11.08.2022 14:26

Ölpreise: OPEC mit pessimistischerem Ausblick für globale Wirtschaft und Öl-Nachfrage

OPEC-Marktbericht: Ölpreise: OPEC mit pessimistischerem Ausblick für globale Wirtschaft und Öl-Nachfrage | Nachricht | finanzen.net
OPEC-Marktbericht
Folgen
Der weltweite Bedarf an Erdöl wird laut dem Produzenten-Verband OPEC dieses Jahr etwas geringer ausfallen als erwartet.
Werbung
Die in Wien ansässige Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) geht in ihrem jüngsten Marktbericht davon aus, dass die Weltwirtschaft dieses Jahr lediglich um 3,1 Prozent wachsen wird - 0,4 Prozentpunkte weniger als in der vorigen Prognose im Juli. Die tägliche Nachfrage nach Rohöl werde im Jahresschnitt 100 Millionen Barrel (je 159 Liter) statt der zuvor prognostizierten 100,3 Millionen Barrel erreichen, hieß es in dem Bericht am Donnerstag.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln (schon ab 100 €)
Nutzen Sie Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Roh­stoffen mit attraktiven Hebeln und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie mit dem Handeln beginnen und mit Hebel z. B. von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Die OPEC begründete den pessimistischeren Ausblick mit dem andauernden Krieg in der Ukraine und den zu erwarteten neuerlichen Corona-Maßnahmen in der zweiten Jahreshälfte. Die Nachfrage-Prognose für nächstes Jahr blieb unverändert bei 102,7 Millionen Barrel pro Tag.

Die von Saudi-Arabien dominierte OPEC und ihre von Russland angeführten Partnerländer beeinflussen als OPEC+ maßgeblich den Markt. Die Allianz beschloss vorige Woche, ihre Produktionsziele für den Herbst vorerst nur minimal anzuheben. Damit lehnte die OPEC+ US-Forderungen nach deutlich mehr Öl ab.

/al/DP/jkr

WIEN (dpa-AFX)

Bildquellen: ALEXANDER KLEIN/AFP/Getty Images, Kokhanchikov / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
    2
  • Alle
    +
  • ?
US-Dollar im Fokus
Ölpreise erholen sich von schwachem Wochenauftakt - die Gründe
Die Ölpreise haben sich am Dienstag von ihren starken Abschlägen der vergangenen Handelstage ein Stück weit erholt.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für einen Rohstoff erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten, die sich im Speziellen mit diesem Rohstoff befassen

Alle: Alle Nachrichten, die diesen Rohstoff betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Rohstoffe betreffen

mehr News
Werbung
Werbung

Rohstoff Radar

powered by

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.635,6513,53
0,83%
Kupferpreis7.448,653,00
0,04%
Ölpreis (WTI)79,002,65
3,47%
Silberpreis18,710,35
1,91%
Super Benzin1,89-0,01
-0,37%
Weizenpreis350,256,50
1,89%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Stabilisierung: Wall Street zeigt sich erholt -- DAX unentschlossen -- Mögliche Sabotage legt Nord Stream 1 & 2 lahm -- KWS SAAT erwartet weiteres Wachstum -- Daimler Truck, VERBIO, GSW im Fokus

Volkswagen-Betriebsratsversammlung über Zukunft des Werkes Kassel. Energiekontor-Aktie: Analyst sieht mehrere Kurstreiber. Übertragung von Strommengen soll AKW-Produktion bis Ende 2022 sichern. Nur begrenzte Auswirkungen durch Umstellung der Zurich-Finanzberichterstattung erwartet. Jungheinrich-Aufsichtsratschef Frey geht im kommenden Jahr.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln