finanzen.net
08.11.2019 22:09
Bewerten
(0)

Saudi Aramco: Wertvoller als Apple und Microsoft

Die Zukunft Saudi-Arabiens: Saudi Aramco: Wertvoller als Apple und Microsoft | Nachricht | finanzen.net
Die Zukunft Saudi-Arabiens
Saudi Aramcos Börsengang steht kurz bevor und könnte der größte der Geschichte werden.
• Der staatliche Ölkonzern Saudi Aramco will noch dieses Jahr an die Börse gehen
• Das Unternehmen gilt als profitabelster Konzern der Welt
• Analysten schätzen die Bewertung auf bis zu 2,3 Billionen US-Dollar

Ein Börsengang mit Verzögerung

Nach dem dreitägigen Forum "Future Investment Initiative" berichtete der staatliche saudische Nachrichtensender Al-Arabiya, dass der Börsengang von Aramco am 11. Dezember erfolgen soll, nachdem der Start immer wieder verzögert wurde. Bereits vor drei Jahren hatte der saudische Ölkonzern angekündigt, an die Börse gehen zu wollen, doch der Startschuss für die Börsennotierung wurde in den letzten Jahren aufgrund starker Schwankungen der Ölpreise, der Bewertungsunsicherheit und geopolitischer Ereignisse immer weiter in die Zukunft verschoben. Doch nun scheint der Zeitpunkt gekommen zu sein und bereits am 17. November soll der Preis für die Aktie bekannt gegeben werden, berichtet das Handelsblatt. Analysten von Bernstein sagen zu dem Ereignis gegenüber der Tageszeitung: "Wir glauben, dass der Börsengang von Aramco eine branchenprägende Veranstaltung sein wird."

Der größte Börsengang der Geschichte

Der Börsengang des staatlichen Ölkonzerns Saudi Aramco soll noch dieses Jahr geschehen und die Schätzungen der Analysten könnten kaum unterschiedlicher ausfallen. Während das Unternehmen selbst zunächst die Zwei-Billionen-Dollar-Bewertung anstrebte, sind die Experten sich uneinig. Gehen manche von 1,2 Billionen aus, sehen sie andere bei 2,3 Billionen US-Dollar. In jedem Fall wäre Saudi Aramco mehr wert als internationale Tech-Giganten wie Microsoft, Apple oder Google. Erst Anfang Oktober hatte Apple sich den Titel als wertvollstes Unternehmen der Welt von Microsoft zurückerobern können. Doch schon jetzt gilt Saudi Aramco als der teuerste und profitabelste Konzern der Welt und erwirtschaftete allein im letzten Jahr einen Gewinn von mehr als 110 Milliarden US-Dollar. Die Analysten sind sich sicher, dass der Börsengang auch trotz schlecht laufender Aktien der Konkurrenten ein Erfolg wird und es der größte Börsengang der Geschichte werden könnte.

Die Zukunft der Wirtschaft Saudi-Arabiens

Mit Saudi Aramcos Börsengang sollen die Pläne von Kronprinz Mohammed bin Salman vorangebracht werden. Denn Saudi-Arabien befindet sich derzeitig im Umbau und der Prinz und die Regierung wollen die Wirtschaft auf eine Zeit nach dem Öl vorbereiten. Auf die Frage, inwiefern der Börsengang zu diesem Vorhaben beitragen kann, antwortete JPMorgans Christyan Malek gegenüber CNBC: "Denken Sie an Vision 2030 und diesen nationalen Umgestaltungsplan - der springende Punkt dabei war, das Königreich grundlegend umzugestalten, um Investitionen zu erhalten." Der Kronprinz hat es sich zum Ziel gemacht, die Wirtschaft über das Erdöl hinaus zu diversifizieren und sie weitgehend unabhängiger zu gestalten. "Das Königreich betrachtet dies als einen Weg, um die Nicht-Öl-Seite effektiv zu diversifizieren. Für das Königreich ist es so wichtig, das Profil zu verbessern, ausländische Direktinvestitionen in das Land zu bringen, und der Börsengang ist wohl einer dieser Kanäle", sagte Malek in Bezug auf den bevorstehenden Börsengang des Unternehmens.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: FAYEZ NURELDINE/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Microsoft Corp.

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Mit starken Ergebnissen
Microsoft-Aktie: Wächst und wächst und wächst...
Dank seiner starken Cloud-Sparte schafft der weltweit größte Softwarekonzern Microsoft zweistellige jährliche Wachstumsraten. Auch sein Anteil ­an den IT-Budgets der Firmen legt zu. Das Geschäft scheint krisenfest.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Microsoft Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.11.2019Microsoft OutperformCredit Suisse Group
01.11.2019Microsoft overweightBarclays Capital
28.10.2019Microsoft OutperformBernstein Research
28.10.2019Microsoft buyDeutsche Bank AG
24.10.2019Microsoft buyGoldman Sachs Group Inc.
11.11.2019Microsoft OutperformCredit Suisse Group
01.11.2019Microsoft overweightBarclays Capital
28.10.2019Microsoft OutperformBernstein Research
28.10.2019Microsoft buyDeutsche Bank AG
24.10.2019Microsoft buyGoldman Sachs Group Inc.
20.07.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
13.06.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
30.04.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.11.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
26.09.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
14.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
13.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
11.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Microsoft Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX verliert am Montag -- US-Börsen nach vorsichtigem Handel uneinheitlich -- Wirecard-Aktie mit Erholung -- TeamViewer bestätigt Prognose -- HeidelbergCement, Telekom, Rheinmetall im Fokus

Brexit oder sozialistische Labour-Pläne? Johnson ist 'kleineres Übel'. Finanzinvestor KKR will wohl US-Pharmahändler Walgreens kaufen. Lufthansa ändert anscheinend Bedingungen beim Vielfliegerprogramm. Mobilfunker wollen weiße Flecken gemeinsam angehen - 1&1 Drillisch- und Telefonica Deutschland-Aktie höher. Talanx erwartet 2020 noch keinen Milliardengewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in im Oktober 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in KW 44 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf einen Grundrenten-Kompromiss verständigt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Lang & Schwarz AG645932
bet-at-home.com AGA0DNAY
Viscom AG784686
flatex AGFTG111
Basler AG510200
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Sloman Neptun Schiffahrts-AG827100
AlibabaA117ME
Amazon906866