03.08.2021 12:45

China nimmt Händler von Auto-Chips ins Visier

Chipknappheit: China nimmt Händler von Auto-Chips ins Visier | Nachricht | finanzen.net
Chipknappheit
Folgen
Chinas oberste Marktaufsichtsbehörde will gegen Händler von Auto-Chips ermitteln.
Werbung
Diese würden verdächtigt, die Preise während der weltweiten Chip-Knappheit in die Höhe zu treiben, wie die staatliche Behörde für Marktregulierung mitteilte.

Die Behörde will die Marktüberwachung verstärken und gegen illegale Praktiken wie Horten, und Absprachen vorgehen. Die Regulierungsbehörde nannte keine Namen von Unternehmen, gegen die ermittelt wird.

Die Automobilhersteller gehörten zu den ersten und am stärksten von der anhaltenden Chip-Knappheit der letzten Monate betroffenen Unternehmen. Die steigende Nachfrage nach Halbleitern nach dem Ende der Sperrungen von COVID-19 in vielen Regionen fiel mit weit verbreiteten Unterbrechungen der Chip-Produktion zusammen. Unter anderem schlossen Ford, General Motors und die Volkswagen AG daraufhin einige Produktionslinien.

Der chinesische Automarkt wurde zwar weniger stark in Mitleidenschaft gezogen, aber die Verantwortlichen der chinesischen Automobilindustrie haben in letzter Zeit den Halbleitermangel für die rückläufigen Verkaufszahlen verantwortlich gemacht. Im Juni beendeten Chinas Autoverkäufe eine 11-monatige Wachstumsserie mit einem Rückgang von 5,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Halbleiter sind für die Stromversorgung verschiedener elektronischer Systeme in Autos unerlässlich.

Der weltweite Wettlauf um Chips im Automobilsektor und darüber hinaus hat zu Preissteigerungen und einem boomenden Geschäft für die Zwischenhändler geführt, die elektronische Komponenten vertreiben. Nach Ansicht verschiedener Experten, darunter Branchenverbände, Chip-Broker und Fälschungsforscher, hat dies auch ein ideales Umfeld für Betrug und bösartige Akteure geschaffen.

Die chinesischen Behörden haben versprochen, Halbleiter-Lieferketten aufzubauen, die weniger von Importen abhängig sind, und haben erklärt, dass sie mit Automobilherstellern und Chipherstellern zusammenarbeiten, um Angebot und Nachfrage aufeinander abzustimmen.

Von Stephanie Yang

PEKING (Dow Jones)

Bildquellen: ArtisticPhoto / Shutterstock.com

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.09.2021Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2021Volkswagen (VW) vz BuyWarburg Research
23.09.2021Volkswagen (VW) vz KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.09.2021Volkswagen (VW) vz BuyKepler Cheuvreux
22.09.2021Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
27.09.2021Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2021Volkswagen (VW) vz BuyWarburg Research
23.09.2021Volkswagen (VW) vz KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.09.2021Volkswagen (VW) vz BuyKepler Cheuvreux
22.09.2021Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
15.09.2021Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
03.09.2021Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
01.09.2021Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
15.07.2021Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
14.07.2021Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
30.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
20.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
16.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
11.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
30.10.2020Volkswagen (VW) vz VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Videos zu Volkswagen (VW) vz.

alle Videos
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street tiefrot -- DAX geht mit deutlichen Verlusten aus dem Handel -- BioNTech/Pfizer wollen Zulassung von COVID-Impfstoff für Kinder -- ABOUT YOU, Evergrande, BASF, Aurora Cannabis im Fokus

Santander will Milliarden per Dividende und Aktienrückkauf ausschütten. Amazon stellt Haushaltsroboter vor. TotalEnergies erwartet höchste Öl-Nachfrage schon vor 2030. TeamViewer steigt in den Bildungsmarkt ein. Carlyle sichert sich 79,8 Prozent der Schaltbau-Aktien. Merck & Co will offenbar Acceleron Pharma übernehmen. Google droht neuer Ärger in Australien.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis würden Sie bevorzugen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln