finanzen.net
26.07.2019 16:55

Intel übertrifft Markterwartungen und erhöht Jahresausblick - Aktie fällt zurück

Nach Gewinnwarnung: Intel übertrifft Markterwartungen und erhöht Jahresausblick - Aktie fällt zurück | Nachricht | finanzen.net
Nach Gewinnwarnung
Der Chiphersteller Intel hat nach der jüngste Gewinnwarnung zwar im zweiten Quartal weniger verdient und umgesetzt, die Erwartungen der Analysten jedoch übertroffen.
Werbung
Als Grund wird ein überraschender Anstieg bei PC-Verkäufen angeführt, auch im Geschäft mit Rechenzentren wurden die Erwartungen übertroffen. Der Jahresausblick wurde leicht angehoben. Der Kurs der Aktie springt nachbörslich um 5,8 Prozent auf 55,19 US-Dollar.

Der Umsatz im zweiten Quartal fiel um 3 Prozent auf 16,5 Milliarden Dollar, wie die Intel Corp mitteilte. Der Nettogewinn ging auf 4,2 Milliarden oder 0,92 Dollar je Aktie zurück, von 5 Milliarden oder 1,05 Dollar im Vorjahreszeitraum. Das bereinigte Ergebnis lag bei 1,06 Dollar je Anteil. Analysten hatten laut Factset einen bereinigten Gewinn von 0,89 Dollar je Aktie bei Einnahmen von 15,67 Milliarden Dollar erwartet.

Für 2019 wird nun mit einem Umsatz von 69,5 Milliarden Dollar gerechnet und einem bereinigten Gewinn je Aktie von 4,40 Dollar. Im April hatte der Vorstand den Ausblick beim Umsatz auf 69 Milliarden Dollar gesenkt bei einem bereinigten Ergebnis je Aktie von 4,35 Dollar. Im Januar wurden noch ein Umsatz von 71,5 Milliarden Dollar und ein bereinigtes Ergebnis je Aktie von 4,60 Dollar in Aussicht gestellt.

Für das dritte Quartal erwartet der Technologiekonzern einen Umsatz von 18 Milliarden Dollar und ein bereinigtes Ergebnis je Aktie von 1,24 Dollar. Analysten hatten mit 17,74 Milliarden Dollar und einem Ergebnis je Aktie von 1,15 Dollar gerechnet.

Die Intel-Aktie legte im nachbörslichen Handel mehr als sechs Prozent zu. Am Freitag im offiziellen Handel stand sie dann zunächst rund 2 Prozent höher, fiel im Verlauf aber zurück und verlor zuletzt 0,60 Prozent auf 51,84 US-Dollar.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Ken Wolter / Shutterstock.com, Lyao / Shutterstock.com

Nachrichten zu Intel Corp.

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Intel Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.03.2020Intel market-performBernstein Research
24.01.2020Intel SellGoldman Sachs Group Inc.
24.01.2020Intel buyUBS AG
24.01.2020Intel UnderperformRBC Capital Markets
24.01.2020Intel UnderperformBernstein Research
24.01.2020Intel buyUBS AG
24.01.2020Intel OutperformCredit Suisse Group
24.01.2020Intel overweightJP Morgan Chase & Co.
26.10.2019Intel OutperformCredit Suisse Group
25.10.2019Intel kaufenDZ BANK
26.03.2020Intel market-performBernstein Research
23.07.2019Intel HoldThe Benchmark Company
25.01.2019Intel Sector PerformRBC Capital Markets
25.01.2019Intel Mkt PerformCharter Equity
25.01.2019Intel HoldNeedham & Company, LLC
24.01.2020Intel SellGoldman Sachs Group Inc.
24.01.2020Intel UnderperformRBC Capital Markets
24.01.2020Intel UnderperformBernstein Research
25.10.2019Intel UnderperformBernstein Research
25.10.2019Intel SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Intel Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- US-Arbeitsmarkt büßt massiv Stellen ein -- adidas braucht frisches Geld -- Tesla, PUMA, TRATON, Shop Apotheke, BNP im Fokus

DIC Asset senkt wegen Corona-Krise Gewinnprognose. Nordex profitiert von hoher Nachfrage in Europa. Bundesregierung in Gesprächen mit Lufthansa über Staatsbeteiligung. RTL zieht Ausblick und Dividendenvorschlag zurück. H&M: Q1-Zahlen besser als erwartet. Ryanair hält Gewinn noch im Prognoserahmen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
mehr Top Rankings

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Amazon906866
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Lufthansa AG823212
Allianz840400
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
BayerBAY001