finanzen.net
06.08.2020 12:50

AXA-Aktie deutlich im Minus: Gewinn bricht wegen hoher Corona-Belastung ein

Belastung: AXA-Aktie deutlich im Minus: Gewinn bricht wegen hoher Corona-Belastung ein | Nachricht | finanzen.net
Belastung
Folgen
Der französische Versicherer AXA hat im ersten Halbjahr wegen hoher coronabedinger Sonderkosten wie erwartet einen deutlichen Gewinnrückgang erlitten.
Werbung
Zudem müssen die Aktionäre jetzt endgültig auf einen Teil der Gewinnbeteiligung für das vergangene Jahr verzichten.

Dies verschreckte die Investoren. Die Aktie gab am Mittag in Paris vier Prozent nach und war damit einer der schwächsten EURO STOXX 50-Werte. Mit dem Minus baute sie zudem den Jahresverlust auf knapp 33 Prozent aus.

Der Überschuss sank in den ersten sechs Monaten um 39 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro, wie der Allianz-Konkurrent am Donnerstag in Paris mitteilte. Der Gewinnrückgang liegt am Rückgang der Prämien um zehn Prozent auf knapp 53 Milliarden Euro sowie an der Corona-Sonderbelastung von 1,5 Milliarden Euro. Diese summe fiel zum Beispiel für Zahlungen an Kunden beim Ausfall von Großveranstaltungen oder die Schließung von Betrieben an.

Der Konzern hatte bereits Anfang Juni mitgeteilt, dass es im ersten Halbjahr zu einer Belastung in dieser Höhe kommen wird. Finanzvorstand Etienne Bouas-Laurant bezeichnete diesen Wert als derzeit bestmögliche Schätzung. Es könne aber durchaus zu weiteren Belastungen kommen. Da die Corona-Pandemie bereits im ersten Halbjahr voll auf die Ergebnisse durchschlug, strich das Management seine Ziele für den Gewinn je Aktie und die Kapitalrendite in diesem Jahr.

Zudem werde es in diesem Jahr keine Dividendenzahlung an die Aktionäre mehr geben, um das Geld im Haus zu halten. Damit entgeht den Investoren die Anfang Juni noch in Aussicht gestellte Nachzahlung von 70 Cent je Anteil. Der Konzern hatte damals die 2019er-Dividende von 1,43 Euro auf 73 Cent gekürzt und angekündigt, den Rest vielleicht im vierten Quartal auszuschütten - wenn es die Finanzlage hergibt. Inzwischen haben die Aufsichtsbehörden aber den Druck auf den französischen Versicherer erhöht, so dass die AXA jetzt auch darauf verzichtet.

Anders als die europäischen Aufseher sprach sich in Deutschland die Finanzaufsichtsbehörde Bafin gegen ein pauschales Ausschüttungsverbot aus und hat die Konzerne stattdessen zu einer sorgfältigen Abwägung aufgefordert. So hatten die im Dax notierten deutschen Versicherer Allianz und Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft, die beide gut mit Kapital ausgestattet sind, nichts an ihren Dividendenplänen geändert, aber die Aktienrückkäufe verringert beziehungsweise gestoppt.

/zb/fba

PARIS (dpa-AFX)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Mini Future Long auf AllianzJC7RGM
Open End Turbo Put Optionsschein auf AllianzJC5KMQ
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JC7RGM, JC5KMQ. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
    2
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.09.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
09.09.2020Allianz buyUBS AG
08.09.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
08.09.2020Allianz Equal weightBarclays Capital
07.09.2020Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
09.09.2020Allianz buyUBS AG
07.09.2020Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
06.08.2020Allianz KaufIndependent Research GmbH
06.08.2020Allianz OutperformCredit Suisse Group
06.08.2020Allianz buyKepler Cheuvreux
08.09.2020Allianz Equal weightBarclays Capital
10.08.2020Allianz Equal-WeightMorgan Stanley
06.08.2020Allianz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.08.2020Allianz Equal-WeightMorgan Stanley
05.08.2020Allianz Equal weightBarclays Capital
17.09.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
08.09.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
18.08.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
16.07.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
12.06.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt über 12.600-Punkte-Marke -- Dow knickt ein -- Aurora Cannabis mit Milliardenverlust -- Tesla bestätigt Jahresziele -- Nike steigert Gewinn -- NIkola, Daimler, Siemens,Fresenius im Fokus

Twitter, Facebook & Co: US-Regierung legt Gesetz zu Regeln für Online-Plattformen vor. Zunehmende Nachfrage nach Corona-Tests bringt Centogene durch die Krise. Johnson & Johnson beginnt letzte Testphase mit COVID-19-Impfstoff. Streit über Stellenabbau bei MAN eskaliert. Deutsche Post und Verdi einigen sich auf Tarifvereinbarung. Palantir-IPO: Palantir startet am 30. September an der Börse.

Umfrage

Wie zufrieden sind Sie mit den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NikolaA2P4A9
BayerBAY001
Allianz840400
BASFBASF11
XiaomiA2JNY1
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB