Exporte im Fokus

Ölpreise ziehen etwas an

26.02.24 17:48 Uhr

Warum die Ölpreise zum Wochenstart etwas zulegen | finanzen.net

Die Ölpreise haben am Montag zugelegt.

Werte in diesem Artikel
Rohstoffe

87,39 USD 0,49 USD 0,56%

83,14 USD 0,59 USD 0,71%

Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 82,23 US-Dollar. Das waren 63 Cent mehr als vor dem Wochenende. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 80 Cent auf 77,29 Dollar.

Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) via CFD handeln (schon ab 100 €)

Partizipieren Sie an Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Rohstoffen mit Hebel und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie durch einen Hebel mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.

Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Die Ölpreise profitierten von ausbleibenden Exporten aus Libyen. Die Lieferungen nach Italien wurde wegen Protesten unterbrochen. Nach wie vor bewegen sich die Erdölpreise in einer recht engen Handelsspanne. Seit dem Jahresstart sind sie unter dem Strich um gut 5 Prozent gestiegen. Für tendenziellen Preisauftrieb sorgen der Gaza-Krieg und die Spannungen im ölreichen Nahen Osten. Hinzu kommt ein knappes Angebot des großen Ölverbunds OPEC+. Von der konjunkturbedingt schwächelnden Nachfrage geht dagegen Preisdruck aus.

/jsl/he

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: 3Dsculptor / Shutterstock.com, Simone Voigt / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis