10.12.2018 20:58

HORNBACH veröffentlicht Gewinnwarnung

Gestiegene Einkaufspreise: HORNBACH veröffentlicht Gewinnwarnung | Nachricht | finanzen.net
Gestiegene Einkaufspreise
Folgen
Gestiegene Einkaufspreise und Konkurrenzdruck machen der Baumarktkette HORNBACH zu schaffen.
Werbung
Der Teilkonzern HORNBACH Baumarkt AG verzeichnete im dritten Geschäftsquartal (Ende November) einen unerwarteten Ergebnisrückgang, wie die im SDAX notierte HORNBACH Holding AG am Montag in Bornheim bei Landau mitteilte. Wegen des Gewinneinbruchs senkte die Holding ihre Ergebnisprognose für das Gesamtjahr.

Der Vorstand hält es nun für unwahrscheinlich, dass der Ergebnisrückstand im vierten Quartal aufgeholt werden kann. Stattdessen wird nunmehr damit gerechnet, dass das bereinigte Betriebsergebnis den Vorjahreswert um mehr als 10 Prozent unterschreitet. Bisher war in der Holding mit einem operativen Ergebnis auf Vorjahresniveau gerechnet worden.

Vorläufigen Zahlen zufolge verringerte sich das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis aus dem Tagesgeschäft (Ebit) im dritten Quartal um fast ein Drittel auf knapp 20 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte hingegen um 7,7 Prozent auf 1,09 Milliarden Euro. Die Aktie des SDAX-Konzerns gab nachbörslich deutlich nach.

Höhere Einkaufspreise hätten wettbewerbsbedingt nicht durch höhere Verkaufspreise kompensiert werden können, sagte ein HORNBACH-Sprecher. Zudem könne die Baumarktkette gestiegene Filial- und Verwaltungskosten nicht ausgleichen. Die Umsatzprognose 2018/19 bleibe bei einem erwarteten Anstieg im mittleren einstelligen Prozentbereich. Die Details zum dritten Quartal will das Unternehmen am 20. Dezember veröffentlichen.

BORNHEIM/LANDAU (dpa-AFX)

Bildquellen: HORNBACH, HORNBACH Holding

Nachrichten zu HORNBACH Holding

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HORNBACH Holding

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.10.2021HORNBACH KaufenDZ BANK
30.09.2021HORNBACH BuyWarburg Research
09.09.2021HORNBACH KaufenDZ BANK
28.06.2021HORNBACH HoldDZ BANK
25.06.2021HORNBACH buyWarburg Research
01.10.2021HORNBACH KaufenDZ BANK
30.09.2021HORNBACH BuyWarburg Research
09.09.2021HORNBACH KaufenDZ BANK
28.06.2021HORNBACH HoldDZ BANK
25.06.2021HORNBACH buyWarburg Research
20.11.2020HORNBACH HaltenDZ BANK
17.08.2020HORNBACH HaltenDZ BANK
23.07.2020HORNBACH HaltenDZ BANK
01.07.2019HORNBACH HaltenDZ BANK
03.06.2019HORNBACH HaltenDZ BANK
30.05.2017Hornbach Holdequinet AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HORNBACH Holding nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow letztlich über 35.000er-Marke -- DAX beendet Woche im Plus -- VW-Absatz im September deutlich tiefer -- SEC wohl nicht gegen BTC-ETF -- Goldman Sachs, J&J, Lufthansa, Drägerwerk, Moderna im Fokus

Verwertungsgesellschaft will von Google Millionenbetrag für 2022. AstraZeneca: Kombination aus Tremelimumab und Imfinzi erreicht Ziele in Leberkrebs-Studie. IG Metall droht Opel-Mutter Stellantis mit massivem Konflikt. BioNTech und Pfizer beantragen in Europa Impfstoff-Zulassung für Kinder. Porsche setzt im dritten Quartal weniger Pkw ab. Rio Tinto erwartet bei mehreren Rohstoffen geringere Fördermengen.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis ziehen Sie vor?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln