22.01.2018 17:06
Bewerten
(0)

Warum der Euro etwas zulegen kann - auch Südafrikanischer Rand gefragt

US-Shutdown: Warum der Euro etwas zulegen kann - auch Südafrikanischer Rand gefragt | Nachricht | finanzen.net
US-Shutdown
DRUCKEN
Der Eurokurs hat am Montag in einem überwiegend ruhigen Handel etwas zugelegt.
Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2245 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Der amerikanische Dollar tendierte dagegen zu vielen Währungen etwas schwächer. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs nachmittags auf 1,2239 (Freitag: 1,2255) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8171 (0,8160) Euro.

Leichte Unterstützung erhielt der Eurokurs zum Wochenstart aus Deutschland. Der SPD-Parteitag hatte am Sonntag grünes Licht zur Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit den Unionsparteien gegeben. Damit ist eine wichtige Hürde auf dem Weg zu einer Regierungsbildung in der größten Volkswirtschaft der Eurozone genommen. Das sorgte für Optimismus an den Märkten, auch wenn beide Seiten sich auf schwierige Verhandlungen einstellen.

Der anhaltende Verwaltungsstillstand in den USA belastete den Dollarkurs zwar, allerdings nicht besonders stark. Die ökonomischen Folgen des "Government Shutdown" seien überschaubar, sagte Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank. Für die Finanzmärkte gebe es keinen Grund zur Panik. Senatoren der Demokraten und der Republikaner berieten am Montag über eine Lösung des Haushaltsstreits. Gegen Abend soll erneut über einen Übergangshaushalt abgestimmt werden.

Rückenwind erhielt zu Wochenbeginn der südafrikanische Rand. Zum amerikanischen Dollar stieg er auf den höchsten Stand seit Mai 2015. Beobachter verwiesen auf eine Entscheidung der politischen Führung der Regierungspartei ANC vom Wochenende. Demnach soll der umstrittene Präsident Südafrikas, Jacob Zuma, zurücktreten. Eine Frist sieht die Aufforderung allerdings nicht vor. Zumas Regierung hatte angesichts immer neuer Korruptionsskandale viel Vertrauen an den Finanzmärkten verspielt und damit auch die südafrikanische Währung unter Druck gebracht.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,88085 (0,88365) britische Pfund, 135,66 (135,54) japanische Yen und 1,1764 (1,1758) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1332,60 (1334,95) Dollar gefixt./bgf/she/he

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Nataliia Melnychuk / Shutterstock.com, iStock/SusanneB, VojtechVlk / Shutterstock.com, Bluehand / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,2295-0,0033
-0,27
Japanischer Yen131,4140-0,1960
-0,15
Pfundkurs0,8803-0,0031
-0,35
Schweizer Franken1,15090,0006
0,05
Russischer Rubel69,2606-0,4138
-0,59
Bitcoin7917,240230,0903
0,38
Chinesischer Yuan7,7902-0,0375
-0,48

Heute im Fokus

DAX geht mit Mini-Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Neue Mitglieder bescheren XING kräftiges Wachstum -- Tweet von Kylie Jenner löst Snap-Kursrutsch aus -- T-Aktie, HP im Fokus

Kooperation zwischen RIB Software und Microsoft treibt RIB-Aktie an. McDonald's auf Sparkurs? Blue Buffalo-Aktie legt vorbörslich zweistellig zu: General Mills will Blue Buffalo kaufen. Kein Cheeseburger im Happy Meal. US-Investor zu Bitcoin: Warum sollte ich die Währung der Zukunft verkaufen? Bank of America hebt Zinsprognose für USA an.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

KW 8: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Sechsstelliges Einkommen
So viel Geld lässt sich in Deutschland mit YouTube verdienen
Regionen mit guten Gehältern
In diesen Städten sind Arbeitnehmer am zufriedensten

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
GeelyA0CACX
Allianz840400
BMW AG519000
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Siemens AG723610
adidas AGA1EWWW
Infineon AG623100