finanzen.net
04.03.2019 19:05

Neuer Pharma-Leiter: Amazon drängt tiefer in das Apothekengeschäft

Überraschende Wahl: Neuer Pharma-Leiter: Amazon drängt tiefer in das Apothekengeschäft | Nachricht | finanzen.net
Überraschende Wahl
Folgen
Den Einstieg in das Arzneimittelgeschäft vollführte Amazon bereits vor einiger Zeit. Nun soll dieser Bereich aber weiter vorangetrieben werden - dafür hat der US-Gigant einen neuen Pharma-Leiter benannt, der in dem Unternehmen keineswegs unbekannt ist.
Werbung

Pharma-Geschäft bekommt neuen Leiter

Bereits jetzt vertreiben Apotheker vereinzelt rezeptfreie Medikamente über den US-Handelsriesen Amazon. Und auch der Konzern selbst ist seit geraumer Zeit im Pharma-Geschäft aktiv. Um diesen Bereich nun weiter zu fördern, hat Amazon einen neuen Leiter ernannt: Nader Kabbani. Kabbani ist bereits seit 14 Jahren für das Unternehmen tätig und wurde nun mit einer neuen Aufgabe betraut. Der Amazon-Veteran sei nun "Vice President of Supplies, Special Projects", berichtete CNBC unter Berufung auf ein internes Dokument des US-Handelsgiganten.

Zu den Aufgaben Kabbanis zählt außerdem die Betreuung des Teams von PillPack. Amazon hatte das US-Startup aus dem Pharma-Bereich im Juni vergangenen Jahres für fast eine Milliarde US-Dollar gekauft, um weiter in die Branche vorzustoßen. CNBC zufolge habe Kabbani wesentlich zum Abschluss des PillPack-Deals beigetragen.

Keine Expertise in der Branche

Bekannt ist Kabbani insbesondere für seine jahrelange Arbeit mit Amazons E-Reader Kindle, den er von 2007 bis 2013 betreute. Neben seinem Job als Vizepräsident von Kindle Direct Pusblishing betreute der langjährige Amazon-Mitarbeiter die Aufgaben des Vizepräsidenten "of Worldwide Transportation and Logistics" sowie zuletzt des Zustelldienstes Amazon Flex. Über einen Hintergrund in der Pharma- und Gesundheitsbranche verfügt Kabbani zwar nicht, durch seine Expertise in den Bereichen Logistik und Lieferketten soll er das Pharma-Geschäft nun aber erfolgreich vorantreiben.

Die Branche bietet enormes Potenzial - allein in den USA sollen jährlich mehr als vier Milliarden Rezepte bestellt werden. Und wie auch in vielen anderen Bereichen findet auch in dieser Branche ein Wandel statt. "Egal wie kompliziert die Gesundheitsfürsorge hinter den Kulissen ist, die Verbraucher sehen die Apotheke als eine weitere E-Commerce-Kategorie an", erklärte Jonathan Schwartz, CEO von CareZone, einem Internet-Apotheken-Startup. "Sie wollen moderne digitale Erlebnisse. Traditionelle Anbieter sollten ihren Ansatz zur Kundenbindung überdenken."

Diverse Lizenzen beantragt

Berichten zufolge soll sich PillPack seit längerem auf den Ausbau seines Netzwerks konzentrieren und bereits einige Lizenzen beantragt haben. Darunter auch die Erlaubnis, Medikamente an Kunden in anderen Bundesstaaten liefern zu dürfen. Zudem sollen Genehmigungen für Betriebe in Washington, New Mexico und Indiana angefragt worden sein, wie einige Analysten in Erfahrung brachten.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Jonathan Weiss / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    6
  • Alle
    8
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Beste Feinde
Angst vor Konkurrenz nach Zoox-Kauf? Tesla-Chef Elon Musk legt sich erneut mit Amazon-Gründer Jeff Bezos an
Elon Musk hat auf Twitter einmal mehr gegen Jeff Bezos geschossen. Stein des Anstoßes ist dieses Mal die Übernahme des Roboterauto-Entwicklers Zoox durch den Online-Händler. Neben dem Ärger über zunehmende Konkurrenz durch Amazon dürfte bei der neuen verbalen Attacke aber auch Teslas Vergangenheit mit Zoox eine Rolle spielen.
10:01 Uhr
Amazon: Immer höher (Der Aktionär)
02.07.20
Amazon: Wieder Rekord! (Der Aktionär)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.06.2020Amazon buyJefferies & Company Inc.
08.06.2020Amazon OutperformRBC Capital Markets
01.05.2020Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
01.05.2020Amazon OutperformRBC Capital Markets
01.05.2020Amazon buyJefferies & Company Inc.
10.06.2020Amazon buyJefferies & Company Inc.
08.06.2020Amazon OutperformRBC Capital Markets
01.05.2020Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
01.05.2020Amazon OutperformRBC Capital Markets
01.05.2020Amazon buyJefferies & Company Inc.
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX verabschiedet sich schwächer ins Wochenende -- Chefwechsel bei Commerzbank? -- Deutsche Bank: Interesse an Wirecard-Teilen -- QIAGEN, Rolls-Royce, Lufthansa, Vonovia im Fokus

UBI will sich nicht von Intesa kaufen lassen. Delivery Hero verdoppelt Bestellzahlen inmitten der Pandemie. Sanofi bricht Medikamentenstudie zur Behandlung von COVID-19 ab. Mercedes-Benz muss dreistellige Millionensumme abschreiben. Airbus-Chef: Könnten mit Hilfe des Bundes 2.000 Stellen retten. Gilead Sciences: Arznei Remdesivir erhält europäische Zulassung für COVID-19.

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis