01.09.2021 13:08

EuroSTOXX 50 und Stoxx Europe 50: Diese Aktien könnten aufsteigen

Indexmonitor: EuroSTOXX 50 und Stoxx Europe 50: Diese Aktien könnten aufsteigen | Nachricht | finanzen.net
Indexmonitor
Folgen
Die Fusion von Fiat Chrysler und PSA am Anfang des Jahres dürfte von der Aufnahme des so entstandenen Autokonzerns Stellantis in den EuroSTOXX 50 gekrönt werden.
Werbung
Zudem klopft mit der spanischen Großbank BBVA eine alte Bekannte an die Tür zum Leitindex der Eurozone. Für beide Unternehmen sehen die Experten der US-Bank JPMorgan, der französischen Société Générale (SocGen) und auch der Commerzbank sehr gute Chancen für eine Aufnahme im September. Die Deutsche Post gilt zugleich als wahrscheinliche Neuaufnahme in den Stoxx Europe 50.

Ausscheiden aus dem EuroSTOXX 50 dürften nach den aktuellsten Berechnungen der Commerzbank sowie von JPMorgan ziemlich sicher der Versorger Engie sowie der Buchungssystemanbieter Amadeus IT, den die Corona-Krise schwer erschüttert hat.

Sollten zudem noch der Baustoffkonzern Saint-Gobain und die seit geraumer Zeit von Rekord zu Rekord eilende Aktie des spanischen Sendemasten-Betreibers Cellnex Telecom aufgenommen werden, was die Analysten der drei Banken ebenfalls für gut möglich halten, gelten das Medienunternehmen Vivendi und der deutsche Autobauer BMW als Entnahmekandidaten.

Die Deutsche-Börse-Tochter Qontigo wird - basierend auf den Schlusskursen vom 31. August - etwaige Änderungen im EuroSTOXX 50 und dem währungsgemischten Stoxx Europe 50 am Mittwoch, 1. September, nach Handelsschluss bekannt geben. Die Umsetzung nach dieser jährlichen regulären Index-Überprüfung erfolgt zum Montag, 20. September.

Für den Stoxx 50 sehen Analyst Yohan Le Jallé von der SocGen und auch die Experten der Commerzbank im September die Deutsche Post als Favorit. Gute Chancen habe auch die spanische Bank Santander. Für diese beiden würden dann wohl der Versorger-Netzbetreiber National Grid sowie der Technologie-Konzern SAFRAN ausscheiden.

Nicht völlig ausgeschlossen sei zudem der Aufstieg zweier Schweizer Werte: Der Luxusgüterhersteller Richemont sowie das Chemie- und Pharmaunternehmen Lonza. Die schwächsten Werte nach National Grid und SAFRAN und daher abstiegsgefährdet sind hier die britische Vodafone Group und die italienische Bank Intesa Sanpaolo, wie beide Banken ermittelt haben.

Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes exakt nachbilden (ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.

/ck/mis

NEW YORK/PARIS (dpa-AFX)

Bildquellen: ImageFlow / Shutterstock.com

Nachrichten zu Stellantis

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Stellantis

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12:46 UhrStellantis BuyGoldman Sachs Group Inc.
15.10.2021Stellantis VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.10.2021Stellantis OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.10.2021Stellantis BuyUBS AG
27.09.2021Stellantis BuyDeutsche Bank AG
12:46 UhrStellantis BuyGoldman Sachs Group Inc.
13.10.2021Stellantis OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.10.2021Stellantis BuyUBS AG
27.09.2021Stellantis BuyDeutsche Bank AG
23.09.2021Stellantis BuyKepler Cheuvreux
15.10.2020Fiat Chrysler (FCA) NeutralUBS AG
14.10.2020Fiat Chrysler (FCA) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.09.2020Fiat Chrysler (FCA) NeutralUBS AG
10.07.2020Fiat Chrysler (FCA) NeutralUBS AG
30.06.2020Fiat Chrysler (FCA) NeutralUBS AG
15.10.2021Stellantis VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.03.2021Stellantis VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.10.2020Peugeot UnderperformRBC Capital Markets
14.10.2020Peugeot UnderperformRBC Capital Markets
08.09.2020Peugeot UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Stellantis nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX letztlich wenig bewegt -- Bitcoin steigt erstmals über 66.000 US-Dollar -- Facebook vor Namensänderung? -- Sartorius steigert Erlöse -- Evergrande, ASML, Deutsche Börse, Sixt, Netflix im Fokus

Pinterest legt sich Videos im TikTok-Format zu. Bundesbank-Präsident Weidmann tritt zum Jahresende zurück. Erstflug von Boeing-Raumschiff Starliner verzögert sich weiter. United Airlines erholt sich langsam von Corona-Krise. Verizon erhöht Gewinnprognose für 2021. VINCI erhöht Umsatz und rechnet mit starken Ergebnisanstieg 2021.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln