finanzen.net
26.02.2019 17:48
Bewerten
(0)

AIXTRON blickt vorsichtig auf das laufende Jahr - 2018 besser als erwartet - Aktie bricht ein

Investitionszurückhaltung: AIXTRON blickt vorsichtig auf das laufende Jahr - 2018 besser als erwartet - Aktie bricht ein | Nachricht | finanzen.net
Investitionszurückhaltung
DRUCKEN
Der Spezialanlagenbauer AIXTRON dämpft nach einem starken Jahr 2018 die Erwartungen.
"2018 war ein hervorragendes Geschäftsjahr für AIXTRON", sagte Vorstand Bernd Schulte am Dienstag in Herzogenrath. "Wir blicken jedoch vorsichtiger in das Jahr 2019, da wir aktuell in der Optoelektronik eine gewisse Investitionszurückhaltung auf Seiten unserer Kunden spüren." Beim Umsatz erwartet er allenfalls eine leichte Steigerung, und das operative Ergebnis dürfte sogar sinken.

Das im SDAX und TecDAX notierte Unternehmen rechnet im laufenden Jahr mit einem Umsatz zwischen 260 Millionen Euro und 290 Millionen Euro bei einer Marge auf Basis des Gewinns vor Zinsen und Steuern (Ebit) zwischen acht und 13 Prozent. Damit liegen die Unternehmensziele unter dem Schnitt der von Bloomberg befragten Experten. Einige Experten wie der Warburg-Experte Malte Schaumann hatten ihre Erwartungen zuletzt bereits wegen der Schwäche beim Auftragseingang zum Jahresanfang heruntergeschraubt.

Auf Basis der Umsatz- und Margenprognose rechnet das Unternehmen mit einem Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) zwischen rund 21 und 38 Millionen Euro. 2018 zog das operative Ergebnis auf 41,5 Millionen Euro an - das war fast das Neunfache des 2017er-Werts. Der Umsatz legte um 17 Prozent auf 269 Millionen Euro zu. Damit schnitt Aixtron bei beiden Werten besser ab, als der Vorstand zuletzt in Aussicht gestellt und als Experten erwartet hatten.

Trüber Ausblick vergrault Anleger

Eingetrübte Geschäftsaussichten von AIXTRON haben die Aktien des auf die Halbleiterindustrie spezialisierten Anlagenbauers am Dienstag stark belastet. Im XETRA-Handel verlor das Papier bis Handelsschluss 13,49 Prozent auf 8,42 Euro.

Eine Kundenzurückhaltung bei den Aufträgen zeichne sich für das erste Halbjahr 2019 ab, schrieb DZ Bank-Analyst Harald Schnitzer. Für die zweite Jahreshälfte erwarte er aber eine Erholung. Langfristig rechnet er mit einer positiven Entwicklung.

Barclays-Analyst Andrew Gardiner verwies auf Aussagen des Managements, das eine Bestellung im OLED-Bereich andeutete. Aufträge könnten der Aktie Aufwind verleihen. Der Ausblick liege insgesamt im Rahmen der gedämpften Erwartungen.

Der Ausblick auf 2019 lese sich sehr vorsichtig, obwohl AIXTRON ein gutes Zahlenwerk für das abgelaufene Jahr präsentiert habe, sagte ein Händler am Morgen. Ein anderer schlug in die gleiche Kerbe: AIXTRON habe einen starken Jahresabschluss verzeichnet, die Ziele für 2019 seien aber schwach ausgefallen. Vor allem die Profitabilitätsaussichten böten Anlass zur Sorge.

Die Aktie des Spezialanlagenbauers unterlag zuletzt starken Schwankungen. Von einem Mehrjahreshoch von knapp 20 Euro im März 2018 ging es bis Ende Oktober unter anderem wegen der Schwäche der Chipbranche und Kursverlusten im gesamten Techsektor bis auf 7,638 Euro nach unten. Seitdem konnte sich das Papier bei zum Teil sehr großen Ausschlägen etwas erholen.

/zb/stw

HERZOGENRATH/FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: AIXTRON SE

Nachrichten zu AIXTRON SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu AIXTRON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.04.2019AIXTRON SE buyDeutsche Bank AG
15.04.2019AIXTRON SE buyDeutsche Bank AG
11.04.2019AIXTRON SE Equal weightBarclays Capital
09.04.2019AIXTRON SE buyDeutsche Bank AG
19.03.2019AIXTRON SE buyDeutsche Bank AG
18.04.2019AIXTRON SE buyDeutsche Bank AG
15.04.2019AIXTRON SE buyDeutsche Bank AG
09.04.2019AIXTRON SE buyDeutsche Bank AG
19.03.2019AIXTRON SE buyDeutsche Bank AG
01.03.2019AIXTRON SE kaufenDZ BANK
11.04.2019AIXTRON SE Equal weightBarclays Capital
01.03.2019AIXTRON SE Equal weightBarclays Capital
26.02.2019AIXTRON SE Equal weightBarclays Capital
17.01.2019AIXTRON SE Equal weightBarclays Capital
30.10.2018AIXTRON SE HoldBaader Bank
27.02.2019AIXTRON SE VerkaufenIndependent Research GmbH
31.10.2018AIXTRON SE VerkaufenIndependent Research GmbH
27.07.2018AIXTRON SE VerkaufenIndependent Research GmbH
26.07.2018AIXTRON SE SellBaader Bank
27.04.2018AIXTRON SE SellWarburg Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für AIXTRON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt höher -- Softbank steigt bei Wirecard ein -- Deutsche Bank spricht wohl mit UBS über Fusion der Vermögensverwaltung -- Boeing, Snap, eBay, SAP im Fokus

Exxon investiert über eine Milliarde Dollar in Ausbau britischer Raffinerie. Eni verfehlt mit operativem Gewinn die Markterwartung. Bieterwettkampf um Anadarko - Occidental bietet 57 Milliarden Dollar. Five-Eye-Staaten schließen Huawei von Kern-Netzwerken aus. AT&T wächst nur dank Time-Warner-Zukauf. Biogen wächst deutlich.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SAP SE716460
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Apple Inc.865985
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750