04.02.2021 03:33

Chefposten bei Siemens in greifbarer Nähe: Der Aufstieg von Roland Busch

Neuer Siemens-Boss: Chefposten bei Siemens in greifbarer Nähe: Der Aufstieg von Roland Busch | Nachricht | finanzen.net
Neuer Siemens-Boss
Folgen
Nach langer Zeit ist wieder ein Ingenieur an der Spitze von Siemens. Aus Erlangen stammend, Siemens weltweit größtem Standort, war der Weg zum Konzern nicht weit. Nach nun 26 Jahren Unternehmenszugehörigkeit nimmt sein Aufstieg bei Siemens mit dem Posten als Vorstandschef einen weiteren Höhepunkt, der alles Bisherige übertrifft.
Werbung
• Studium der Physik in Erlangen
• 2005 CEO von "Siemens VDO" für Asien-Pazifik in Shanghai
• Ernennung zum Nachfolger von Joe Kaeser bei der Siemens-Hauptversammlung am 3. Februar 2021


Knotenpunkt Erlangen

Roland Busch wird am 22. November 1964 im fränkischen Erlangen geboren. Dort wächst er als Sohn eines Grundschulrektors und einer Bankangestellten auf. In Erlangen geht er zur Schule, studiert Physik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sowie an der Universität Grenoble in Frankreich und promoviert, ebenfalls in Erlangen. Auch heute noch ist er in Erlangen wohnhaft, obgleich er in München eine Zweitwohnung in unmittelbarer Nähe zur Siemens-Zentrale unterhält.

1994 dann der Einstieg bei der Siemens AG, wo er in die Zentralabteilung für Forschung und Entwicklung in Erlangen als Projektleiter einsteigt. Im darauffolgenden Jahr wechselt er in die Automobilabteilung nach Regensburg, wird dort Experte für die Brennstoffzellen-Technologie und 1997 Assistent des Bereichsvorstandes. Bereits nach vier Jahren Berufslaufbahn bei Siemens übernimmt er 1998 die Leitung der zentralen Qualität und internen Beratung im Prozess- und Informationsmanagement des Konzerns.

Erfahrungen in Shanghai

Nachdem er 2001 bei der Leitung der Strategie und Beratung für die Integration von VDO in die Siemens VDO Automotive AG verantwortlich ist und anschließend 2002 zum Geschäftsgebietsleiter "Infotainment Solutions" wird, kommt eine große Beförderung auf den Erlanger zu: 2005 wird er Präsident und CEO der Autosparte "Siemens VDO" für die Region Asien-Pazifik in Shanghai. Zwei Jahre später kauft der Automobilzulieferer Continental die Siemens-Sparte für 11,4 Milliarden Euro. Busch soll eigentlich mit zu Continental gehen, doch dazu kommt es nicht. Für ihn geht es erst zurück nach Erlangen und wenig später in die Firmenzentrale nach München, wo er im Jahr 2008 die Leitung des Bereichs Corporate Strategies übernimmt.

Berufung in den Vorstand

2011 folgt schließlich der Aufstieg in den Vorstand der Siemens AG. Doch auch hier nimmt der steile Werdegang des Erlangers vorerst kein Ende. Es folgen weitere Positionen als Chief Technology Officer sowie als Chief Operating Officer.

Seit Oktober 2019 ist er stellvertretender Vorstandsvorsitzender, zeitweise auch Arbeitsdirektor der Siemens AG. Dann, im März 2020: Vizechef Roland Busch wird als Nachfolger von Joe Kaeser zum Konzernchef ernannt. Am 1. Oktober 2020 übernimmt er bereits alle relevanten Aufgabengebiete im Vorstand und die Verantwortung für das Geschäftsjahr 2021. Seine bisherigen Aufgaben gibt er an andere Vorstandsmitglieder ab und strukturiert zu diesem Anlass die gesamte Aufgabenverteilung um. Auch die ursprünglich ausgegliederten Firmen werden wieder mehr eingebunden - Siemens entwickelt sich damit noch vor Buschs offiziellem Amtsantritt entgegen der von Kaeser eingeschlagenen Richtung zur Holding: das Herausarbeiten gemeinsamer Stärken der Siemens-Businesses ist wieder größerer Schwerpunkt. Am 3. Februar 2021 wurde bei der Siemens-Hauptversammlung Joe Kaesers ehemaliges Amt endgültig an Roland Busch übergeben.

Philipp Beißwanger / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Siemens AG

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
    3
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.04.2021Siemens kaufenDZ BANK
19.04.2021Siemens buyGoldman Sachs Group Inc.
16.04.2021Siemens buyJefferies & Company Inc.
14.04.2021Siemens OutperformRBC Capital Markets
13.04.2021Siemens buyUBS AG
21.04.2021Siemens kaufenDZ BANK
19.04.2021Siemens buyGoldman Sachs Group Inc.
16.04.2021Siemens buyJefferies & Company Inc.
14.04.2021Siemens OutperformRBC Capital Markets
13.04.2021Siemens buyUBS AG
12.04.2021Siemens Equal-WeightMorgan Stanley
07.04.2021Siemens Equal weightBarclays Capital
04.02.2021Siemens Equal weightBarclays Capital
04.02.2021Siemens HaltenIndependent Research GmbH
26.01.2021Siemens HaltenIndependent Research GmbH
08.11.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
07.11.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
03.10.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
24.09.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
31.08.2018Siemens UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street letztlich in Rot -- DAX schließt stärker -- Verbrauchermagazin findet gefährliche Mängel bei Teslas 'Autopilot' -- SAP verzeichnet Wachstum -- AstraZeneca, Coinbase, Qualtrics im Fokus

Bidens Klimaziele stützen auch Wind- und Solarwerte in USA. VINCI steigert Umsatz leicht. LPKF will 2021 zulegen - Erstes Quartal mit Umsatzeinbruch. US-Flugaufsicht: Elektrik-Problem bei Boeings 737 Max weiter ungelöst. Umsatz von Vivendi steigt dank Universal Music. WashTec wehrt sich gegen aktivistischen Aktionär . Deutsche Tesla-Fabrik bei Auslastung mit 12.000 Mitarbeitern. adidas: Anscheinend Sycamore Partners, Gamut Capital an Reebok interessiert. Deutsche Börse mit schwachem Jahresstart.

Top-Rankings

Die best bezahlten Praktika der Welt
Welches Unternehmen bietet am meisten?
Renteneintrittsalter: Hier arbeiten die Menschen am längsten
Hier arbeiten die Menschen am längsten
Die 30 bestbezahlten US-CEOs
Mehrere 100 Millionen Dollar Jahresgehalt. Unter den US-CEOs keine Seltenheit.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die ewige DAX-Liga
Welche Aktien sind von Beginn an im deutschen Leitindex notiert?
James Bond und seine Autos
Welcher Sportwagen gehörte zu welchem Bond-Film?
Die 10 beliebtesten Serien laut IMDb
Diese Serien haben die besten User-Bewertungen.
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Rentendauer in Europa: So viel Zeit hat man, um die Rente zu genießen
Lohnt sich die Rente
mehr Top Rankings

Umfrage

Die STIKO hält Impfangebote für alle bis zum Ende des Sommers nach wie vor für realistisch. Würden Sie dieses - gleichgültig welcher Impfstoff - annehmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln