aktualisiert: 01.09.2021 22:03

Dow letztlich tiefer -- DAX letztlich kaum bewegt -- Siemens mit milliardenschweren Bahnauftrag -- DN Capital verkauft gut zwei Millionen AUTO1-Aktien -- Intuit, QIAGEN, Carrefour, VW im Fokus

Folgen
Ford stoppt erneut die Fiesta-Produktion. Walmart stellt 20.000 Mitarbeiter ein. Lufthansa startet Sonderflüge wegen Bahnstreik. METRO zieht sich aus Myanmar zurück. Ford stoppt erneut die Fiesta-Produktion. Warburg senkt Heidelberger Druck auf 'Hold'. Symrise baut Kosmetik- und Tierfuttergeschäft aus. Xiaomi überholt Apple bei Smartphone-Absatz. Pernod Ricard sieht anhaltenden Wachstumstrend.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Leitindex zeigte sich am Mittwoch unentschlossen.

Der DAX eröffnete deutlich höher, musste die Gewinne im weiteren Verlauf aber wieder abgeben und rutschte ins Minus. Letztlich beendete der Leitindex den Mittwochshandel 0,07 Prozent tiefer bei 15.824,29 Indexpunkten. Der TecDAX gewann bereits zum Start hinzu und konnte seine Zuschläge noch weiter ausbauen. Er ging 1,03 Prozent fester bei 3.940,68 Einheiten aus der Sitzung.

Gute Vorgaben aus Asien verhalfen auch den deutschen Indizes zu Beginn auf die Sprünge. Zudem gebe es zum Monatsbeginn viel frisches Kapital, das investiert werden müsse, sagte ein Marktteilnehmer. Doch wie am Vortag musste der Leitindex die anfänglichen Gewinne schnell wieder abgeben. Experten zeigten sich mit Blick auf den guten Lauf des DAX seit Jahresbeginn zunehmend besorgt. "Eine derartige Gewinnstrecke ist extrem ungewöhnlich und führt in der Regel zu einer deutlichen Abwärtsreaktion", so Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba laut dpa-AFX.

Besondere Beachtung galt heute den US-Beschäftigtenzahlen der privaten Arbeitsagentur ADP und auch die Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus stand weiterhin im Fokus der Anleger.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den europäischen Börsen konnte man am Mittwoch steigende Kurse beobachten.

Für den EuroSTOXX 50 ging es bereits zum Handelsstart bergauf. Zwischenzeitlich konnte er ein neues Jahreshoch markieren. Letztlich beendete der EuroSTOXX 50 den Tag 0,74 Prozent höher bei 4.227,27 Zählern.

Zur Wochenmitte wurden in zahlreichen Ländern die von IHS Markit ermittelten Einkaufsmanagerindizes für den Industriesektor veröffentlicht, die einen Hinweis über den Zustand der Konjunktur gaben. In Deutschland war der Index gesunken, schuld waren offenbar die anhaltenden Lieferengpässe. Auch die Dynamik der Eurozone-Industrie ließ im August nach.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street präsentierte sich am Mittwoch unentschlossen.

Der Dow Jones notierte am Mittwoch zum Börsenstart quasi unverändert und bewegte sich auch anschließend in einer engen Range um die Nulllinie. Im späten Handel ging es dann jedoch noch etwas abwärts, sodass er den Handel letztlich 0,14 Prozent leichter bei 35.312,47 Punkten verließ. Der NASDAQ Composite eröffnete derweil fester und konnte seine Gewinne auch im weiteren Verlauf halten. Er beendete den Tag mit einem Plus von 0,33 Prozent bei 15.309,38 Stellen.

In den Fokus der US-Anleger standen noch immer die US-Arbeitsmarktdaten, welche am Freitag veröffentlich werden. Aber erste Konjunkturdaten gab es heute mit den ADP-Daten zur Beschäftigung in der US-Privatwirtschaft für August, welche schwächer ausfielen als erwartet. "Der September kann ein schwieriger Monat für Risikopapiere sein", sagte Suzanne Hutchins, Leiterin der Abteilung Real Return Investments bei Newton Investment Management gegenüber Dow Jones Newswires. "Die Märkte sind auf breiter Front ziemlich hoch, die Bewertungen sind ziemlich hoch." Sorgen bereitete den Anlegern indessen weiterhin die Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Wirtschaft.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Zur Wochenmitte ging es an den asiatischen Börsen nach oben.

Der japanische Leitindex Nikkei schloss um 1,29 Prozent stärker bei 28.451,02 Einheiten.

Für den Shanghai Composite auf dem chinesischen Festland ging es bis zum Handelsende um 0,65 Prozent aufwärts auf 3.567,10 Stellen. Der Hang Seng in Hongkong beendete die Sitzung mit einem Plus von 0,58 Prozent bei 26.028,29 Punkten.

Die schwachen US-Vorgaben konnten die asiatischen Börsen am Mittwoch im Handelsverlauf schnell abschütteln. Auch der Caixin Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe in China, der im August unter die Expansionsschwelle gerutscht war, trübte die Stimmung nicht.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.627,60
DAX Chart
35.723,90
DOW JONES Chart
3.831,65
TecDAX Chart
15.507,30
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
01.09.21Brown-Forman Corp. (B)
Quartalszahlen
01.09.21Campbell Soup Co.
Quartalszahlen
01.09.21dormakaba Holding AG
Quartalszahlen
01.09.21Investis Holding AG
Quartalszahlen
01.09.21Okta Inc
Quartalszahlen
01.09.21Pernod Ricard S.A.
Quartalszahlen
01.09.21Voltabox
Hauptversammlung
01.09.21Casey's General Stores Inc
Hauptversammlung
01.09.21Daktronics Inc.
Hauptversammlung
01.09.21Daktronics Inc.
Quartalszahlen
01.09.21D'Ieteren NV
Quartalszahlen
01.09.21Fjarskipta hf
Quartalszahlen
01.09.21Metcash LtdShs
Hauptversammlung
01.09.21Petropavlovsk (ex Peter Hambro Mining)
Quartalszahlen
01.09.21Polar Capital Technology Trust PLC
Hauptversammlung
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
01.09.2021
00:30
AiG Performanceindex für die verarbeitende Industrie
01.09.2021
01:00
Commonwealth Bank Einkaufsmanagerindex Industrie
01.09.2021
01:01
BRC Shop Preis Index (Monat)
01.09.2021
01:50
Kapitalausgaben
01.09.2021
02:00
Vorläufige Handelsbilanz
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Airbus SE (ex EADS)108,36
-1,53%
Airbus Jahreschart
Alibaba152,00
0,13%
Alibaba Jahreschart
Alphabet A (ex Google)2370,50
0,74%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
alstria office REIT-AG16,21
-0,86%
alstria office REIT-AG Jahreschart
Amadeus IT Holding SA54,70
-0,91%
Amadeus IT Jahreschart
Amazon2867,00
-0,38%
Amazon Jahreschart
Ant Group (ex Ant Financial)Ant Group (ex Ant Financial) Jahreschart
Apple Inc.128,16
-0,08%
Apple Jahreschart
AUTO1 Group SE33,41
2,80%
AUTO1 Group Jahreschart
BASF63,50
0,68%
BASF Jahreschart
Bayer48,49
0,32%
Bayer Jahreschart
BBVA SA (Banco Bilbao Vizcaya Argentaria)5,66
-0,33%
BBVA Jahreschart
Best Buy Co. Inc.103,25
2,84%
Best Buy Jahreschart
BlackRock Inc.796,40
2,50%
BlackRock Jahreschart
BMW AG87,32
1,71%
BMW Jahreschart
BP plc (British Petrol)4,24
0,47%
BP Jahreschart
Broadcom445,10
-0,13%
Broadcom Jahreschart
BYD Co. Ltd.34,55
5,66%
BYD Jahreschart
Carrefour S.A.15,27
-0,16%
Carrefour Jahreschart
Cellnex Telecom S.A.54,96
0,51%
Cellnex Telecom Jahreschart
Coinbase279,00
8,35%
Coinbase Jahreschart
Commerzbank6,45
1,07%
Commerzbank Jahreschart
Costco Wholesale Corp.412,80
0,90%
Costco Wholesale Jahreschart
CVS Health Corp74,94
0,48%
CVS Health Jahreschart
Deutsche Post AG53,34
-0,67%
Deutsche Post Jahreschart
E.ON SE10,84
-0,82%
EON Jahreschart
eBay Inc.69,00
4,75%
eBay Jahreschart
Engie (ex GDF Suez)12,11
-0,26%
Engie (ex GDF Suez) Jahreschart
Everfuel A-S Registered Shs4,82
-3,25%
Everfuel A-S Registered Jahreschart
Facebook Inc.280,15
0,88%
Facebook Jahreschart
Ford Motor Co.13,85
-1,77%
Ford Motor Jahreschart
Heidelberger Druckmaschinen AG2,03
-1,22%
Heidelberger Druckmaschinen Jahreschart
Instone Real Estate Group AGInstone Real Estate Group Jahreschart
Instone Real Estate Group AG22,65
1,34%
Instone Real Estate Group Jahreschart
Intesa Sanpaolo S.p.A.2,46
0,41%
Intesa Sanpaolo Jahreschart
Intuit Inc.512,70
2,38%
Intuit Jahreschart
Just Eat Takeaway.com66,91
-1,12%
Just Eat Takeawaycom Jahreschart
K+S AG14,14
1,95%
K+S Jahreschart
Lonza AG (N)
0,00%
Lonza Jahreschart
Lufthansa AG5,52
0,44%
Lufthansa Jahreschart
Lyft42,06
0,55%
Lyft Jahreschart
Meggitt plc8,95
-0,56%
Meggitt Jahreschart
METRO (St.)11,23
1,95%
METRO (St) Jahreschart
Microsoft Corp.266,05
0,23%
Microsoft Jahreschart
National Grid plc10,90
1,44%
National Grid Jahreschart
National Grid PLC (spons. ADRs)53,50
0,94%
National Grid Jahreschart
NEL ASA1,61
0,91%
NEL ASA Jahreschart
Nestlé SA (Nestle)
0,00%
Nestlé Jahreschart
Netflix Inc.572,90
2,14%
Netflix Jahreschart
PayPal Inc216,20
4,29%
PayPal Jahreschart
Pernod Ricard S.A.199,30
0,99%
Pernod Ricard Jahreschart
Pinterest50,68
-12,71%
Pinterest Jahreschart
PPL Corp.24,91
0,00%
PPL Jahreschart
Procter & Gamble Co.121,02
0,08%
ProcterGamble Jahreschart
Richemont
0,00%
Richemont Jahreschart
Roche AG (Genussschein)
0,00%
Roche Jahreschart
RTL S.A.49,44
-1,61%
RTL Jahreschart
RWE AG St.32,57
-1,84%
RWE Jahreschart
SAFRAN S.A.107,90
-2,18%
SAFRAN Jahreschart
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)60,00
-1,64%
Saint-Gobain Jahreschart
Samsung2210,00
-3,07%
Samsung Jahreschart
Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)3,34
1,26%
Santander Jahreschart
Siemens AG138,88
-0,66%
Siemens Jahreschart
Sky plc (ex BSkyB)17,28
0,06%
Sky Jahreschart
Snap Inc. (Snapchat)46,75
-3,53%
Snap Jahreschart
Stellantis17,38
2,52%
Stellantis Jahreschart
Swiss Re AG
0,00%
Swiss Re Jahreschart
Symrise AG117,25
0,51%
Symrise Jahreschart
Target Corp.218,90
-0,59%
Target Jahreschart
TeamViewer12,87
-3,63%
TeamViewer Jahreschart
Tencent Holdings Ltd56,13
1,15%
Tencent Jahreschart
Tesla857,70
10,23%
Tesla Jahreschart
Twitter53,38
-1,15%
Twitter Jahreschart
Uber39,00
0,13%
Uber Jahreschart
Varta AG127,30
0,47%
Varta Jahreschart
Virgin Galactic20,04
1,93%
Virgin Galactic Jahreschart
Vivendi S.A.11,30
-1,40%
Vivendi Jahreschart
Vodafone Group PLC1,33
0,45%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) AG Vz.205,85
5,23%
Volkswagen (VW) vz Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)53,54
-1,44%
Vonovia Jahreschart
Walmart129,40
1,09%
Walmart Jahreschart
Walt Disney148,38
2,29%
Walt Disney Jahreschart
Weir Group PLC19,80
0,00%
Weir Group Jahreschart
Wm Morrison Supermarkets plc3,24
-0,40%
Wm Morrison Supermarkets Jahreschart
Xiaomi2,51
0,22%
Xiaomi Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln