23.11.2020 15:21

Danone setzt sich Mittelfristziele und kündigt Stellenabbau an - Danone-Aktie in Verlustzone

Umstrukturierung: Danone setzt sich Mittelfristziele und kündigt Stellenabbau an - Danone-Aktie in Verlustzone | Nachricht | finanzen.net
Umstrukturierung
Folgen
Danone will die Verwaltung verschlanken und so mittelfristig nachhaltig operative Margen im Bereich zwischen 15 und 20 Prozent erzielen.
Werbung
Der französischen Nahrungsmittelkonzern kündigte an, bis 2023 insgesamt 1 Milliarde Euro Kosten einzusparen und die frei werdenden Mittel teilweise in künftiges Wachstum zu investieren. Danone geht davon aus, ab dem zweiten Halbjahr 2021 wieder zu profitablem Wachstum zurückzukehren. Ab 2022 sollen dann wieder wiederkehrende Margen auf vor COVID-19-Niveau möglich sein, also 15 Prozent und mehr. Danone bestätigte sein Ziel, den Umsatz auf vergleichbarer Basis um 3 bis 5 Prozent steigern zu wollen.

Wie angekündigt baut das Unternehmen seine Strukturen um - von einem kategorieorientierten zu einem lokalen Organisationsmodell. Die Maßnahmen, die im nächsten Jahr schrittweise umgesetzt werden, gehen mit einem Abbau von rund 1.500 bis 2.000 Stellen in den Verwaltungen vor Ort und der Konzernzentrale einher. Die gesamten Einmalkosten im Zusammenhang mit den organisatorischen Veränderungen beziffert Danone für den Zeitraum 2021 bis 2023 auf rund 1,4 Milliarden Euro. Bestätigt wurde die Jahresprognose: Sie sieht trotz schwieriger Marktbedingungen im vierten Quartal eine wiederkehrende operative Marge von 14 Prozent und einen Free Cashflow von 1,8 Milliarden Euro vor.

In Paris fällt die Danone-Aktie aktuell um 2,48 Prozent auf 51,20 Euro.

BARCELONA (Dow Jones)

Bildquellen: Mirco Vacca / Shutterstock.com

Nachrichten zu Danone S.A.

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Danone S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.02.2021Danone NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.02.2021Danone buyJefferies & Company Inc.
22.02.2021Danone OutperformCredit Suisse Group
22.02.2021Danone Sector PerformRBC Capital Markets
22.02.2021Danone HoldDeutsche Bank AG
23.02.2021Danone buyJefferies & Company Inc.
22.02.2021Danone OutperformCredit Suisse Group
19.02.2021Danone buyJefferies & Company Inc.
16.02.2021Danone OutperformCredit Suisse Group
19.01.2021Danone buyJefferies & Company Inc.
23.02.2021Danone NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.02.2021Danone Sector PerformRBC Capital Markets
22.02.2021Danone HoldDeutsche Bank AG
22.02.2021Danone NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.02.2021Danone HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.02.2021Danone SellUBS AG
19.02.2021Danone UnderperformBernstein Research
12.02.2021Danone UnderperformBernstein Research
19.01.2021Danone SellUBS AG
13.01.2021Danone UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Danone S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Live um 18 Uhr

Der neue US-Präsident Joe Biden tut alles, die Ära Trump schnell vergessen zu machen. Wie sollten sich Anleger nun positionieren? Im Online-Seminar am 1. März gibt Sandra Navidi, Gründerin der Unternehmensberatung Beyond Global und bekannt als ntv-Börsenexpertin, ab 18 Uhr ihre detaillierte Einschätzung zu den Folgen der US-Präsidentschaftswahl.

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Asiens Börsen im Plus -- Commerzbank zieht sich wohl aus Luxemburg und Hongkong zurück -- Buffett kauft eigene Aktien zurück -- Bertelsmann-Chef zeigt Interesse an ProSiebenSat.1

FDA erteilt Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson. Danone will Anteil an Chinageschäft von Mengniu losschlagen. Impfkommission prüft aktualisierte Empfehlung zu AstraZeneca-Vakzin. Robinhood verhandelt mit US-Aufsehern über Vergleich. BVB treibt Planungen für Frauenteam voran.

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln