aktualisiert: 06.04.2021 22:06

Dow beendet Handel schwächer -- DAX schließt nach neuem Rekordhoch im Plus -- IWF erhöht BIP-Prognosen -- BP kommt bei Schulden schneller als erwartet voran -- SAP, AstraZeneca, Boeing im Fokus

Folgen
Panini-Rivale Topps geht durch SPAC-Fusion an die Börse. Frankreich wird größter Einzel-Aktionär bei Air France-KLM. Chip-Nachfrage befeuert Ausbaupläne im "Silicon Saxony". BVB angeschlagen nach Manchester - Watzke: "Maßlos enttäuscht" - Hoffnung auf Verbleib von Haaland. Irische Datenschützer untersuchen Facebook-Leak.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt präsentierte sich am Dienstag in Grün.

Der DAX übertrumpfte nach dem langen Wochenende bereits zum Start sein jüngstes Rekordhoch - der Höchststand des deutschen Leitindex lag bei 15.311,86 Einheiten. Aus dem Handel ging er schließlich 0,70 Prozent fester bei 15.212,68 Punkten. Auch der TecDAX wies Aufschläge aus, nachdem er den Handel im Plus eröffnet hatte. Am Abend betrug das Plus noch 0,35 Prozent auf 3.455,84 Punkte.

Als Wermutstropfen wurde die Diskussion um weitere Coronavirus-Beschränkungen gewertet, wandte Analyst Timo Emden von Emden Research ein und sagte laut dpa: "Sollten Bund und Länder dem Vorbild des Nachbarlandes Frankreich folgen und einen vierwöchigen Lockdown verhängen, dürfte dies Anleger nicht kalt lassen."

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen zeigten sich nach dem langem Wochenende höher.

Der EuroSTOXX 50 legte zum Ertönen der Startglocke leicht zu und baute seine Aufschläge im weiteren Verlauf aus - mit 3.988,10 Stellen zeigte er sich zeitweise so hoch wie zuletzt vor gut 13 Jahren. Den Handel beendete er schließlich 0,68 Prozent höher bei 3.972,60 Punkten.

Konjunkturoptimismus prägte die Stimmung an den Börsen: Der am Karfreitag veröffentlichten US-Arbeitsmarktbericht hatte die Vorhersagen der Ökonomen deutlich übertroffen. "Die Anleger scheinen die Ostertage genutzt zu haben, um Kraft zu tanken und bei Dividendenpapieren beherzt zuzugreifen", sagte Analyst Christian Henke vom Brokerhaus IG laut dpa, dabei werde die Pandemie ausgeblendet.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Dienstag legten die US-Börsen eine Verschnaufpause ein.

Der Dow Jones ging schwächer in den Dienstagshandel und pendelte zunächst um die Nulllinie, bevor er darunter fiel. Schlussendlich verlor er jedoch 0,29 Prozent auf 33.430,84 Einheiten. Auch der Techwerteindex NASDAQ Composite eröffnete tiefer und konnte zwischenzeitliche Gewinne nicht halten: Er gab schlussendlich 0,05 Prozent auf 13.698,38 Einheiten ab. Einen neuen Rekord verbuchte derweil der S&P 500: Das Allzeithoch liegt aktuell bei 4.086,23 Stellen, aus dem Handel ging der Index allerdings 0,10 Prozent schwächer bei 4.073,95 Punkten.

Nach einem starken Wochenstart schaltete die Wall Street am Dienstag einen Gang runter. Starke Konjunkturdaten, darunter ein deutlich besserer US-Arbeitsmarktbericht für den März, hatten sowohl dem Dow Jones als auch dem S&P 500 am Vortag neue Rekordstände beschert. "Es sieht so aus, als ob die US-Wirtschaft gerade auf das Gaspedal getreten ist", so Brian O'Reilly von Mediolanum International Funds laut Dow Jones Newswires. "Das Hauptrisiko ist immer noch eine Umkehr der Fed-Sprache."

Konjunkturdaten standen am Dienstag keine auf der Agenda. Hier blieben Impulse also aus.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Asiens Börsen verbuchten am Dienstag Verluste.

Der japanische Leitindex Nikkei fiel um 1,30 Prozent auf 29.696,63 Punkte herab.

Auf dem chinesischen Festland verkleinerte der Shanghai Composite seine Verluste und notierte schlussendlich 0,04 Prozent tiefer bei 3.482.97 Indexpunkten. In Hongkong ruhte der Handel noch, zuletzt legte der Hang Seng am 1. April um 1,97 Prozent auf 28.938,74 Einheiten zu.

Der gemeldete neue Caixin-Einkaufsmanagerindizes für das verarbeitende und das Dienstleistungsgewerbe in China im März waren im Vergleich zum Vormonat uneinheitlich ausgefallen und schufen keinen klaren Impuls. In Tokio bremste außerdem der etwas festere Yen, außerdem sprachen Teilnehmer von Gewinnmitnahmen. In Hongkong blieb der Handel wegen eines Feiertags geschlossen, erst am morgigen Mittwoch wird dort wieder gehandelt.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.403,10
DAX Chart
34.874,80
DOW JONES Chart
3.424,50
TecDAX Chart
13.720,00
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
06.04.21Grupa LOTOS S.A.
Quartalszahlen
06.04.21Paychex Inc.
Quartalszahlen
06.04.21Polyphor AG
Hauptversammlung
06.04.21Valartis Group AG
Quartalszahlen
06.04.21European Reliance General Insurance
Quartalszahlen
06.04.21PT Harum Energy Tbk
Quartalszahlen
06.04.214Front Ventures Corp Registered Shs Subordinate Voting
Quartalszahlen
06.04.21AFC-HD AMS Life Science Co Ltd
Quartalszahlen
06.04.21Altai Resources Inc
Quartalszahlen
06.04.21American Shared Hospital ServicesShs
Quartalszahlen
06.04.21AudioValley S.A. Registered Shs
Quartalszahlen
06.04.21Brixton Metals Corp
Hauptversammlung
06.04.21Carbios SA
Quartalszahlen
06.04.21CastAct.
Quartalszahlen
06.04.21Evaxion Biotech A-S American Depositary Receipt Repr 1 Sh
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
06.04.2021
01:30
Durchschnittsverdienst (Jahr)
06.04.2021
01:30
Gesamte Haushaltsausgaben (Jahr)
06.04.2021
02:00
Verbraucherpreisindex (Jahr)
06.04.2021
02:00
Verbraucherpreisindex (Monat)
06.04.2021
03:30
ANZ Stellenanzeigen
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Air France-KLM4,61
3,69%
Air France-KLM Jahreschart
Amazon2712,00
-1,29%
Amazon Jahreschart
American Express Co.130,50
1,28%
American Express Jahreschart
Apple Inc.107,18
0,39%
Apple Jahreschart
AstraZeneca PLC88,75
-0,14%
AstraZeneca Jahreschart
BASF70,42
0,28%
BASF Jahreschart
Bayer53,95
0,17%
Bayer Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B237,65
-0,52%
Berkshire Hathaway Jahreschart
Beyond Meat92,21
-6,36%
Beyond Meat Jahreschart
BioNTech (ADRs)150,00
7,10%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BMW AG83,55
-0,51%
BMW Jahreschart
BP plc (British Petrol)3,61
0,11%
BP Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)5,73
1,87%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Citigroup Inc.61,30
0,18%
Citigroup Jahreschart
Coca-Cola Co.44,70
-1,02%
Coca-Cola Jahreschart
Coinbase219,00
4,29%
Coinbase Jahreschart
Commerzbank5,62
0,04%
Commerzbank Jahreschart
Credit Suisse (CS)10,56
0,00%
Credit Suisse (CS) Jahreschart
Daimler AG73,26
0,77%
Daimler Jahreschart
Deutsche Post AG50,85
-1,24%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG16,52
-0,18%
Deutsche Telekom Jahreschart
DuracellDuracell Jahreschart
E.ON SE10,57
0,96%
EON Jahreschart
GameStop Corp135,00
1,20%
GameStop Jahreschart
Infineon AG32,40
3,05%
Infineon Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.131,46
-0,80%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
KSB SE & Co. KGaA344,00
4,88%
KSB Jahreschart
LEONI AG12,35
1,81%
LEONI Jahreschart
Lufthansa AG11,20
2,75%
Lufthansa Jahreschart
Lyft41,63
1,28%
Lyft Jahreschart
Microsoft Corp.207,90
1,32%
Microsoft Jahreschart
Moderna Inc134,60
0,28%
Moderna Jahreschart
Morgan Stanley69,56
-1,00%
Morgan Stanley Jahreschart
Navistar International Corp.36,52
-0,60%
Navistar International Jahreschart
Nestlé SA (Nestle)
0,00%
Nestlé Jahreschart
Pinterest
0,00%
Pinterest Jahreschart
Plug Power Inc.18,85
1,24%
Plug Power Jahreschart
Rheinmetall AG88,20
1,08%
Rheinmetall Jahreschart
SAP SE116,80
-0,17%
SAP Jahreschart
Schneider National Inc Registered Shs -B-21,20
1,92%
Schneider National B Jahreschart
SHW AG18,80
0,00%
SHW Jahreschart
Siemens Healthineers AG48,67
0,08%
Siemens Healthineers Jahreschart
Stellantis15,00
1,15%
Stellantis Jahreschart
TeamViewer34,74
4,36%
TeamViewer Jahreschart
Tesla549,10
0,77%
Tesla Jahreschart
ToppsTopps Jahreschart
TRATON23,96
0,59%
TRATON Jahreschart
TuSimpleTuSimple Jahreschart
U.S. Xpress Enterprises Inc.US Xpress Enterprises Jahreschart
UBS10,46
0,00%
UBS Jahreschart
Volkswagen (VW) St.262,60
0,54%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Waters Corp.256,00
0,00%
Waters Jahreschart
Werner Enterprises Inc.39,60
-0,50%
Werner Enterprises Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln