23.02.2017 22:29

Ist Wladimir Putin der reichste Mann der Welt?

Geschätztes Vermögen: Ist Wladimir Putin der reichste Mann der Welt? | Nachricht | finanzen.net
Geschätztes Vermögen
Folgen
Bill Gates führt als reichster Mann der Welt seit Jahren die Forbes-Liste an. Doch der Microsoft-Gründer könnte auf Platz 2 zurückfallen, denn der russische Präsident Wladimir Putin soll mit seinem Milliardenvermögen um Längen an ihm vorbeiziehen.
Werbung
Über das Vermögen Wladimir Putins ranken sich zahlreiche Legenden. Und seine Finanzen sind immer wieder Thema von Spekulationen. Dass er zum Club der Milliardäre gehört, ist ein offenes Geheimnis. Offen ist jedoch, über wieviel Geld der russische Staatschef tatsächlich verfügt - denn er taucht auf den offiziellen Milliardärslisten nicht auf.

Putin nicht auf der Forbes-Liste

Das US-Wirtschaftsmagazin listet seit Jahren die reichsten Menschen der Welt auf. Und seit Jahren teilen alte Bekannte wie Bill Gates, Armancio Ortega und Warren Buffett die vorderen Platzierungen unter sich auf. Immer wieder wird in diesem Zusammenhang aber auch der russische Staatschef Wladimir Putin genannt - in der offiziellen Forbes-Liste findet sein Name aber keine Erwähnung, obwohl er die Grundvoraussetzung, nämlich ein persönliches Vermögen von mehr als einer Milliarde Dollar, sehr wahrscheinlich erfüllt. "Diktatoren und Angehörige von Königshäusern werden nicht berücksichtigt", heißt es bei Forbes. Auch Staatenlenker, die ihr Vermögen aus ihrer Machtposition heraus erworben haben, werden nicht auf die Milliardärs-Liste aufgenommen, so das Wirtschaftsblatt.

Schätzungen gehen weit auseinander

Wie reich Wladimir Putin tatsächlich ist, ist Gegenstand zahlreicher Spekulationen. Die britische BBC geht von einem geschätzten Privatvermögen von 36 Milliarden Dollar aus. Doch für seinen Job als erster Mann im russischen Staat erhält er nur eine vergleichsweise geringe Vergütung: Das Präsidentengehalt soll sich laut offiziellen Angaben im Jahr 2015 auf rund 119.000 Euro belaufen haben. In seiner Einkommensteuererklärung gibt er zudem an, eine 77-Quadratmeter-Wohnung zu besitzen und drei Fahrzeuge, die allerdings noch zu Zeiten der Sowjetunion produziert worden seien.

Viele Beobachter behaupten allerdings, dass diese Angaben deutlich tiefgestapelt sind. Putin soll über zahlreiche Immobilien verfügen. Zudem zählen dem Vernehmen nach Yachten, Flugzeuge und zahleiche milliardenschwere Firmenbeteiligungen zu seinem Vermögen. Der Russland-Kenner und Putin-Kritiker Bill Browder hat in einem Interview mit dem US-Sender CNN im vergangenen Jahr eine unglaubliche Zahl ins Spiel gebracht: Der Hedgefonds-Manager schätzt Putins privates Vermögen auf 200 Milliarden US-Dollar. Damit würde er um Längen an dem offiziell reichsten Mann der Welt, Microsoft-Gründer Bill Gates, vorbeiziehen, dessen Vermögen aktuell auf 85,5 Milliarden Dollar geschätzt wird.

Putin selbst gibt sich bescheiden

Ob 40 oder 200 Milliarden Dollar: Fest steht, Wladimir Putin gehört zu den vermögendsten Menschen der Welt. Er selbst macht seinen finanziellen Background allerdings nur ungern zum Thema. Die Unterstützung des russischen Volkes sei sein größtes Vermögen, erklärte er einst. "Ja, ich bin der reichste Mann der Welt. Ich sammle nämlich Emotionen", hatte der Staatenlenker im Jahr 2008 geantwortet, als er nach der Höhe seines Vermögens befragt wurde.



Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Microsoft Corp.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Microsoft Corp.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Sasha Mordovets/Getty Images

Nachrichten zu Microsoft Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Microsoft Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.11.2022Microsoft BuyUBS AG
14.11.2022Microsoft BuyUBS AG
14.11.2022Microsoft BuyUBS AG
31.10.2022Microsoft OverweightBarclays Capital
26.10.2022Microsoft OverweightJP Morgan Chase & Co.
21.11.2022Microsoft BuyUBS AG
14.11.2022Microsoft BuyUBS AG
14.11.2022Microsoft BuyUBS AG
31.10.2022Microsoft OverweightBarclays Capital
26.10.2022Microsoft OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.07.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
13.06.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
30.04.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.07.2020Microsoft verkaufenCredit Suisse Group
19.11.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
26.09.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
14.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
13.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Microsoft Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Starke US-Arbeitsmarktdaten belasten: US-Börsen schließen kaum verändert -- DAX geht höher ins Wochenende -- Audi bereitet sich auf Formel1-Einstieg vor -- Lufthansa, CEWE, Twitter, BlackRock im Fokus

EZB-Chefvolkswirt: Zinserhöhung braucht einige Zeit bis Wirkung. CropEnergies produziert in Großbritannien zunächst weiter. Funkdienste sollen E.ON-Stromnetze sichern. Metzler stuft Shop Apotheke hoch. EMA prüft Zulassungsantrag für Bilharziose-Mittel von Merck. JPMorgan hebt Kursziel für Delivery Hero an. Ölverbrauch in Deutschland steigt wieder. Stabilus will Dividende deutlich erhöhen.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln