finanzen.net
19.03.2020 06:38

Schulabschluss unerheblich: Elon Musk sucht Verstärkung für sein KI-Team

Noten irrelevant: Schulabschluss unerheblich: Elon Musk sucht Verstärkung für sein KI-Team | Nachricht | finanzen.net
Noten irrelevant
Folgen
Der Tesla-Chef sucht via Twitter Verstärkung für sein Unternehmen - auch ohne Schulabschluss hat man eine Chance.
Werbung

Die Bewerbungsbedingungen

In einem Twitter-Posting ruft der Tesla-Chef Elon Musk dazu auf, Teil seines KI-Teams zu werden. Jedoch setzt er bei den Bewerbungsbedingungen nicht auf althergebrachte Methoden. So macht er deutlich, dass er auf einen akademischen Abschluss keinerlei Wert legt. Via Twitter verkündete Musk: "Ein Doktortitel ist definitiv nicht erforderlich. Es ist mir egal, ob Sie überhaupt die High School abgeschlossen haben."

Besondere Anforderungen

Laut ihm sind die Einschränkungen für den Bewerbungsprozess bei vielen Unternehmen längst überholt. Ein Hochschulabschluss, ein Bachelor- oder Masterstudium sind für Elon Musk keine Kriterien, um für ihn arbeiten zu dürfen. Vielmehr sucht er junge, motivierte und engagierte Mitarbeiter für sein KI-Team, in diesem Fall für die Standorte in San Francisco und Austin.

Während Musk eine erfolgreiche akademische Laufbahn also nicht für eine Grundvoraussetzung hält, hat er dennoch klare Vorstellungen davon, was ein zukünftiger Mitarbeiter bei Tesla mitbringen muss. So sucht er Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten und einem tiefen Verständnis für künstliche Intelligenz. Kandidaten und Kandidatinnen müssen zudem einen speziellen Coding-Test absolvieren, um in den Bewerberpool aufgenommen zu werden.

Musk geht alternative Wege

Bereits in früheren Interviews machte der Tesla-Chef deutlich, wie wenig er von Noten und Abschlüssen als Bewerbungskriterien hält. So sagte er 2014 in einem Interview mit der Auto Bild, dass er es nicht für eine Notwendigkeit halte, einen Hochschulabschluss zu haben. Personen wie Bill Gates oder Steve Jobs seien demnach für ihn die besten Beispiele, für Erfolgsgeschichten, die nicht an einem College oder einer Universität begannen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Larry Busacca/VF15/Getty Images, Diego Donamaria/Getty Images for SXSW

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    7
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.05.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2020Tesla VerkaufenDZ BANK
30.04.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
28.05.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
15.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
06.04.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
14.01.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
14.04.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
03.04.2020Tesla HoldJefferies & Company Inc.
24.03.2020Tesla NeutralUBS AG
25.02.2020Tesla HoldJefferies & Company Inc.
18.02.2020Tesla market-performBernstein Research
30.04.2020Tesla VerkaufenDZ BANK
30.04.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
03.04.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
03.04.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins lange Wochenende -- TOTAL erwartet Einnahmeausfälle von 12 Milliarden Dollar -BaFin prüft Aktienkäufe von Wirecard-CEO -- JDE-Börsengang erforlgreich -- VW, Lufthansa, TUI im Fokus

Total erwartet hohe Einnahmeausfälle. Richterin lässt Klage gegen Deutsche Bank und andere im Devisenskandal zu. BASF begibt Anleihen über 2 Milliarden Euro. Twitter versieht weiteren Trump-Tweet mit Warnhinweis. VW und Ford vertiefen globale Zusammenarbeit. Airbus-Aktie: S&P senkt Airbus-Rating auf A von A+; Ausblick negativ. HELLA im Fokus: Hoffen auf den Elektro-Boom.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Allianz840400
Carnival Corp & plc paired120100
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
ITM Power plcA0B57L