finanzen.net
25.01.2017 09:07
Bewerten
(4)

Britischer Fondsmanager: Vergessen Sie den Dollar!

Währung unter Druck: Britischer Fondsmanager: Vergessen Sie den Dollar! | Nachricht | finanzen.net
Währung unter Druck
DRUCKEN
Seit Donald Trump der 45. Präsident der USA ist, steht der Dollar unter Druck - ein Investment in die US-Währung ist unsicher und laut einem britischen Fondsmanager zum Vergessen. Er rät deshalb jetzt zu einer anderen Devisen-Anlage.
Für Alan Higgins, Investment-Chef von Coutts & Co. in London, bietet das britische Pfund derzeit eine besondere Einstiegsgelegenheit. Seit dem Brexit-Votum im Juni 2016 ist das Pfund im Verhältnis zum US-Dollar um annähernd 20 Prozent eingebrochen. Higgins sieht deshalb im britischen Pfund "eine der besten Investment-Chancen in diesem Jahr".
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Investment-Chef Higgins investiert gegen den Trend

"Wir kaufen jetzt Sterling", sagte Higgins laut der US-amerikanischen Finanzseite "MarketWatch". Es sei das Prinzip der britischen Privatbank Coutts & Co., nach werthaltigen Investments Ausschau zu halten und gegen den Trend zu investieren, so der Investment-Chef weiter.

Higgins hatte mit dieser Methode bereits in der Vergangenheit Erfolg. Nach der Annexion der Halbinsel Krim durch Russland im Jahr 2014 zogen viele Investoren ihr Kapital von dort ab - nicht so Higgins: Der Coutts-Manager suchte nach guten Anlagemöglichkeiten in der Region und profitierte davon, dass der Markt bald wieder zurückkam.

Große Investment-Chance beim britischen Pfund

Gerade erst rutschte die britische Währung im Verhältnis zum US-Dollar auf den tiefsten Stand seit 31 Jahren ab. Der Grund für den jüngsten Kursrutsch des Pfunds war die Brexit-Rede der britischen Premierministerin Theresa May. Sie will - als Teil des Brexit-Plans - Großbritannien aus dem EU-Binnenmarkt herausnehmen. Aus Higgins' Sicht die beste Gelegenheit, in das britische Pfund zu investieren.

Die meisten Analysten beurteilen die Situation völlig konträr. Sobald der Brexit die britische Wirtschaft trifft, sehen sie das Pfund noch schwächer, manche Finanzexperten rechnen höchstens mit einer Parität des Pfunds zum US-Dollar und zum Euro.

Higgins sieht viel Kurspotenzial für das britische Pfund

"MarketWatch" zufolge rechnet Higgins mit einer langfristigen Kurserholung bei der britischen Währung. Gleichzeitig weist der Banker aber darauf hin, dass er und seine Kollegen mit dieser Einschätzung auch falsch liegen könnten. "Wir kennen das politische Risiko", so Higgins - und er fügte direkt hinzu: Bei einem Kurs des britischen Pfunds um 1,20 US-Dollar und um 1,15 Euro bestehe sehr viel Potenzial für eine Erholung - wieviel Potenzial genau im Pfund Sterling steckt, ließ der britische Fondsmanager aber offen.



Von Markus Gentner/Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Valeri Potapova / Shutterstock.com, cowardlion / Shutterstock.com, Jerome Whittingham / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13270,0014
0,12
Japanischer Yen128,58250,0525
0,04
Pfundkurs0,87170,0011
0,12
Schweizer Franken1,14010,0012
0,10
Russischer Rubel76,01200,1315
0,17
Bitcoin5005,5000-107,4502
-2,10
Chinesischer Yuan7,86620,0021
0,03

Heute im Fokus

DAX schließt rot-- US-Börsen erneut unter Druck -- Wirecard erhöht Ziele -- Tilray: Hoher Verlust -- Snap im SEC-Visier -- Merck: Wechselkurseffekte belasten -- RWE, E.ON, GERRY WEBER im Fokus

Maersk dampft wegen Handelsstreits Prognose ein. Deutsche Wirtschaft schrumpft erstmals seit 2015. Salzgitter kommt besser voran als erwartet. Steigende Mieten bescheren Deutsche Wohnen mehr Gewinn. LEONI warnt vor Problemen auch im kommenden Jahr. Deutsche Euroshop bleibt auf Wachstumskurs.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

Netter Bonus
Auf soviel Weihnachtsgeld dürfen sich Arbeitnehmer 2018 in Deutschland freuen
Die Performance der Rohstoffe in in KW 45 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der MDAX-Werte in KW 45 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?

Umfrage

Horst Seehofer will sein Amt als Parteivorsitzender der CSU niederlegen aber weiterhin Bundesinnenminister bleiben. Halten Sie das für richtig?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Aurora Cannabis IncA12GS7
Anheuser-Busch InBev SA (spons. ADRs)A0N916
BayerBAY001
EVOTEC AG566480
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100