13.02.2021 11:58

Commerzbank-Chef Knof geht von weiteren Jahren mit Niedrigzinsumfeld aus

Nullzins wird bleiben: Commerzbank-Chef Knof geht von weiteren Jahren mit Niedrigzinsumfeld aus | Nachricht | finanzen.net
Nullzins wird bleiben
Folgen
Nach Einschätzung des neuen Vorstandsvorsitzenden der Commerzbank, Manfred Knof, dürfte das belastende Niedrigzinsumfeld noch Jahre andauern.
Werbung
"Der Nullzins für Sparer wird leider erstmal noch einige Jahre bleiben", sagte Knof der "Bild" (Samstag). "Wir stellen uns darauf ein, dass das Zinsniveau bis Mitte des Jahrzehnts so niedrig bleibt." Die ultraniedrigen Zinsen machen Banken das Leben schon länger schwer, denn dadurch sinken unter anderem die Gewinnmargen im klassischen Einlagen- und Kreditgeschäft. So ging auch bei der Commerzbank im Corona-Jahr 2020 der Zinsüberschuss wegen der verschärften Niedrigzinsen zurück.

Knof, der sich schon als Deutschlandchef des Versicherers Allianz den Ruf eines Sanierers erworben hatte, geht derzeit den radikalen Konzernumbau der Commerzbank mit Tempo an. Nach einem Milliardenverlust 2020 soll das Frankfurter Institut zumindest im Tagesgeschäft schon im laufenden Jahr wieder schwarze Zahlen schreiben.

Da allerdings die gesamten Erträge des Instituts 2021 erneut zurückgehen dürften, bleiben dem Vorstand daher faktisch nur, die Ausgaben für Mitarbeiter und Sachmittel zu senken. So fährt das Management einen harten Sparkurs. Stellen werden gestrichen, das Filialnetz wird von 790 auf 450 Standorte fast halbiert.

Mit Blick auf die Folgen der Corona-Pandemie gibt sich der Manager indes zuversichtlich. Bezüglich der Zahlungsfähigkeit der Deutschen gebe es zwar ein "geteiltes Bild", wie Knof der "Bild" sagte. "Die Industrie und der Mittelstand haben sich in der Corona-Krise robust gezeigt. Die meisten Kunden kommen gut durch diese Zeit. In einigen Bereichen, zum Beispiel in der Gastronomie und im Handel, gibt es aber ohne Zweifel Probleme.! Er sehe allerdings dennoch nicht, dass eine Insolvenzwelle drohe. "Ich glaube, dass die Bundesregierung zusammen mit den Banken eine gute Arbeit leistet."

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Daniela Staerk / Shutterstock.com

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.02.2021Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.02.2021Commerzbank SellUBS AG
17.02.2021Commerzbank Equal-WeightMorgan Stanley
15.02.2021Commerzbank VerkaufenIndependent Research GmbH
12.02.2021Commerzbank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.01.2021Commerzbank buyKepler Cheuvreux
25.11.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
19.10.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
24.07.2020Commerzbank overweightMorgan Stanley
10.07.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
23.02.2021Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.02.2021Commerzbank Equal-WeightMorgan Stanley
12.02.2021Commerzbank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.02.2021Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
12.02.2021Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.02.2021Commerzbank SellUBS AG
15.02.2021Commerzbank VerkaufenIndependent Research GmbH
11.02.2021Commerzbank SellUBS AG
29.01.2021Commerzbank SellUBS AG
18.01.2021Commerzbank SellWarburg Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX nach neuem Rekordhoch etwas fester -- US-Handel endet rot -- Shop Apotheke: Starkes Jahr 2020 -- CANCOM erhält Rahmenvertrag für EU-Großprojekt -- BioNTech, Daimler, Microsoft, Intel im Fokus

Twitter-Alternative Parler lässt Klage gegen Amazon fallen. Hinweis auf Risiken bei Tank-Konstruktion des neuen Airbus A321XLR. US-Rohöllagerbestände steigen überaus deutlich. RTL Group übernimmt Sender Super RTL zu 100 Prozent. Rheinmetall erhält in China Auftrag für Elektromotorengehäuse. Allianz Deutschland rechnet dieses Jahr mit weniger Gewinn. VW will Software von E-Autos per Funk alle drei Monate erneuern.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln