02.12.2020 12:41

Italiens Wettbewerbshüter ermitteln gegen Generali und Allianz

Autoversicherung im Visier: Italiens Wettbewerbshüter ermitteln gegen Generali und Allianz | Nachricht | finanzen.net
Autoversicherung im Visier
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Die italienische Wettbewerbsbehörde AGCM hat drei Versicherer wegen ihrer Geschäftspraktiken bei der Regulierung in der Autoversicherung ins Visier genommen.
Werbung
Wie die Behörde mitteilte, hat sie eine Untersuchung gegen Generali Italia, Tochter der Assicurazioni Generali SpA, die italienische Niederlassung der Allianz SE und die Unipolsai Assicurazioni SpA eingeleitet. Ihnen werden "aggressive" Methoden im Zusammenhang mit der Handhabung von bestimmten Autoversicherungsverträgen vorgeworfen.

Nach Ansicht der AGCM haben Generali und Allianz die Fristen für die Verarbeitung einiger Auszahlungen überschritten. Unipolsai und Generali hätten zudem "irreführende" Geschäftspraktiken an den Tag gelegt, indem die Kriterien, nach denen Regulierungsangebote formuliert wurden, nicht offengelegt haben.

Die Behörde hat Büros der drei Unternehmen am 26. November zusammen mit der Finanzkriminalitätsabteilung der italienischen Polizei durchsucht.

Generali Italia teilte mit, alle ihre Geschäftspraktiken seien fair den Kunden gegenüber. Man werde mit den Behörden zusammenarbeiten. Auch die Allianz kündigte eine Zusammenarbeit an. Unipolsai reagierte nicht auf eine Bitte um eine Stellungnahme.

MAILAND (Dow Jones)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Mini Future Long auf AllianzJJ0FWT
Mini Future Short auf AllianzJC680L
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JJ0FWT, JC680L. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: gary718 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
    1
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14:56 UhrAllianz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.01.2021Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
06.01.2021Allianz buyDeutsche Bank AG
06.01.2021Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
10.12.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
14:56 UhrAllianz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.01.2021Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
06.01.2021Allianz buyDeutsche Bank AG
06.01.2021Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
09.12.2020Allianz kaufenIndependent Research GmbH
02.12.2020Allianz Equal-WeightMorgan Stanley
24.11.2020Allianz Equal weightBarclays Capital
13.11.2020Allianz Equal-WeightMorgan Stanley
06.11.2020Allianz Equal weightBarclays Capital
06.11.2020Allianz HoldJefferies & Company Inc.
10.12.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
11.11.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
15.10.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
17.09.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
08.09.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- VW mit deutlichem Gewinnrückgang -- TUI-Belegschaft schrumpft wohl um ein Drittel -- Siemens im ersten Quartal besser als erwartet -- IBM, Intel im Fokus

Investor: Russischer Stromkonzern sollte Uniper-Tochter übernehmen. Schlumberger verdient trotz Umsatzrückgang mehr. BMW schafft CO2-Flottenziel der EU für 2020 locker. Porsche SE erwartet höheren Gewinn für 2020. Investoren verklagen anscheinend Bayer wegen Glyphosat in Deutschland. Vivendi kauft Anteil an spanischem Medienkonglomerat Prisa. ifo: China überholt Deutschland - Weltgrößter Leistungsbilanzüberschuss.

Top-Rankings

KW 21/03: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Verkauf
Diese Aktien stehen auf den Verkaufslisten der Experten
KW 21/03: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der Big Mac Index 2021
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln