Hohes Kurspotenzial

Analystenlieblinge aus dem S&P 500 - Aktien von NVIDIA und AMD sind auch dabei

29.04.24 23:18 Uhr

NASDAQ-Titel NVIDIA-Aktie und AMD-Aktie mit dabei: Bei diesen S&P 500-Unternehmen greifen Wall Street-Analysten besonders gerne zu | finanzen.net

Eine Untersuchung zeigt: Die Aktien der Chipunternehmen und KI-Akteure NVIDIA und AMD befinden sich unter den Lieblingen der Wall Street-Analysten. In diesen Punkten konnten die Titel überzeugen.

Werte in diesem Artikel

• Top-Aktien der Wall Street-Analysten
• Hoher Anteil an Kaufempfehlungen
• NVIDIA und AMD überzeugen mit Kapitalrendite



Top-20-Aktien der Experten

Tag für Tag verpassen Wall Street-Experten zahlreichen Aktien neue Bewertungen - mit unterschiedlichem Ergebnis. Oftmals können diese Experteneinschätzungen auch direkte Auswirkungen auf die Kursbewegungen der betroffenen Titel haben.

Doch welche US-Aktien gehören eigentlich zu den Favoriten der Strategen? Dieser Frage hat sich das Börsenportal "MarketWatch" angenommen. Um die 20 Lieblingsaktien der Wall Street-Analysten zu ermitteln, hat das Medium alle im S&P 500 enthaltenen Titel auf den Anteil der Kaufempfehlungen untersucht. Zusätzlich wurden bei den Top-Picks auch das erwartete Umsatz- und Gewinnwachstum bis 2025 festgehalten.

Liste wird von Zoetis angeführt

Auf dem ersten Platz der Top-Liste befinden sich die Aktien des Tierarzneimittelherstellers Zoetis. Hier beträgt der Anteil an Kaufempfehlungen satte 89 Prozent. Das durchschnittliche 12-Monats-Kursziel der Analysten liegt bei 223,99 US-Dollar, während die Papiere an der NYSE zuletzt bei 158,42 US-Dollar (Schlusskurs vom 26. April 2024) gehandelt wurden - ein Aufwärtspotenzial von 41,4 Prozent. Den Einschätzungen der Experten zufolge dürfte Zoetis seinen Umsatz bis 2025 jährlich um 7,3 Prozent steigern, der Gewinn je Aktie soll sogar um 12,8 Prozent zulegen.

Platz zwei des Rankings geht an die Kreuzfahrtreederei Carnival, gefolgt von Aptiv, Insulet und Las Vegas Sands.

Sonnige Aussichten für NVIDIA

Erst gegen Ende der Liste findet sich hingegen der KI-Profiteur NVIDIA - und das, obwohl die Aktie des US-Chipdesigners in den vergangenen Monaten kein Halten zu kennen schien. Mit Platz 18 und einer "Buy"-Rate von 88 Prozent steht NVIDIA damit noch vor Bio-Techne und VICI Properties. Im Schnitt erwarten die berücksichtigten Analysten innerhalb der kommenden 12 Monate einen Kurs bei 989,01 US-Dollar. Derzeit werden NVIDIA-Aktien an der NASDAQ bei 877,35 US-Dollar (Schlusskurs vom 26. April 2024) gehandelt. Die Experten attestieren dem KI-Titel also ein Aufwärtspotenzial von 12,7 Prozent.

Während der Umsatz bis 2025 pro Jahr um 51,9 Prozent steigen soll, wird für den Gewinn je Aktie ein jährliches Plus von 69,2 veranschlagt.

AMD mit höherem Aufwärtspotenzial als NVIDIA

Branchenkollege AMD, den Melius Research-Analyst Ben Reitzes jüngst als "Mini-NVIDIA" bezeichnete, findet sich hingegen bereits auf dem sechsten Platz wieder. Zwar fällt der Chiphersteller mit einer Kaufempfehlungsrate von 80 Prozent hinter Platzhirsch NVIDIA zurück, entscheidend ist hier aber das Aufwärtspotenzial, das die Experten für die Aktie sehen. Dies beträgt - bei einem aktuellen Kurs von 157,39 US-Dollar (Schlusskurs vom 26. April 2024) und einem durchschnittlichen Kursziel von 201,42 US-Dollar - 28,0 Prozent.

Den Umsatz dürfte AMD in diesem und nächstem Jahr außerdem um 19,8 Prozent steigern. Beim Gewinn je Aktie erwarten die Strategen bis 2025 sogar ein Plus von 224,3 Prozent im Jahr.

Starke Kapitalrenditen

Neben den bereits genannten Metriken untersuchte MarketWatch bei den Top-20-Werten außerdem die Rendite auf das investierte Kapital (ROIC) der jeweiligen Unternehmen. FactSet nach setzt sich der Wert aus dem Gewinn geteilt durch die Summe des Buchwerts der Stammaktien, der Vorzugsaktien, der langfristigen Schulden und der aktivierten Leasingverbindlichkeiten zusammen. Dies soll zeigen, ob das Management der jeweiligen Firmen ein gutes Händchen im Umgang mit dem Kapital der Anleger bewiesen hat.

NVIDIA hat von allen untersuchten Werten die höchste durchschnittliche Kapitalrendite auf Fünfjahressicht vorzuweisen. Zum Zeitpunkt der Erhebung betrug diese 1.547 Prozent. Auf dem zweiten Platz folgt AMD mit einer fünfjährigen durchschnittlichen Kapitalrendite von 430 Prozent.

Diese Branchen sind im S&P 500 besonders renditestark

Darüber hinaus untersuchte MarketWatch, welche Branchen im S&P 500 in diesem Jahr bislang besonders renditestark waren - und welche eher weniger. Angeführt wurde der Index von Energieunternehmen, gefolgt von Kommunikationsdienstleistern und Firmen der Finanzbranche. Über schwache Renditen verfügten jedoch Verbrauchsgüter- und Immobilienunternehmen.

Redaktion finanzen.net

Dieser Text dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt keine Anlageempfehlung dar. Die finanzen.net GmbH schließt jegliche Regressansprüche aus.

Ausgewählte Hebelprodukte auf AMD (Advanced Micro Devices)

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf AMD (Advanced Micro Devices)

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Maurice NORBERT / Shutterstock.com, Konstantin Savusia / Shutterstock.com

Nachrichten zu NVIDIA Corp.

Analysen zu NVIDIA Corp.

DatumRatingAnalyst
11.06.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
04.06.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
03.06.2024NVIDIA BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.06.2024NVIDIA BuyUBS AG
30.05.2024NVIDIA BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
04.06.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
03.06.2024NVIDIA BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.06.2024NVIDIA BuyUBS AG
30.05.2024NVIDIA BuyUBS AG
23.05.2024NVIDIA BuyJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
11.06.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
23.05.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
23.05.2024NVIDIA HoldDeutsche Bank AG
24.08.2023NVIDIA HoldDeutsche Bank AG
29.01.2019NVIDIA UnderperformNeedham & Company, LLC
DatumRatingAnalyst
04.04.2017NVIDIA UnderweightPacific Crest Securities Inc.
24.02.2017NVIDIA UnderperformBMO Capital Markets
23.02.2017NVIDIA ReduceInstinet
14.01.2016NVIDIA UnderweightBarclays Capital
26.07.2011NVIDIA underperformNeedham & Company, LLC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für NVIDIA Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"