aktualisiert: 20.07.2022 22:12

DAX zum Handelsschluss etwas tiefer -- Wall Street letztlich höher -- Gaslieferungen angekündigt -- Tesla übertrifft Erwartungen -- HelloFresh, Netflix, Uniper, Continental, HELLA, ASML, VW im Fokus

Folgen
Streikgefahr bei Lufthansa steigt. Biogen stockt Jahresziele nach besser als erwartet ausgefallenem Quartal auf. Shell zieht mit Deutschland-Zentrale in die Hafencity um. GAZPROM beklagt fehlende Dokumente zur Turbine für Nord Stream 1. Gasnotstand würde BASF laut Landesminister deutlich belasten. QIAGEN meldet Erfolge im Bioinformatikbereich. Frankfurter Flughafen bereitet sich auf härtestes Wochenende vor.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Nach anfänglichen Gewinnen wechselte der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch ins Minus.

Der DAX eröffnete die Sitzung höher und bewegte sich auch anschließend auf grünem Terrain. Am Mittag fiel er jedoch auf rotes Terrain, wo er die Sitzung schließlich 0,20 Prozent tiefer bei 13.281,98 Punkten beendete. Der TecDAX tendierte etwas höher, nachdem er knapp im Plus gestartet war. Letztendlich ging es für den Tech-Index um 0,45 Prozent nach oben auf 2.987,21 Punkte.

Am Vortag hatten Spekulationen über eine planmäßige Wiederaufnahme russischer Gaslieferungen für Euphorie an den Börsen gesorgt. Im Laufe des Handelstags wurden dann tatsächlich Kapazitäten für morgen angekündigt. Russlands Präsident Wladimir Putin dürfte die Gaslieferungen laut Analyst Jochen Stanzl weiterhin als politisches Druckmittel einsetzen, um seine Ziele in der Ukraine durchzusetzen. Auch wenn das Schlimmste "vorerst ausbleiben dürfte, bedeutet das nicht, dass sich die deutsche Wirtschaft nun wieder auf dem aufsteigenden Ast befindet", gibt dpa Stanzl wieder. Es gebe noch zu viele Unsicherheitsfaktoren, wie die Energieabhängigkeit, die hohe Inflation, steigende Leitzinsen und geopolitische Krisen, für einen nachhaltigen Aufschwung.

Für negative Impulse sorgten außerdem Pläne der EU, Staaten notfalls zum Gassparen zu zwingen. So sollen Reduktionsziele vereinbart werden, wenn freiwillig nicht genug gespart werde.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken

Anleger an den europäischen Börsen hielten sich zur Wochenmitte zurück.

Der EURO STOXX 50 notierte nach einem wenig bewegten Start zunächst in der Gewinnzone, ehe er auf rotes Terrain fiel. Dort beendete er den Handelstag dann mit einem Minus von 0,06 Prozent auf 3.585,24 Punkte.

Die große Euphorie aufgrund der Hoffnung auf weitere Gaslieferungen aus Russland nach Europa war jedoch verflogen, denn die Gaslieferungen werden wohl nur mit einem Bruchteil der Gesamtkapazität wieder anlaufen. Derweil plant die EU, Länder im Falle eines Gasnotstands zum Sparen zu zwingen.

Äußerungen des russischen Außenministers Sergej Lawrow, denen zufolge die Ziele seines Landes bei der Invasion der Ukraine nicht mehr auf den Donbass begrenzt sind, drücken die Stimmung ebenfalls.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den US-Börsen wurden am Mittwoch positive Vorzeichen beobachtet.

Der Dow Jones begann die Sitzung marginal fester und wechselte im Handelsverlauf häufiger zwischen Gewinn- und Verlustzone. Letztendlich fuhr er einen Gewinn von 0,15 Prozent auf 31.874,84 Punkte ein. Der technologielastige NASDAQ Composite schob sich dagegen immer weiter nach oben, nachdem er bereits stärker gestartet war. Er beendete die Mittwochssitzung 1,58 Prozent fester bei 11.897,65 Einheiten.

Zwar ermutigten starke Quartalszahlen in der gerade ins Rollen kommenden Berichtssaison die Anleger, die Angst vor einer Rezession ist aber noch längst nicht vom Tisch. Hohe Inflationsraten und Zinserhöhungen bleiben ebenfalls zentrale Themen. Ein baldiger Zinsschritt um 75 Basispunkte gilt unter Händlern als ausgemacht.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Börsen in Asien konnten zur Wochenmitte Gewinne verbuchen.

In Tokio gewann der Nikkei bis zum Handelsende 2,67 Prozent auf 27.680,26 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland notierte der Shanghai Composite derweil 0,77 Prozent höher bei 3.304,72 Zählern. Der Hang Seng in Hongkong legte letztlich um 1,11 Prozent auf 20.890,22 Einheiten zu.

An den asiatischen Aktienmärkten ging es am Mittwoch kräftig aufwärts, nach positiven Vorgaben der US-Börsen. Dort hatten nachlassende Rezessionssorgen am Vortag für Gewinne gesorgt. Nun werde gespannt auf den Verlauf der Quartalsberichtssaison in Asien gewartet, und darauf welche Auswirkungen die höheren Energiepreise und die Lieferkettenprobleme auf die Unternehmensgewinne hätten, hieß es laut Dow Jones.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Jetzt noch kostenlos für Montag anmelden!

Wie stellen Sie Ihr Depot jetzt noch krisensicher auf? Und wie generieren Sie attraktive Erträge bei vergleichsweise geringen Schwankungen? Im Online-Seminar am Montag um 18 Uhr verrät Ihnen ein Experten-Duo exklusive Aktienstrategien.

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.309,00
DAX Chart
29.605,90
DOW JONES Chart
2.658,94
TecDAX Chart
11.318,50
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
20.07.22Abbott Laboratories
Quartalszahlen
20.07.22Akzo Nobel N.V.
Quartalszahlen
20.07.22Alcoa Corp
Quartalszahlen
20.07.22Alfa Laval AB
Quartalszahlen
20.07.22ALSO AG
Quartalszahlen
20.07.22Anthem Inc.
Quartalszahlen
20.07.22ASML Holding NV NY Registered Shs
Quartalszahlen
20.07.22ASML NV
Quartalszahlen
20.07.22Baker Hughes Inc.
Quartalszahlen
20.07.22Biogen Inc
Quartalszahlen
20.07.22Comerica Inc.
Quartalszahlen
20.07.22Crown Castle Corp
Quartalszahlen
20.07.22CSX Corp.
Quartalszahlen
20.07.22Det Norske Oljeselskap ASA
Quartalszahlen
20.07.22Discover Financial Services
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
20.07.2022
01:10
RBA Governor Philip Lowe Rede
20.07.2022
02:30
Westpac Leitindex (Monat)
20.07.2022
03:10
PBoC Zinssatzentscheidung
20.07.2022
06:30
Verbraucherausgaben
20.07.2022
06:30
Verbrauchervertrauen, bereinigt
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

1&1 AG (ex 1&1 Drillisch)14,50
-2,23%
1&1 Jahreschart
ABB (Asea Brown Boveri)
0,00%
ABB (Asea Brown Boveri) Jahreschart
AccelleronAccelleron Jahreschart
adidas131,56
-1,86%
adidas Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)91,50
-0,77%
Airbus Jahreschart
Alcoa Corp38,00
-6,36%
Alcoa Jahreschart
Alphabet A (ex Google)101,18
-1,35%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon117,36
-2,61%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.154,40
-1,03%
Apple Jahreschart
Argo Blockchain PLC Registered Shs0,34
-4,01%
Argo Blockchain Jahreschart
ASML NV447,05
-0,96%
ASML NV Jahreschart
AT&T Inc. (AT & T Inc.)16,49
-0,36%
AT&T Jahreschart
Atlassian222,00
-2,52%
Atlassian Jahreschart
Bank of America Corp.32,27
-2,11%
Bank of America Jahreschart
Barry Callebaut AG (N)
0,00%
Barry Callebaut Jahreschart
BASF39,92
-3,21%
BASF Jahreschart
BAWAG45,14
-3,05%
BAWAG Jahreschart
Bayer49,90
-3,71%
Bayer Jahreschart
Biogen Inc203,15
-0,39%
Biogen Jahreschart
BioNTech (ADRs)132,25
0,92%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
Bitfarms Ltd Registered Shs1,07
-2,73%
Bitfarms Jahreschart
BMW AG71,56
-4,33%
BMW Jahreschart
BYD Co. Ltd.27,37
-1,51%
BYD Jahreschart
Carrefour S.A.15,51
0,06%
Carrefour Jahreschart
Commerzbank7,82
-4,31%
Commerzbank Jahreschart
Continental AG48,79
-9,68%
Continental Jahreschart
Deutsche Bank AG8,59
-4,09%
Deutsche Bank Jahreschart
Dropbox20,69
-2,95%
Dropbox Jahreschart
easyJet plc3,48
-8,55%
easyJet Jahreschart
eBay Inc.38,93
-1,23%
eBay Jahreschart
Eli Lilly and Co.322,35
5,52%
Eli Lilly and Jahreschart
Faurecia S.A.12,47
-8,55%
Faurecia Jahreschart
Fraport AG39,50
-6,95%
Fraport Jahreschart
GameStop Corp24,99
-0,64%
GameStop Jahreschart
Gazprom PJSCGazprom PJSC Jahreschart
General Motors36,98
-3,37%
General Motors Jahreschart
GoPro5,14
-2,48%
GoPro Jahreschart
Hannover Rück154,30
-2,40%
Hannover Rück Jahreschart
HelloFresh22,57
1,26%
HelloFresh Jahreschart
Henkel KGaA Vz.61,06
-0,23%
Henkel vz Jahreschart
Hyundai Motor Co Ltd193500,00
-1,78%
Hyundai Motor Jahreschart
ING Group9,20
-5,76%
ING Group Jahreschart
Johnson & Johnson172,02
1,41%
JohnsonJohnson Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.111,18
-2,75%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
K+S AG19,54
-7,00%
K+S Jahreschart
Kone Oyj37,73
-3,82%
Kone Jahreschart
LANXESS AG31,08
-4,52%
LANXESS Jahreschart
Lufthansa AG5,70
-3,16%
Lufthansa Jahreschart
Lyft14,44
-4,22%
Lyft Jahreschart
Marathon Group Corp
0,00%
Marathon Group Jahreschart
Mercedes-Benz Group (ex Daimler)53,99
-3,95%
Mercedes-Benz Group (ex Daimler) Jahreschart
Merck KGaA160,15
-1,23%
Merck Jahreschart
Meta Platforms (ex Facebook)144,16
-1,73%
Meta Platforms (ex Facebook) Jahreschart
Microsoft Corp.244,95
-0,43%
Microsoft Jahreschart
Moderna Inc124,86
-0,14%
Moderna Jahreschart
NEL ASA1,13
-3,14%
NEL ASA Jahreschart
Netflix Inc.231,15
-4,29%
Netflix Jahreschart
Nikola4,00
-1,86%
Nikola Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)4,41
-2,11%
Nokia Jahreschart
Novavax Inc.Novavax Jahreschart
Novavax Inc.21,79
-5,10%
Novavax Jahreschart
Novo Nordisk100,52
0,91%
Novo Nordisk Jahreschart
Palantir7,56
-3,34%
Palantir Jahreschart
PayPal Inc89,39
0,62%
PayPal Jahreschart
Philip Morris Inc.95,05
-3,14%
Philip Morris Jahreschart
Pinterest22,59
-2,67%
Pinterest Jahreschart
Polestar Automotive Holding UK Limited (A) (spons. ADRs)6,10
-4,69%
Polestar Automotive A Jahreschart
Porsche SE Vz70,14
-3,76%
Porsche Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE7,25
-2,53%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
QIAGEN N.V.41,93
-1,53%
QIAGEN Jahreschart
Renault S.A.27,76
-6,95%
Renault Jahreschart
Riot Blockchain6,37
-1,33%
Riot Blockchain Jahreschart
RTL33,04
-0,06%
RTL Jahreschart
SAP SE80,81
-2,63%
SAP Jahreschart
Sberbank2,95
-3,28%
Sberbank Jahreschart
Schaeffler AG4,65
-5,76%
Schaeffler Jahreschart
Scout2455,56
0,00%
Scout24 Jahreschart
Shell (ex Royal Dutch Shell)24,81
-7,17%
Shell (ex Royal Dutch Shell) Jahreschart
Siemens AG98,53
-0,78%
Siemens Jahreschart
Siemens Energy AG11,59
-3,94%
Siemens Energy Jahreschart
Sixt SE St.86,45
-3,68%
Sixt Jahreschart
Snap Inc. (Snapchat)10,49
-1,45%
Snap Jahreschart
Stellantis12,48
-4,72%
Stellantis Jahreschart
Stronghold Digital Mining Inc Registered Shs -A-1,10
0,92%
Stronghold Digital Mining A Jahreschart
Swisscom AG
0,00%
Swisscom Jahreschart
Temenos AG
0,00%
Temenos Jahreschart
TeraWulf Inc Registered Shs1,11
-0,89%
TeraWulf Jahreschart
Tesla283,50
-3,14%
Tesla Jahreschart
Toyota Motor Corp.14,02
-0,41%
Toyota Motor Jahreschart
Twitter41,94
-0,36%
Twitter Jahreschart
Uber28,63
-2,32%
Uber Jahreschart
Unibail-Rodamco45,01
-1,68%
Unibail-Rodamco Jahreschart
Uniper3,62
11,12%
Uniper Jahreschart
United Internet AG20,22
-2,46%
United Internet Jahreschart
Virgin Galactic4,96
-1,20%
Virgin Galactic Jahreschart
voestalpine AG18,72
-2,04%
voestalpine Jahreschart
Volkswagen (VW) St.191,35
-3,24%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Volvo Car4,74
-1,76%
Volvo Car Jahreschart
Walt Disney101,98
-1,94%
Walt Disney Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln