10.01.2020 06:32

So haben die größten Kryptowährungen 2019 abgeschnitten

Digitale Währungen: So haben die größten Kryptowährungen 2019 abgeschnitten | Nachricht | finanzen.net
Digitale Währungen
Folgen
Kryptowährungen haben 2019 mehrheitlich einen Erholungskurs eingelegt. Doch nicht für alle lief es gleich gut. Wie die größten der digitalen Coins abgeschnitten haben.
Werbung
• Bitcoin hat knapp 90 Prozent an Wert zugelegt
• Größter Verlierer in diesem Jahr war Ripple
• Binance Coin und Tezos mit Kursfeuerwerk

Obwohl Kryptowährungen immer noch von einigen kritisch beäugt werden, scheinen sie sich immer mehr zu etablieren. Mit Marktkapitalisierungen in Milliardenhöhe sind die digitalen Währungen ein Phänomen, vor dem wohl niemand mehr die Augen verschließen kann. Wie lief das Jahr 2019 für die größten Kryptowährungen?

Bitcoin mit großem Wertzuwachs

Für den König der Kryptowährungen, den Bitcoin, lief das Jahr 2019 insgesamt gesehen mehr als gut. Auf Jahressicht konnte die nach Marktkapitalisierung größte Kryptowährung mehr als 90 Prozent an Wert dazugewinnen (Stand: 19.12.2019 17:30 Uhr) und steht wieder bei mehr als 7.000 US-Dollar. Die Marktkapitalisierung des Bitcoin beträgt derzeit knapp 130 Milliarden US-Dollar.

Wie das kommende Jahr für den Bitcoin wird, darüber sind sich Experten uneinig. Vor allem die Frage nach Sicherheit und Regulierung von Kryptowährungen werden auch den größten Coin weiter beschäftigen. Das Bitcoin-Halving, das im Mai nächsten Jahres ansteht und die Blockbelohnung pro geschürftem Bitcoin auf 6,25 Coins halbiert, dürfte laut Einschätzung von Experten aber sehr wahrscheinlich zu Kursbewegungen und Ausschlägen nach oben führen.

Ethereum etwas tiefer

Bei Ethereum hat sich auf Jahressicht wenig verändert. Die Kursentwicklung bis zum 19. Dezember um 17:30 Uhr liegt bei vier Prozent im Minus. Ethereum ist mit einer Marktkapitalisierung von knapp 14 Milliarden US-Dollar die derzeit zweitgrößte Kryptowährung überhaupt. Ethereum-Fans versprechen sich vom Update auf Ethereum 2.0 - auch Serenity genannt - Anfang des kommenden Jahres wieder neuen Antrieb.

Ripple musste deutlich abgeben, Tether wenig bewegt

Schlecht lief es 2019 für Ripple. Der Coin, um den es in letzter Zeit auch nachrichtentechnisch ziemlich still war, verlor 46 Prozent seines Wertes. Mit einer Marktkapitalisierung von 8,2 Milliarden US-Dollar gehört der Coin aber dennoch zu den ganz großen im Bereich der Kryptowährungen.

Bei Tether hingegen hat dieses Jahr kaum zu Veränderungen geführt. Der Coin steht derzeit mit 1 US-Dollar zwei Cent tiefer als zum Jahresbeginn.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Bitcoin Cash und Litecoin mit positiver Entwicklung

Zwei Kryptwährungen, für die es 2019 gut lief, sind Bitcoin Cash und Litecoin. Beide haben auf Jahressicht bis zum 19. Dezember 2019 um 17:30 Uhr um die 30 Prozent an Wert gewonnen. Der Hardfork der beliebtesten Kryptowährung ist derzeit gut 188 US-Dollar wert. Litecoin wird aktuell bei knapp 40 US-Dollar gehandelt.

Noch zur Mitte des Jahres sagte ein Bitcoin-Experte voraus, dass der Bitcoin seine Vormachtstellung in Sachen Marktkapitalisierung so weit ausbauen würde, dass die anderen Altcoins bedeutungslos werden würden. Dass dem nicht so ist, und auch in den anderen Altcoins Potenzial liegt, zeigen Bitcoin Cash und Litecoin auf beeindruckende Weise.

EOS mäßig an Wert verloren

Eher unbekannt unter Krypto-Interessenten ist auch heute noch EOS. Mit einer Marktkapitalisierung von derzeit 2,3 Milliarden US-Dollar sollte der Coin aber auch nicht unbeachtet bleiben. Im Jahr 2019 hat EOS um die vier Prozent an Wert verloren.

Binance Coin im Höhenflug

Im Höhenflug befindet sich der Binance Coin. Zwar schafft er es in Sachen Marktkapitalisierung mit zwei Milliarden US-Dollar nur auf Platz acht der größten Kryptowährungen. Trotzdem ist der Binance Coin dem Bitcoin zumindest in Sachen Performance einen großen Schritt voraus: Der Binance Coin konnte in diesem Jahr bis zum 19. Dezember 2019 um 17:30 fast 120 Prozent an Wert dazugewinnen.

Bitcoin SV kaum verändert

Im Gegensatz dazu hat sich der Bitcoin SV, der im November vergangenen Jahres als Abspaltung des Bitcoin entstand, wenig verändert - weniger als einen Prozent ist er in die Höhe gewandert. Das SV im Namen des Hard Forks steht für "Satoshis Vision" - also die Vision des anonymen Gründers von Bitcoin. Ziel der Abspaltung ist es, das originale Bitcoin Protocol wiederherzustellen.

Tezos mit raketenmäßiger Wertsteigerung

Eine raketenmäßige Wertsteigerung hat die weitgehend unbekannte Kryptowährung Tezos in diesem Jahr hingelegt. Ein Kursfeuerwerk mit einem Plus von fast 220 Prozent sticht in Sachen Performance die anderen der zehn größten Kryptowährungen aus. Allerdings liegt der Kurs des Tezos recht niedrig - derzeit bei 1,49 US-Dollar (Stand: 19.12.2019, 17:30 Uhr) - so dass sich auch kleine Wertveränderungen prozentual sehr stark auswirken.

Das könnte Sie auch interessieren: JETZT NEU - Bitcoin & Co. über die finanzen.net App handeln

Was das neue Jahr in Sachen Kryptowährungen bringt, bleibt abzuwarten. Fakt ist: Es bleibt spannend zu beobachten, wie die verschiedenen Coins performen werden.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: r.classen / Shutterstock.com, Wit Olszewski / Shutterstock.com

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Immer wieder rutschte der Deutsche Leitindex in letzter Zeit um ein paar hundert Punkte von seinem neuen Allzeithoch ab. Allerdings nur, um Anlauf zu nehmen und dann wieder in neue Höhen vorzustoßen. Noch ist jedoch nicht entschieden, wohin die Reise führt. Wie es mit DAX und Co. weitergeht, erfahren Sie heute live im Online-Seminar.

Jetzt noch kostenlos anmelden!
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,21290,0000
0,00
Japanischer Yen133,3515-0,1285
-0,10
Pfundkurs0,8592-0,0020
-0,23
Schweizer Franken1,0894-0,0001
-0,00
Russischer Rubel87,4275-0,1910
-0,22
Bitcoin33196,609417,2109
0,05
Chinesischer Yuan7,7598-0,0105
-0,13

Heute im Fokus

Vor Fed-Entscheid: DAX dreht ins Minus -- Börsen in Fernost geben nach -- ABOUT YOU-IPO geglückt -- SAP setzt weiter auf mittelfristig schnelleres Wachstum -- GlaxoSmithKline, Oracle, VW im Fokus

Für Beiersdorf läuft es wieder besser - Jefferies rät zum Kauf. Fed dürfte ultralockeren Kurs trotz Inflationsschubs beibehalten. Sixt-Aktie: Erich Sixt übergibt an seine Söhne. Ericsson-Studie: Langsamer Start für 5G in Westeuropa. Erneut Arbeitsausfall im VW-Stammwerk wegen fehlender Halbleiter.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Top-Rankings

Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
Die Unternehmen mit den meisten Patienten
Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln