter verlautete. "Krypto wird nicht verschwinden. Wir sind noch da. Lasst uns wieder aufbauen."

E. Schmal/Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf McDonald's Corp.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf McDonald's Corp.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: solvertv / Shutterstock.com, ymcgraphic / Shutterstock.com

Nachrichten zu McDonald's Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu McDonald's Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.10.2022McDonalds BuyUBS AG
28.10.2022McDonalds OutperformCredit Suisse Group
28.10.2022McDonalds OutperformRBC Capital Markets
28.10.2022McDonalds OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.10.2022McDonalds OverweightBarclays Capital
28.10.2022McDonalds BuyUBS AG
28.10.2022McDonalds OutperformCredit Suisse Group
28.10.2022McDonalds OutperformRBC Capital Markets
28.10.2022McDonalds OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.10.2022McDonalds OverweightBarclays Capital
08.09.2022McDonalds Market-PerformBernstein Research
27.07.2022McDonalds HoldDeutsche Bank AG
17.08.2020McDonalds NeutralUBS AG
29.07.2019McDonalds NeutralUBS AG
24.10.2018McDonalds Equal-WeightMorgan Stanley
11.07.2016McDonalds VerkaufenIndependent Research GmbH
26.04.2016McDonalds VerkaufenIndependent Research GmbH
26.01.2016McDonalds VerkaufenIndependent Research GmbH
26.10.2015McDonalds VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für McDonald's Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0466-0,0004
-0,04
Japanischer Yen143,69000,3100
0,22
Pfundkurs0,86290,0000
-0,00
Schweizer Franken0,98630,0003
0,03
Russischer Rubel66,05932,6665
4,21
Bitcoin16254,9551-68,1123
-0,42
Chinesischer Yuan7,3037-0,0194
-0,26
Werbung

Heute im Fokus

DAX beendet Sitzung im Minus -- US-Börsen schließen rot -- Chefwechsel bei FMC -- Talanx will Dividende und Gewinn steigern -- Porsche AG-Aktie kommt für PUMA in DAX -- Deutsche Bank, RWE im Fokus

Neuer VW-Chef Blume rückt Software ins Zentraum. Positiver Analystenkommentar für Infineon. Heraeus: Goldpreis wird 2023 durch Zinspolitik der Fed bestimmt. Mercedes will in Untertürkheim noch stärker auf E-Antriebe setzen. EssilorLuxottica und Swarovski schließen Lizenzvereinbarung. Pfizer und BioNTech reichen Gegenklage gegen Moderna ein.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die Regierung möchte das Staatsangehörigkeitsrechts reformieren. Stimmen sie einer erleichterten Einbürgerung zu?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln