finanzen.net
25.05.2020 13:07

Darum kann der Euro die 1,09-Dollar-Marke zurück erobern

Nach ifo-Geschäftsklimaindex: Darum kann der Euro die 1,09-Dollar-Marke zurück erobern | Nachricht | finanzen.net
Nach ifo-Geschäftsklimaindex
Folgen
Der Euro hat sich bis zum Montagmittag von zwischenzeitlichen Verlusten erholt und die Marke von 1,09 US-Dollar zurückerobert.
Werbung
Angesichts des etwas besser als gedacht ausgefallenen ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland notierte die Gemeinschaftswährung zuletzt bei 1,0904 Dollar und damit in etwa so hoch wie in der Nacht. Insgesamt aber hielten sich die Kursbewegungen zu Wochenbeginn in Grenzen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,0904 Dollar festgesetzt.
Werbung
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Vor der Veröffentlichung des ifo-Index hatte der Euro sein bisheriges Tagestief bei 1,0871 Dollar erreicht. Dies war der niedrigste Stand seit einer Woche.

Die Stimmung deutscher Unternehmen hellte sich nach einem historischen Einbruch wegen der Corona-Krise ein wenig stärker auf als von Analysten erwartet. Das vom Münchner ifo-Institut erhobene Geschäftsklima stieg im Mai um 5,3 Punkte auf 79,5 Zähler. Der Anstieg erfolgt von einem Rekordtief aus.

Analysten äußerten sich nach den ifo-Zahlen zwar nicht euphorisch, sahen aber einen Hoffnungsschimmer am Horizont. "Die Konjunkturerwartungen, die für die Finanzmärkte entscheidende Komponente, haben nach dem Rekordtief im April ihren Tiefpunkt wohl durchschritten", schrieb etwa Jörg Zeuner, Chefvolkswirt des Vermögensverwalters Union Investment.

Jörg Krämer, Chefvolkswirt der Commerzbank, ergänzte: "Im Mai oder Juni könnte die Industrieproduktion alleine deshalb merklich anziehen, weil die Autobauer ihre Produktion nach dem zwischenzeitlich Einstellen wieder aufgenommen haben. Aber nach dieser reflexhaften Erholung dürfte es langsamer bergauf gehen, als es vorher runtergegangen ist; wir rechnen nicht mit einer V-förmigen Erholung."

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Nataliia Melnychuk / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13340,0000
0,00
Japanischer Yen121,5795-0,0105
-0,01
Pfundkurs0,89860,0002
0,02
Schweizer Franken1,0633-0,0002
-0,02
Russischer Rubel80,76200,0065
0,01
Bitcoin8354,3398142,9199
1,74
Chinesischer Yuan7,93860,0007
0,01

Heute im Fokus

DAX geht unter 12.500 Punkten aus dem Handel -- Dow Jones schließt höher -- US-Behörden ermitteln angeblich gegen Wirecard -- Daimler, Commerzbank, Deutsche Post, Delivery Hero, VW, TRATON im Fokus

EZB-Chefin Lagarde: Achten genau auf Wirtschaftsentwicklung. SAP macht Ex-Topmanager von Cisco zum Strategiechef. Walgreens will in USA Ärztezentren bauen. Alstom unterstreicht Bedeutung von Fusion mit Bombardier. Auch VW-Tochter Seat steckt weitere Milliarden in E-Mobilität. Boeing-Aktie volatil: Einigung mit Angehörigen der Opfer des ersten 737-Max-Absturzes. Apple beliefert freie Werkstätten in Europa mit Original-Ersatzteilen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Deutschland debattiert über ein Ende der coronabedingten Maskenpflicht im Handel. Wie ist Ihre Meinung dazu?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Plug Power Inc.A1JA81
Amazon906866
NikolaA2P4A9
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750