finanzen.net
06.12.2019 17:51
Bewerten
(0)

Carl Zeiss Meditec mit deutlichem Umsatz- und Ergebnisanstieg - Aktie knickt dennoch ein

Investitionen geplant: Carl Zeiss Meditec mit deutlichem Umsatz- und Ergebnisanstieg - Aktie knickt dennoch ein | Nachricht | finanzen.net
Investitionen geplant
Der Medizintechnikkonzern Carl Zeiss Meditec hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19 (per 30. September) von weiterhin guten Geschäften in der Augenheilkunde und Mikrochirurgie profitiert und deutlich mehr verdient.
Unter dem Strich kletterte der Überschuss um rund 27 Prozent auf 160,6 Millionen Euro, wie das MDAX-Unternehmen am Freitag bei der Vorlage ausführlicher Zahlen in Jena mitteilte. Besonders gut lief es unter anderem im Geschäft mit Lasersystemen zur Sehschärfekorrektur.

Im bereits laufenden neuen Geschäftsjahr will Carl Zeiss Meditec schneller als der Markt wachsen, teilte der Spezialist für Ausrüstungen zur Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten mit. Der Konzern geht jedoch nicht davon aus, dass die Ebit-Marge weiter deutlich steigen wird. Sie soll zwischen 17 und 19 Prozent liegen. Grund seien unter anderem geplante strategische Investitionen in Forschung und Entwicklung. Mittelfristig will Carl Zeiss Meditec eine Ebit-Marge erreichen, die nachhaltig oberhalb von 18 Prozent liegt.

Wie bereits bekannt steigerte Carl Zeiss Meditec den Umsatz um knapp 14 Prozent auf 1,46 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) belief sich auf 264,7 Millionen Euro und lag damit um rund ein Drittel über dem Vorjahreswert. Die entsprechende Marge konnte mit 18,1 Prozent um 2,7 Prozentpunkte gesteigert werden.

Anleger treten bei Carl Zeiss-Aktie auf die Euphoriebremse

Der jüngste Höhenflug der Aktien von Carl Zeiss Meditec hat am Freitag nach Zahlen und Ausblick einen jähen Dämpfer bekommen. Auf XETRA sanken sie am Freitag letztlich um 6,36 Prozent auf 103,10 Euro.

Der Medizintechniker habe ein gutes Geschäftsjahr 2018/19 hinter sich, aber der Ausblick dürfte kaum zu einer Anhebung der Markterwartungen führen, schrieb Berenberg-Analyst Scott Bardo in einer aktuellen Studie.

Im bereits laufenden neuen Geschäftsjahr will Carl Zeiss schneller als der Markt wachsen. Die Margenziele für das aktuelle Geschäftsjahr - sowie mittelfristig - seien aber wohl etwas schwächer als gedacht, sagte ein Händler. Nach dem sehr starken Lauf der Papiere machen daher die Anleger erst einmal Kasse.

Das aktuelle Minus wirft die Papiere zurück auf das Niveau von Mitte November. Zuvor, gegen Ende Oktober, waren die Anteile schon einmal abgerutscht bis auf unter 90 Euro, nachdem der Konzern auf höhere Kosten im vierten Geschäftsquartal und damit ein nicht ganz so hohes Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) im Geschäftsjahr hingewiesen hatte. Marktteilnehmer fanden diese Kursreaktion aber übertrieben und nutzten die Schwäche für Zukäufe. Bis Ende November ging es dann bergauf bis zum Rekordhoch bei 112,70 Euro.

Die Carl-Zeiss-Aktien laufen seit Jahren stark. 2019 sind sie mit einem Plus von derzeit fast 52 Prozent unter den Favoriten im MDax.

Berenberg belässt Carl Zeiss Meditec auf 'Hold'

Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Carl Zeiss Meditec nach endgültigen Jahreszahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 93 Euro belassen. Der Medizintechniker habe ein gutes Geschäftsjahr 2018/19 hinter sich, aber der Ausblick dürfte kaum zu einer Anhebung der Markterwartungen führen, schrieb Analyst Scott Bardo in einer am Freitag vorliegenden Studie.

/ajx/ag

/eas/nas

JENA (dpa-AFX)

Bildquellen: Carl Zeiss Meditec , Carl Zeiss Meditec

Nachrichten zu Carl Zeiss Meditec AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Carl Zeiss Meditec AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.12.2019Carl Zeiss Meditec kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
10.12.2019Carl Zeiss Meditec HaltenDZ BANK
10.12.2019Carl Zeiss Meditec verkaufenIndependent Research GmbH
10.12.2019Carl Zeiss Meditec buyDeutsche Bank AG
10.12.2019Carl Zeiss Meditec HoldHSBC
11.12.2019Carl Zeiss Meditec kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
10.12.2019Carl Zeiss Meditec buyDeutsche Bank AG
09.12.2019Carl Zeiss Meditec buyDeutsche Bank AG
24.10.2019Carl Zeiss Meditec buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.04.2019Carl Zeiss Meditec buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
10.12.2019Carl Zeiss Meditec HaltenDZ BANK
10.12.2019Carl Zeiss Meditec HoldHSBC
06.12.2019Carl Zeiss Meditec HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.10.2019Carl Zeiss Meditec HaltenDZ BANK
24.10.2019Carl Zeiss Meditec HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
10.12.2019Carl Zeiss Meditec verkaufenIndependent Research GmbH
06.12.2019Carl Zeiss Meditec ReduceKepler Cheuvreux
24.10.2019Carl Zeiss Meditec VerkaufenIndependent Research GmbH
07.10.2019Carl Zeiss Meditec KaufIndependent Research GmbH
23.08.2019Carl Zeiss Meditec VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Carl Zeiss Meditec AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- Glyphosat-Klagen gegen Bayer: Mediator hofft auf raschen Vergleich -- SAP, Airbus im Fokus

Boeing entdeckt neues Software-Problem bei 737 MAX. Jenoptik bleibt auf Militärgeschäft sitzen. Lufthansa setzt Flüge nach Teheran bis Ende März aus. Bisher kein Signal von Tesla für Billigung von Kaufvertrag. Richter sieht anscheinend weitere Punkte bei Winterkorn-Anklage kritisch. Schlumberger: Sonderbelastungen drücken Ergebnis. Microsoft startet große Klima-Initiative. Bitcoin übersteigt 9.000 US-Dollar-Marke.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der Rohstoffe in in Q4 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in Q4 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Im Ringen um den Erhalt des Atomabkommens drohen die Europäer dem Iran mit härteren Schritten. Glauben Sie, dass der Atom-Deal noch zu retten ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Allianz840400
XiaomiA2JNY1