Gemeinschaftswährung schwach

Euro Dollar Kurs: Euro nahe Jahrestief - Türkische Lira auf Talfahrt

03.10.23 21:07 Uhr

Euro Dollar Kurs: Euro nahe Jahrestief - Türkische Lira auf Talfahrt | finanzen.net

Der Kurs des Euro ist am Dienstag im US-Handel unter Druck geblieben.

Werte in diesem Artikel
Devisen

0,1287 EUR 0,0001 EUR 0,09%

7,7687 CNY -0,0075 CNY -0,10%

0,8632 GBP -0,0012 GBP -0,14%

8,5097 HKD -0,0495 HKD -0,58%

161,3490 JPY -0,0110 JPY -0,01%

31,4434 TRY -0,3130 TRY -0,99%

1,0896 USD -0,0076 USD -0,69%

1,1584 EUR 0,0015 EUR 0,13%

0,0062 EUR 0,0000 EUR -0,02%

0,9176 EUR 0,0061 EUR 0,67%

Bereits im späten europäischen Geschäft war die Gemeinschaftswährung Euro zeitweise bis auf 1,0448 Dollar und damit auf den tiefsten Stand des laufenden Jahres gerutscht. Noch niedriger wurde der Euro zuletzt im vergangenen Dezember gehandelt.

Werbung
CNY/EUR und andere Devisen mit Hebel via CFD handeln (long und short)

Handeln Sie Währungspaare wie CNY/EUR mit Hebel bei Plus500 und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.

Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Zuletzt notierte die Gemeinschaftswährung wieder etwas höher bei 1,0478 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0469 (Vortag: 1,0530) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9552 (0,9496) Euro.

Robuste US-Konjunkturdaten verstärkten den Verkaufsdruck auf den Euro. Im August gab es überraschend viele offene Stellen in den Vereinigten Staaten. Am Markt wurde auf die Möglichkeit einer weiteren Zinserhöhung durch die US-Notenbank im Kampf gegen die hohe Inflation verwiesen. Zuletzt hatte sich das Fed-Mitglied Loretta Mester für eine weitere Erhöhung ausgesprochen.

Allerdings stellte auch EZB-Chefvolkswirt Philip Lane am Dienstag eine mögliche weitere Zinserhöhung in der Eurozone in Aussicht, was den Kurs des Euro stützte. Es sei noch Arbeit zu erledigen, um die Inflation nach unten zu drücken, sagte er. Nach wie vor sei das angestrebte Inflationsziel nicht erreicht, und die Jahresrate liege weiter deutlich über der angestrebten Marke von mittelfristig zwei Prozent in der Eurozone.

Weiter auf Talfahrt zeigte sich die türkische Lira. Nachdem bekannt geworden war, dass die Inflation in dem Land im September auf über 60 Prozent gestiegen ist, fiel der Kurs der Landeswährung im Handel mit dem US-Dollar auf ein Rekordtief. Zeitweise kostete ein Dollar 27,60 Lira und damit so viel wie noch nie. Für einen Euro wurden zuletzt 28,84 Lira gezahlt.

/la/he

NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: Sailom / Shutterstock.com, Nagy-Bagoly Arpad / Shutterstock.com