finanzen.net
05.03.2019 17:06
Bewerten
(31)

Apple-Chef Tim Cook: "Unsere neuen Produkte werden euch umhauen"

Ausblick auf die Pipeline: Apple-Chef Tim Cook: "Unsere neuen Produkte werden euch umhauen" | Nachricht | finanzen.net
Ausblick auf die Pipeline
DRUCKEN
Was kommt nach dem iPhone? Apple-Chef Tim Cook hat einen ersten Einblick in die Produktpipeline des Milliardenunternehmens gegeben.
Seit Jahren ist das iPhone der größte Wachstumstreiber bei Apple. Doch die Abhängigkeit von seinem Erfolgssmartphone hat für Apple unangenehme Folgen: Die zunehmend schwächere Nachfrage nach iPhones schlägt empfindlich auf die Gesamtkonzernentwicklung durch. Doch nun will Apple gegensteuern - und verspricht Großartiges.

"Das wird euch umhauen"

Auf dem Apple-Aktionärstreffen hat Firmenchef Tim Cook kleine Appetithäppchen an die anwesenden Anteilseigner verteilt. "Ich war noch nie optimistischer, was den aktuellen Status des Unternehmens und seine Zukunft angeht", zitiert die Nachrichtenagentur "Bloomberg" den Apple-CEO. Im Gespräch mit Investoren habe Cook betont, das Unternehmen "pflanze Saatgut" und "rolle die Würfel" bei zukünftigen Produkten, die Aktionäre "umhauen" werden.

Konkreter wurde Cook in diesem Zusammenhang nicht, weder nannte er eine konkrete Produktgruppe, an der Apple derzeit arbeitet, noch gab er Einblick in den möglichen Zeitrahmen, in dem Apple-Fans mit neuen Produkten rechnen könnten.

Was kommt nach dem iPhone?

Die große Frage, wie Apple die immer größer werdende iPhone-Lücke füllen will, bleibt daher weiter unbeantwortet. Zuletzt hatte das Unternehmen aber verstärkt am Ausbau seiner Service-Sparte gearbeitet. In diesem Bereich sei man "weiter auf Kurs", betonte Cook. Bis 2020 will man den Serviceumsatz auf 25 Milliarden Dollar ausbauen - das wäre das Doppelte der Erlöse aus dem Jahr 2016.

Die angekündigten "fantastischen" neuen Produkte werden wohl im Zusammenhang mit der Apple Watch und den AirPods stehen, so viel ließ Cook bei dem Aktionärstreffen zumindest durchblicken. Zudem soll der Funktionsumfang der Apple Watch weiter ausgebaut werden.

Und auch für das Mac Book Air hat Apple offenbar Pläne: Der Preis für das aktuell 1.200 Dollar teure Gerät soll sinken.

Apple kauft Knowhow ein

Im Jahr 2018 hat Apple Cook zufolge 18 Unternehmen gekauft. Zudem sei man weiter dauerhaft auf der Suche nach Akquisitionen, betonte der CEO. Einige der bekannt gewordenen übernommenen Unternehmen sollen Apple im Bereich Augmented Reality verstärken.

Auch im geplanten Streaming-Segment dürfte Apple nach lohnenswerten Übernahmekandidaten Ausschau halten. Dan Ives, Analyst bei Wedbush Securities, zeigt sich überzeugt, dass Apple in diesem Jahr in Sachen Riesenzukauf aktiv werden wird. Immer wieder fällt in diesem Zusammenhang der Name "Netflix", den einige Experten als "strategisch beste Option" für eine mögliche Übernahme durch Apple sehen.

Wie stark die Ambitionen von Apple im Automobilsegment hingegen noch sind, ist unterdessen zwischenzeitlich fraglich. Im Project Titan hatte das Unternehmen zuletzt bereits das zweite Mal Mitarbeiter entlassen. Im Rahmen einer Umstrukturierungswelle mussten 200 Mitarbeiter gehen. Teilweise haben diese wohl in anderen Apple-Bereichen eine Aufgabe gefunden: Apple erklärte, man habe einige Mitarbeiter in andere Projekte verschoben, darunter auch in den Bereich "maschinelles Lernen".

Ob aus diesem Segment die neuen Produkte hervorgehen, die Anleger "umhauen" werden, bleibt abzuwarten.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Marco Prati / Shutterstock.com, View Apart / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
11.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
10.04.2019Apple ReduceHSBC
27.03.2019Apple market-performBernstein Research
27.03.2019Apple buyUBS AG
27.03.2019Apple buyUBS AG
26.03.2019Apple overweightMorgan Stanley
26.03.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
21.03.2019Apple Strong BuyNeedham & Company, LLC
21.03.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
17.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
11.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
27.03.2019Apple market-performBernstein Research
26.03.2019Apple HoldMaxim Group
26.03.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.04.2019Apple ReduceHSBC
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Oster-Wochenende -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Pinterest-Aktie mit fulminantem Börsendebüt -- Daimler, Senvion, Deutsche Post, OSRAM, Zoom-IPO im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt. Nestlé: Robuster Start ins neue Geschäftsjahr. US-Versicherer Travelers steigert Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
BayerBAY001
adidasA1EWWW