+ + + Neu bei CMC: Gehebelt im Portfolio handeln - Realisierung 1x pro Jahr! + + + DPS sind komplexe Instrumente und unterliegen einem Verlustrisiko. -w-
17.11.2021 16:41

Commerzbank-Chef: Ausstieg des Staates wäre perspektivisch gut - Aktie fest

Unabhängigkeit im Blick: Commerzbank-Chef: Ausstieg des Staates wäre perspektivisch gut - Aktie fest | Nachricht | finanzen.net
Unabhängigkeit im Blick
Folgen
Die seit der Finanzkrise teilverstaatlichte Commerzbank würde ihre Zukunft gerne ohne den Staat planen.
Werbung
"Als private Bank glauben wir, dass es natürlich besser ist, wenn wir später auch unabhängig sind und wenn auch irgendwann mal der Staat sicherlich wieder rausgeht", sagte der aus Frankfurt zugeschaltete Commerzbank-Chef Manfred Knof am Mittwoch beim "Wirtschaftsgipfel" der "Süddeutschen Zeitung" in Berlin. Der seit Jahresbeginn amtierende Manager betonte zugleich, die Beteiligung des Staates behindere den Vorstand nicht in seiner Arbeit. "Wir haben die komplette Rückendeckung des Aufsichtsrates und ja auch der Bundesregierung für unser Transformationsprogramm."

Der Staat hatte die Frankfurter Großbank, die mitten in der Finanzkrise die kriselnde Dresdner Bank geschluckt hatte, 2008/2009 mit mehr als 18 Milliarden Euro Steuergeldern vor dem Kollaps bewahrt. Die staatlichen Hilfen hat die Bank bereits vor Jahren zurückgezahlt, der Bund ist aber noch mit 15,6 Prozent größter Anteilseigner des MDAX-Konzerns.

Weil sich die FDP in der Vergangenheit mehrfach für einen Rückzug des Staates aus der Commerzbank ausgesprochen hatte, sehen Beobachter bei einer Regierungsbeteiligung der Liberalen eine steigende Wahrscheinlichkeit, dass der Bund sein Aktienpaket abstößt. Allerdings ist das Aktienpaket aktuell nur einen Bruchteil der 5,1 Milliarden Euro wert, die es seinerzeit gekostet hatte.

Knof bekräftigte, der Vorstand konzentriere sich auf den Konzernumbau inklusive des Abbaus Tausender Stellen. Es gehe darum, "alle Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass die Commerzbank auch eigenständig bleiben kann". Dabei sei auch beim Aktienkurs binnen eines Jahres einiges geschafft worden. "Das ist noch lange nicht da, wo wir hinwollen. Aber wir sind auf dem richtigen Weg", sagte Knof.

Via XETRA gewinnen Commerzbank-Titel derzeit 1,59 Prozent auf 7,16 Euro.

/ben/DP/stw

FRANKFURT/BERLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: Vytautas Kielaitis / Shutterstock.com, Commerzbank AG

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.01.2022Commerzbank Sector PerformRBC Capital Markets
13.01.2022Commerzbank BuyKepler Cheuvreux
10.01.2022Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.12.2021Commerzbank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.12.2021Commerzbank HoldWarburg Research
13.01.2022Commerzbank BuyKepler Cheuvreux
30.11.2021Commerzbank BuyKepler Cheuvreux
15.11.2021Commerzbank BuyKepler Cheuvreux
11.11.2021Commerzbank BuyKepler Cheuvreux
11.11.2021Commerzbank OverweightMorgan Stanley
17.01.2022Commerzbank Sector PerformRBC Capital Markets
10.01.2022Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.12.2021Commerzbank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.12.2021Commerzbank HoldWarburg Research
06.12.2021Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
09.11.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital
05.11.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital
04.11.2021Commerzbank VerkaufenDZ BANK
29.10.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital
20.10.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX vor tieferem Start -- Asiens Börsen im Minus -- LEONI im Fadenkreuz des Bundeskartellamts -- Deutsche Telekom steigt in den Markt mit Cloud-Telefonie ein

Apple warnt Politik vor Datenschutz-Aufweichung durch neue Gesetze. ASML verdoppelt nach starkem Jahr Dividende - 20% Wachstum 2022 erwartet. 'D-Day' für Johnson? Parteiinterne Rebellen wollen Premier stürzen. BVB scheitert im Pokal an St. Pauli. Hypoport: Wachstum bei Europace verbessert sich etwas im vierten Quartal.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln