06.10.2014 07:09

Banken fordern von Lufthansa und E.ON Strafzinsen auf Guthaben

EZB-Politik mit Folge: Banken fordern von Lufthansa und E.ON Strafzinsen auf Guthaben | Nachricht | finanzen.net
EZB-Politik mit Folge
Folgen
Einige Banken haben E.ON und Lufthansa mit Strafzinsen auf kurzfristige Guthaben gedroht.
Werbung
Die beiden DAX-Konzerne bestätigten am Samstag einen entsprechenden Bericht der "Wirtschaftswoche". Ein Lufthansa-Sprecher sagte in Frankfurt, die Negativzinsen seien für Sichteinlagen in Aussicht gestellt, aber noch von keiner Bank realisiert worden.

Auch dem Energieriesen E.ON wurden solche Zinsen nach eigenen Angaben angekündigt. "Bisher haben wir diese aber vermeiden können, indem wir andere Banken gewählt, die Laufzeiten verlängert haben oder auf alternative Geldanlagen ausgewichen sind", sagte ein Sprecher dem Magazin.

Nach dem Bericht der "Wirtschaftswoche" reagieren die Banken damit auf die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank. Sie wollten vermeiden, dass Unternehmenskunden kurzfristig große Summen bei ihnen parken, da sie diese kaum gewinnbringend anlegen könnten./ DÜSSELDORF/FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: E.ON, 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu Lufthansa AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.03.2021Lufthansa VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.03.2021Lufthansa VerkaufenDZ BANK
05.03.2021Lufthansa SellDeutsche Bank AG
05.03.2021Lufthansa UnderweightBarclays Capital
04.03.2021Lufthansa SellUBS AG
26.11.2020Lufthansa buyKepler Cheuvreux
25.11.2020Lufthansa buyKepler Cheuvreux
12.11.2020Lufthansa buyKepler Cheuvreux
04.06.2020Lufthansa buyUBS AG
03.06.2020Lufthansa OutperformBernstein Research
04.03.2021Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.03.2021Lufthansa market-performBernstein Research
16.02.2021Lufthansa market-performBernstein Research
27.01.2021Lufthansa market-performBernstein Research
20.01.2021Lufthansa market-performBernstein Research
05.03.2021Lufthansa VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.03.2021Lufthansa VerkaufenDZ BANK
05.03.2021Lufthansa SellDeutsche Bank AG
05.03.2021Lufthansa UnderweightBarclays Capital
04.03.2021Lufthansa SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht verlustreich ins Wochenende -- US-Börsen schließen markant im Plus -- VW beschleunigt Wandel zur E-Mobilität -- Allianz mit weniger Gewinn -- Nordex, Slack, AstraZeneca im Fokus

Daimler baut Stammwerk in Stuttgart zu Elektro-Campus um. Uber und Co. bekommen mehr Freiheit - Bundestag beschließt Gesetz. Apple weiter klare Nummer eins bei Computer-Uhren. YouTube hält Tür für gesperrten Trump offen. US-Jobwachstum übertrifft im Februar die Erwartungen. Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen. Streit um Sparkurs bei TUIfly wohl vor möglicher Lösung.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln