finanzen.net
21.05.2019 17:33
Bewerten
(1)

Morgan Stanley sieht die Goldrally kommen

Handelskrieg im Blick: Morgan Stanley sieht die Goldrally kommen | Nachricht | finanzen.net
Handelskrieg im Blick
DRUCKEN
Seit geraumer Zeit zeigt sich am Goldmarkt nur wenig Bewegung. Doch glaubt man der US-Bank Morgan Stanley, können die flauen Zeiten für Goldanleger bald der Vergangenheit angehören.
Innerhalb des letzten Jahres hat der Goldpreis moderate 1,3 Prozent verloren. Zwar kam es im Sommer 2018 zu deutlichen Verlusten, die in den Folgemonaten peu à peu wieder aufgeholt wurden, einen deutlichen Zug nach oben hat der Goldpreis in jüngster Zeit aber nicht entwickelt. Doch die Chancen stehen gut, dass sich das bald ändern könnte.
Anzeige
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Morgan Stanley sieht Potenzial

Analysten der US-Investmentbank Morgan Stanley haben sich in einem aktuellen Report zuversichtlich für die Preisaussichten von Gold geäußert, wie die Gold-Nachrichtenseite Kitco berichtet.

Das Edelmetall wird als "sicherer Hafen" künftig an Attraktivität gewinnen, glauben die Experten. Dabei verweisen die Analysten auf den andauernden Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und China. Weitaus größeres Potenzial für den Goldpreis gehe aber von einem möglichen Handelskrieg der USA mit der Europäischen Union aus.

Handelsstreit mit der EU im Fokus

Dass ein Zwei-Fronten-Handelskrieg für sein Land unangenehm werden könnte, hat US-Präsident Donald Trump Ende letzter Woche möglicherweise erkannt, als er die Entscheidung über angedrohte Sonderzölle auf Auto-Einfuhren aus der Europäischen Union und Japan für ein halbes Jahr aufgeschoben hat. Doch grundsätzlich bleibt das Drohszenario bestehen: Die EU und Japan haben nun sechs Monate Zeit, um mit Washington eine Einigung zu erzielen und die Zölle auf Autoimporte abzuwenden. Sollte das nicht gelingen, dürfte sich dies abermals empfindlich auf die Märkte durchschlagen und Anleger zu einer Flucht in vermeintlich sichere Anlagen flüchten lassen.

Senkt die Fed die Zinsen?

Die Morgan Stanley-Analysten glauben, dass der Konflikt mit der Europäischen Union die US-Notenbank Federal Reserve zu einer Zinssenkung veranlassen könnte. Die Angst vor einem möglichen Zinsschritt sei den Experten zufolge auch der Grund, wieso der US-Dollar von den Handelsstreitigkeiten nicht in dem Maße profitieren könne, wie dies noch im August/September vergangenen Jahres der Fall gewesen sei. "Wir glauben, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis die Liquidität den Goldpreis nach oben und den USD nach unten treibt", sagten die Analysten.

Auch der Aufschub der Entscheidung über Autozölle könnte Gold zum Gewinner machen, da dies zeitgleich den Euro stütze, heißt es bei Kitco weiter.

Zum Wochenstart zeigt sich der Goldpreis allerdings zunächst wenig beeindruckt von den aktuellen Entwicklungen an der Handelsfront. Und auch über die gesamte Zeit gesehen hat das gelbe Edelmetall bislang nicht von den Handelsstreitigkeiten profitieren können.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Netfalls - Remy Musser / Shutterstock.com, Peeradach Rattanakoses / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: Höchster Stand seit sechs Jahren markiert
Mit dem jüngsten Kurssprung in Richtung 1.430 Dollar hat der Goldpreis innerhalb von vier Wochen mehr als zehn Prozent gewonnen und damit den höchsten Stand seit sechs Jahren markiert.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Wachstumsaktien im Fokus

Wie identifizieren Sie wachstumsstarke Aktien? Kai Knobloch erklärt wie Sie die CASLIM-Methode anwenden und erfolgreich in Wachstumsaktien investieren - für Sie kostenlos! Jetzt kostenlos anmelden!

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.423,704,15
0,29%
Kupferpreis5.941,100,60
0,01%
Ölpreis (WTI)57,74-0,01
-0,02%
Silberpreis15,38-0,07
-0,42%
Super Benzin1,460,00
0,07%
Weizenpreis182,75-0,75
-0,41%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX geht schwächer aus dem Handel -- US-Börsen rot -- OSRAM findet Käufer für schwächelndes Leuchtengeschäft -- Gold auf 6-Jahreshoch -- FedEx, LANXESS, Amazon im Fokus

AbbVie will Allergan für zweistelligen Milliardenbetrag übernehmen. Linde schließt Liefervertrag mit Exxon Mobil in Milliardenhöhe. Norwegens Staatsfonds darf in Rio Tinto, Walmart & Co. investieren. MorphoSys bestellt neuen Vorstandsvorsitzenden.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die USA suchen Verbündete gegen den Iran. Sollte sich Deutschland einer solchen Allianz anschließen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Barrick Gold Corp.870450
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11