finanzen.net
04.08.2020 23:16

Tech-Tipp: So kann Google Maps mehr

Alleskönner: Tech-Tipp: So kann Google Maps mehr | Nachricht | finanzen.net
Alleskönner
Folgen
Die meistgenutzte Navigationsplattform der Welt bekommt immer mehr neue Funktionen und Möglichkeiten. Viele User kennen aber nur einen Bruchteil davon.
Werbung

Allgemein bekannt sind nur die Google Maps Basisfunktionen

Die seit dem Jahr 2005 von Google betriebene Navigationsplattform Maps verzeichnet eine Milliarde Nutzer monatlich. Das sind mehr als jede andere Navigationsplattform vorweisen kann. Insgesamt verwenden 41 Prozent der Internetnutzer Google Maps, die anderen Nutzer verteilen sich auf Apple Maps und weitere Plattformen. Trotz der allgemeinen Beliebtheit kennen aber nur die wenigsten User die vielen praktischen Funktionen der Plattform.

So ist die einfache Routenplanung ständig in Gebrauch, auch die Ansichten "Karte" und "Satellit" sowie Street View werden häufig verwendet - diese Funktionen reichen vielen Nutzern aus. Leider - denn gleichzeitig gibt es auch die Einstellung "Gelände", die Höhenmeter anzeigen kann oder das Rushhour Balkendiagramm, das hilft, den Berufsverkehr zu umgehen. Gilt es, einen Ort noch viel genauer zu bestimmen als per Adresse, können auch Koordinaten gesucht oder ermittelt werden, indem ein Punkt auf der Karte lange gehalten wird. Weiter geht es mit der Berechnung der tatsächlichen Entfernung zweier Standorte per Luftlinie und der "Lighting"-Suche nach dem hellsten Weg nachts nach Hause.

Google Maps auf Reisen

Und auch, wer sich in der Heimat auskennt und die Plattform nicht so häufig nutzt, greift auf Reisen für gewöhnlich zur Navigationsapp. Die App kann nämlich auch mit dem Auto verbunden werden und die Reise mit der Berechnung des Verkehrsaufkommens und alternativer Routen angenehmer machen. Die App gibt auch Informationen über die Umgebung: Wo ist die nächste Tankstelle, wo ein Restaurant, ein Geldautomat und so weiter. Der seit neuestem in die App integrierte Google-Übersetzer hilft im Ausland, Straßennamen richtig auszusprechen und sich besser zurecht zu finden.

Kombination mit Google Assistant

Auch der Google Assistant ist mittlerweile über die Maps-App zugänglich, sodass nicht ständig am Steuer hin und her gewechselt werden muss. Der Assistant macht die Fahrt dadurch sicherer und bietet die Möglichkeit, über die Kalenderapp des Geräts den Tag zu planen, ToDo-Listen zu machen und sich Nachrichten vorlesen zu lassen.
Außerdem können iPhone User Siri, die nicht so gut in Verbindung mit Google Maps funktioniert, in der Maps-App beiseite schieben und statt dessen den Google Assistant einschalten.

Übrigens kann, wer es eigentlich nicht so mit dem Assistant am Hut hat auch ganz einfach manuell über die Maps-App auf Spotify oder Apple Music zugreifen ohne die Anwendung wechseln zu müssen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Naypong / Shutterstock.com

Nachrichten zu Alphabet A (ex Google)

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alphabet A (ex Google)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.07.2020Alphabet A (ex Google) OutperformRBC Capital Markets
31.07.2020Alphabet A (ex Google) overweightBarclays Capital
31.07.2020Alphabet A (ex Google) OutperformCredit Suisse Group
31.07.2020Alphabet A (ex Google) kaufenGoldman Sachs Group Inc.
22.07.2020Alphabet A (ex Google) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
31.07.2020Alphabet A (ex Google) OutperformRBC Capital Markets
31.07.2020Alphabet A (ex Google) overweightBarclays Capital
31.07.2020Alphabet A (ex Google) OutperformCredit Suisse Group
31.07.2020Alphabet A (ex Google) kaufenGoldman Sachs Group Inc.
22.07.2020Alphabet A (ex Google) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
02.11.2018Alphabet A (ex Google) neutralJMP Securities LLC
12.10.2018Alphabet A (ex Google) HoldPivotal Research Group
26.09.2018Alphabet A (ex Google) HoldMorningstar
24.07.2018Alphabet A (ex Google) HoldMorningstar
24.07.2018Alphabet A (ex Google) HoldCanaccord Adams
15.05.2019Alphabet A (ex Google) verkaufenCredit Suisse Group
24.11.2008Google sellMerriman Curhan Ford & Co
19.11.2008Google ausgestopptNasd@q Inside
16.03.2007Google Bär der WocheDer Aktionärsbrief
08.03.2006Google im intakten AbwärtstrendDer Aktionär

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alphabet A (ex Google) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX vorbörslich im Plus -- Asiens Märkte fester -- Tesla bestätigt Jahresziele und verspricht Schnäppchen-Tesla -- Nike steigert Gewinn -- Palantir-IPO rückt näher -- Daimler, TUI, Siemens im Fokus

Aurora Cannabis mit Milliardenverlust. Fed sieht Wirtschaft auf unsicherem Weg - Ruf nach Konjunkturpaket. United Internet-Aktie: Netzagentur wird zum Schiedsrichter im Streit um Mobilfunk-Markt. Conti-Betriebsrat sieht Schaden für Konzern durch Kürzungspläne. ams und OSRAM einigen sich auf Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Umfrage

Wie zufrieden sind Sie mit den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Daimler AG710000
BayerBAY001
NikolaA2P4A9
Allianz840400
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Lufthansa AG823212
XiaomiA2JNY1