06.01.2020 06:48

Merck-Chef rechnet für 2020 mit Trendwende auf dem Halbleitermarkt

Dank wachsender Datenmenge: Merck-Chef rechnet für 2020 mit Trendwende auf dem Halbleitermarkt | Nachricht | finanzen.net
Dank wachsender Datenmenge
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Der Darmstädter Technologie- und Pharmakonzern Merck blickt zum Jahresstart optimistisch auf den globalen Halbleitermarkt.
Werbung
"Ich habe keine Glaskugel, aber ich weiß, dass die weltweite Datenmenge exponentiell wächst, aktuell mit 30 Prozent, und dazu braucht es Chips. Wir gehen davon aus, dass wir 2020 die Trendwende auf dem Halbleitermarkt sehen", sagte Merck-Chef Stefan Oschmann "Euro am Sonntag". Merck hatte erst im Herbst den US-Halbleiterhersteller Versum für 5,8 Milliarden Euro übernommen.

Mit Versum habe Merck wesentliche Lücken im Portfolio geschlossen und decke nun alle Stufen der Chipherstellung ab, sagte Oschmann und verteidigte gleichzeitig den Kaufpreis, der zu einem deutlichen Anstieg der Verschuldung geführt hat. "Wir haben das 13fache des operativen Gewinns gezahlt. Im Pharmabereich hätten wir das 20- oder 25fache gezahlt. Wir haben zu einem Zeitpunkt gekauft, zu dem der Halbleiter-Index relativ günstig war. Seither ist er wieder um 30 Prozent gestiegen."

Mit Portfolio-Bewegungen von 40 Milliarden Euro seit 2007 sei Merck "eine der größten Deal-Maschinen Europas". Die hohe Verschuldung im Konzern von 12,5 Milliarden Euro schränke derzeit aber die Beweglichkeit ein. "Wir werden zwei Jahre brauchen, bis wir wieder eine gewisse finanzielle Flexibilität haben."

Oschmann bekräftigte, das Unternehmen wolle künftig in allen drei Bereichen Gesundheit, Biotechnologie und Materials profitabel wachsen.?Das operative Ergebnis soll dabei stärker steigen als der Umsatz." Zu Spekulationen über einen möglichen Verkauf des Geschäftsbereichs Surface Solutions wollte sich Oschmann nicht äußern. Surface sei ein "starkes Geschäft innerhalb der Pigmentbranche, die sich aktuell in einer temporären Abschwächung befinde, zum Beispiel im Automobilsektor".

/he

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo Call Optionsschein auf Merck KGaAJC62EY
Open End Turbo Put Optionsschein auf Merck KGaAJC7R20
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JC62EY, JC7R20. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Merck KGaA, Merck 2016

Nachrichten zu Merck KGaA

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Merck KGaA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.01.2021Merck HaltenIndependent Research GmbH
22.01.2021Merck Equal weightBarclays Capital
21.01.2021Merck buyKepler Cheuvreux
21.01.2021Merck market-performBernstein Research
21.01.2021Merck overweightJP Morgan Chase & Co.
21.01.2021Merck buyKepler Cheuvreux
21.01.2021Merck overweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2021Merck OutperformCredit Suisse Group
20.01.2021Merck overweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2021Merck OutperformCredit Suisse Group
22.01.2021Merck HaltenIndependent Research GmbH
22.01.2021Merck Equal weightBarclays Capital
21.01.2021Merck market-performBernstein Research
21.01.2021Merck NeutralUBS AG
08.01.2021Merck Equal-WeightMorgan Stanley
20.01.2021Merck SellGoldman Sachs Group Inc.
17.11.2020Merck SellGoldman Sachs Group Inc.
12.11.2020Merck SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Merck SellGoldman Sachs Group Inc.
28.09.2020Merck SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Merck KGaA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- US-Börsen gehen ohne starke Ausbrüche aus dem Handel -- VW mit deutlichem Gewinnrückgang -- TUI-Belegschaft schrumpft wohl um ein Drittel -- IBM, Intel im Fokus

Investor: Russischer Stromkonzern sollte Uniper-Tochter übernehmen. Schlumberger verdient trotz Umsatzrückgang mehr. BMW schafft CO2-Flottenziel der EU für 2020 locker. Porsche SE erwartet höheren Gewinn für 2020. Investoren verklagen anscheinend Bayer wegen Glyphosat in Deutschland. Vivendi kauft Anteil an spanischem Medienkonglomerat Prisa. ifo: China überholt Deutschland - Weltgrößter Leistungsbilanzüberschuss.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln