27.05.2022 23:00

Microsoft-Gründer Bill Gates: "Bitcoin trägt nichts zur Gesellschaft bei"

Krypto-Kritik: Microsoft-Gründer Bill Gates: "Bitcoin trägt nichts zur Gesellschaft bei" | Nachricht | finanzen.net
Krypto-Kritik
Folgen
Dass Microsoft-Gründer Bill Gates kein Fan von Kryptowährungen ist, machte er bereits in der Vergangenheit mehr als deutlich. Nun schoss er im Rahmen einer Reddit-Fragerunde noch einmal nach.
Werbung
Bill Gates schon seit längerem als Bitcoin-Kritiker bekannt
• Kritik an hohem Energieverbrauch und keinem Mehrwert für Gesellschaft
• Warnung vor hochriskanten Bitcoin-Investments

An Bill Gates ist keine Krypto-Fan verloren gegangen. Das machte der Microsoft-Gründer schon in der Vergangenheit deutlich, als er letztes Jahr in einem Bloomberg-Interview davor warnte, sich von der Krypto-Hysterie anstecken zu lassen. Hintergrund war das von Tesla-Chef Elon Musk angekündigte, großanlegte Bitcoin-Investment des Elektroautobauers in Höhe von 1,5 Milliarden US-Dollar, welches für großen Aufschwung am Krypto-Markt sorgte.

Werbung
Bitcoin und andere Kryptos mit Hebel handeln (long und short)
Bitcoin und andere Kryptowährungen haben zuletzt deutlich korrigiert. Handeln Sie Kryptos wie Bitcoin oder Ethereum mit Hebel bei der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Gates nicht bullish gegenüber Bitcoin

So meinte Gates damals: "Ich glaube, dass sich Menschen in diese Manien einkaufen, die nicht so viel Geld übrig haben, also ich bin nicht bullish für den Bitcoin und mein genereller Gedanke ist, dass, wenn Sie weniger Geld als Elon haben, sollten Sie wahrscheinlich aufpassen". Bei einem Milliardär wie Musk würde er sich da weniger Sorgen machen, wenn der Bitcoin-Kurs große Schwankungen zeige.

Digitalwährungen als solche bieten viele Vorteile

Auf Nachfrage der Interviewerin, warum Gates nicht bullish gegenüber dem Bitcoin eingestellt sei, erklärte der Tech-Enthusiast, dass er generell positiv gegenüber Digitalwährungen eingestellt sei und mit der Bill und Melinda Gates Stiftung auch an ebensolchen arbeite, allerdings würde diese einem anderen Ansatz folgen, als es der Bitcoin tue, der enorme Energiemengen verschlinge und für Anonymität stehe. Die Digitalwährungen, die die Stiftung anstrebe, seien reguliert, um Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu verhindern, aber sie würden gleichzeitig die Vorzüge von günstigen Transaktionskosten bieten. So hätten schon während der Corona-Pandemie verschiedene Länder von diesen kostengünstigen Überweisungen profitieren können. Dementsprechend seien Digitalwährungen als solche "etwas super Positives", die letztlich auch bei den ärmsten Ländern ankommen würden.

Bitcoin ohne Mehrwert für die Gesellschaft

Jüngst bekräftigte Bill Gates nun seine Kritik am Bitcoin im Rahmen einer Fragerunde des Forums Reddit. So antwortete er auf die Frage, ob er Bitcoin oder andere Kryptowährungen besitze: "Ich besitze keine. Ich mag es in Dinge zu investieren, die einen wertvollen Output generieren. Der Wert von Unternehmen wird dadurch bestimmt, wie sie tolle Produkte herstellen. Der Wert von Krypto wird nur dadurch bestimmt, was jemand anderes bereit ist dafür auszugeben, anders als bei anderen Investments, trägt dies also nichts zur Gesellschaft bei."

Krypto-Markt unter Druck

Die Einschätzung des Microsoft-Gründers kommt zu einer Zeit, in der Bitcoin und andere Kryptowährungen unter großen Druck stehen. So hat sich die angespannte Stimmung an den Finanzmärkten auch auf den Krypto-Markt ausgewirkt und für drastische Abschläge gesorgt. Auch der Crash des algorithmischen Stablecoins Terra hat insbesondere bei Kleinanlegern eine Schockwelle ausgelöst, zahlreiche Investoren sehen sich einem Totalverlust gegenüber.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Microsoft Corp.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Microsoft Corp.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Dimitrios Kambouris/Getty Images, Chesnot/Getty Images

Nachrichten zu Microsoft Corp.

  • Relevant
    1
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Outperformance
Dieser Dividendenfonds schlägt den S&P 500 dieses Jahr um Längen
Der Buffalo Flexible Income Fund verlor seit Jahresbeginn weniger als 3 Prozent, während der S&P 500 um annähernd 20 Prozent fiel. Wie ist die gute Performance des Fonds zu erklären?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Microsoft Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.06.2022Microsoft BuyJefferies & Company Inc.
10.06.2022Microsoft OverweightBarclays Capital
09.06.2022Microsoft OverweightJP Morgan Chase & Co.
03.06.2022Microsoft OutperformCredit Suisse Group
03.06.2022Microsoft OverweightJP Morgan Chase & Co.
13.06.2022Microsoft BuyJefferies & Company Inc.
10.06.2022Microsoft OverweightBarclays Capital
09.06.2022Microsoft OverweightJP Morgan Chase & Co.
03.06.2022Microsoft OutperformCredit Suisse Group
03.06.2022Microsoft OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.07.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
13.06.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
30.04.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.07.2020Microsoft verkaufenCredit Suisse Group
19.11.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
26.09.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
14.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
13.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Microsoft Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0223-0,0044
-0,42
Japanischer Yen138,2575-1,2050
-0,86
Pfundkurs0,8566-0,0023
-0,27
Schweizer Franken0,9912-0,0030
-0,30
Russischer Rubel65,95454,3495
7,06
Bitcoin19751,457383,4833
0,42
Chinesischer Yuan6,8554-0,0436
-0,63

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX legt zu -- Asiens Börsen schließen in Rot -- S&P reduziert Bonitätsausblick von Uniper und Fortum auf negativ -- Just Eat, VW, EVOTEC, AUTO1 im Fokus

Personal übt harte Kritik am Krisen-Management der Lufthansa. Kartellamt will härtere Wettbewerbskontrolle auch bei Amazon. Fraport-Chef erwartet noch lange Abfertigungsprobleme. USA will wohl Verkaufsverbot für ältere ASML-Anlagen nach China. Netflix-Serie 'Stranger Things' erreicht eine Milliarde Streamingstunden. Neuartige Blutkrebs-Therapie von Roche bekommt beschleunigte FDA-Überprüfung.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Was schätzen Sie - wie hoch ist der Volumenanteil an Wertpapieren in ihrem Depot, die Nachhaltigkeitsziele verfolgen bzw. Nachhaltigkeitsmerkmale aufweisen? (Ökologische Nachhaltigkeit, Soziale Nachhaltigkeit und / oder gute Unternehmensführung betreffend)

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln